„Die Menschen dieses Landes sind keine Untertanen.“ – Hans-Jürgen Papier

Offener Brief an die Mitglieder des Bundestages anlässlich der geplanten Abstimmung zur Impfpflicht am 7. April 2022


Das Netzwerk Kritische Richter und Staatsanwälte hat für die voraussichtliche Abstimmung über die Gesetzentwürfe zur Impfpflicht am 7. April 2022 den obigen Offenen Brief an die Mitglieder des Deutschen Bundestages verfasst. Der Brief wurde an die Bundestagspräsidentin mit der Bitte um Weiterleitung an die Abgeordneten übersandt. Er steht hier auch zum DOWNLOAD und darf frei geteilt werden.

360 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Veronesi auf 17. April 2022 bei 0:48
    • Antworten

    Grazie di cuore! Non mollate! Fate giustizia! RiprendeteVi la libertà di vivere! 🙏

    Übersetzung:

    Herzlichen Dank! Gebt nicht nach! Sorgt für Gerechtigkeit! Bringt uns die Freiheit des Lebens zurück!

    Das Moderationsteam

    • Christine Koch auf 15. April 2022 bei 11:32
    • Antworten

    Von ganzem Herzen Dank für Ihre Integrität und Ihren Mut.

    • Jochen Korm auf 14. April 2022 bei 12:43
    • Antworten

    Die Impfpflicht ist mitnichten vom Tisch. Im Hintergrund laufen ganz andere Dinge, bei denen die WHO, die EU, Regierungen vieler Staaten, NGOs sowie die mittlerweile üblichen, Milliarden schweren Verdächtigen mit ihren korrupten Organisationen fernab der Öffentlichkeit sich daran machen, alle Macht an sich zu reißen, die möglicherweise noch vorhandenen Reste von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu beseitigen. Vom Selbstbestimmungsrecht der Völker (UN-Charta) gar nicht zu reden.
    Halt: Es stimmt nicht, dass dies alles „fernab von der Öffentlichkeit“ geschieht. Es ist selbstverständlich auf den Websites der oben genannten Protagonisten sauber dokumentiert. Nur hört man darüber nicht einmal die leiseste Andeutung in den öffentlich-rechtlichen Medien oder in der seriösen Presse. Selbst in sogenannten Alternativen Medien geht es über eher schwer zu belegende Behauptungen nicht hinaus.

    Der Wirtschafts-Journalist Norbert Häring hat sich die gar nicht hoch genug anzuerkennende Mühe gemacht, herauszufinden, was hinter der CORONA-Hyster – pardon – Pandemie in Wirklichkeit steckt. In drei kurzen Videos mit Links zu allen Quellen, die referenziert werden (ich habe sie alle überprüft), hat Herr Häring zusammengetragen, was passieren wird, wenn wir nichts dagegen unternehmen:

    https://www.youtube.com/channel/UC99JefKKsQBmQ6SgbrdlbX
    Quellen ebenda

      • Thefrank auf 23. April 2022 bei 14:35
      • Antworten

      Seite nicht mehr verfügbar…

  1. Vielen Dank für Ihren Einsatz!

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,

    danke für Ihren Einsatz für die Grund- und Freiheitsrechte aller Bürger. Ihr offener Brief hat sicher bei dem ein oder anderen Bundestagsabgeordneten berechtigte Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Umsetzung einer „Impfpflicht“ erzeugt.
    Nach aktueller Lage (kausal mit der Impfung stehende Nebenwirkungen und Todesfälle) ist es notwendig einen generellen Stopp von „Impfungen“ mit notzugelassenen „Impfstoffen“ herbeizuführen, um weiteren Schaden und Leid abzuwenden.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihre Stellungnahme zur allgemeinen „Impfpflicht“ auch auf die „Impfpflicht“ im Gesundheitswesen ausgeweitet/erweitert werden könnte, da auch hier die gleiche Gefahr für Leib und Leben unserer Mitmenschen im Gesundheitswesen besteht.

    Viel Grüße
    Thea

    • harald Norkus auf 8. April 2022 bei 18:20
    • Antworten

    Es ist wohl doch nicht vorbei.
    https://www.godmode-trader.de/analyse/biontech-erhaelt-impfstoffrahmenvertrag-bis-2027,10948734

  3. Kriminell ist, wer jemanden nötigt – auffordert dieses Zeug sich einimpfen zu lassen.
    Mord ist es für mich, wenn derjenige an den Folgen und Nebenwirkungen sterben muss.
    Man muss diese teuflischen Menschen zur Rechenschaft ziehen.

    1. Doch wie meinen Sie – Monika – kann das Zustandekommen, dass diese „teuflischen Menschen“ zur Rechenschaft gezogen werden?

    2. Krankhafte Besessenheit.
      Der Duden bezeichnet besessen als im Volksglauben verwurzelt „von bösen Geistern beherrscht, wahnsinnig“ oder allgemeiner als „von etwas völlig beherrscht, erfüllt. Das könnte zutreffen.
      Unser Gesundheitsminister K.L. ist für alles andere wie ein Kampfhund, nur nicht für die Gesundheit. Zum Wohle des deutschen Volkes, schaden von ihm zu nehmen, oder fern zu halten…jaja..
      Er läuft wie ein Hamster im Rad und hat schon wieder seine Visionen für den Herbst.

      Wie wäre es zur Abwechslung mal hier mit Gesundheitssystem: Reformieren statt reparieren
      https://www.ugb.de/gesundheitsfoerderung/gesundheitssystem-reformieren-statt-reparieren/

  4. Jetzt gibt es die Möglichkeit, im Herbst die Erkrankungen auf natürlicher Basis wahrzunehmen. Wichtigster Schritt: Keine Tests mehr! Dann sehen wir, wie Jahrhunderte zuvor, wer wie erkrankt. Keine Symptome – gesund, leichte Symptome – Erkältung, schwere Symptome mit Fieber – vermutlich Grippe, zu Hause bleiben, Bettruhe, altbewährte Hausmittel und Medikamente etc. Wer sich diesem Vorgang verwehrt, gehört zu den Verschwörern.
    Hier noch die parteiliche und namentliche Abstimmungsliste:
    https://corona-blog.net/wp-content/uploads/2022/04/20220407_2-data.pdf
    Da zu vermuten ist, dass kein endgültiges Ende angesagt ist, obwohl der Verstand und wissenschaftliche Belege natürlich anderes sagen, sollte man diese Liste gut aufbewahren.

    • Dr. med. Susanne Lehmkuhl-Eichhorn auf 8. April 2022 bei 0:29
    • Antworten

    Ein ganz großes Dankeschön an das Netzwerk Krista sowie alle weiteren Organisationen, Vereine, Zusammenschlüsse etc. von engagierten Menschen jeden Alters, die seit über 2 Jahren unermüdlich dabei waren – und hoffentlich weiter dabei sind – aufzuklären, Lügen zu entlarven, immer wieder den Diskurs mit Menschen – auch direkt mit den Politikern – gesucht haben.

    Und auch einen großen Dank an jeden Einzelnen, der die Kraft aufgebracht hat, das zu tun, der (ich gendere jetzt nicht aus Zeitgründen) auf Spaziergängen war, auf Demonstrationen, der im privaten wie auch beruflichen Umfeld versucht hat Menschen aufzuklären, sensibel zu machen für die Unwahrheiten, das Narrativ der Politik und der den Politikern zuarbeitenden Institutionen wie RKI, PEI, STIKO etc. – sowie für das Aussprechen dieses fast kompletten Versagens der Presse / der Medien, als eigentlich schützende Organe der Meinungsfreiheit.

    Ebenso ein Dankeschön an alle diejenigen, die in dieser Zeit standhaft waren und auch blieben, als sie mit viel Schmerz erleben mussten, wie Familien, Freundschaften und Gruppen zerbrachen, an diesem durch die Politik getriebenen Keil.

    Bitte bleibt weiter standhaft, bleibt stark, trefft Gleichgesinnte, um Euch nicht so allein zu fühlen und aufzutanken.

    Denn es ist noch nicht vorbei.
    Auch für mich war das heute zwar ein kleiner Etappensieg – aber wir sind meiner Meinung nach noch weit davon entfernt, genügend Boden „gewonnen“ zu haben, um uns wieder sicherer zu fühlen.

    So schnell geben die Agierenden an der Spitze nicht auf. Zu viel steht für sie auf dem Spiel. Macht macht süchtig – und ein Entzug ist bekanntlich schwer.

    Es sollte aus meines Sicht unbedingt weitergehen mit Spaziergängen, Demonstrationen usw.

    Denn – die einrichtungsbezogene „Impf“-Pflicht besteht ja weiterhin.
    Tausende von Menschen betrifft das – in der Pflege, Betreuung, in den Praxen (Ärzte, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten,…, Reinigungskräfte in diesen Einrichtungen, Hausmeister … ) etc. – es geht hier ja nicht nur um eine Berufsgruppe.
    Auch für diese Menschen muss weitergekämpft werden, genauso, wie für die, bei denen es um die Masernimpfpflicht geht.

    Wir brauchen in einem Land, was eigentlich eine freiheitliche Grundordnung hat, keine Impfpflicht, GAR KEINE.
    Und zudem sind diese Präparate KEINE Impfstoffe – es handelt sich um eine zelluläre Gentherapie. Nur weil die Stoffe, seit sie auf dem Markt sind, Impfungen genannt werden, sind es noch lange keine.
    Ein Hai ist auch keine Banane, nur weil ich ihn Banane nenne – er ist und bleibt ein Hai.

    Wie gut Propaganda und geschickt eingesetzte Manipulation wirkt, merkt glaube ich jeder von uns tagtäglich, wenn wir diese Präparate „Impfungen“ nennen. Auch ich erwische mich immer wieder dabei und ärgere mich dann darüber. Es sind Injektionen mit experimentell, nicht zugelassenen, zellulären Gentherapeutika.
    Mit einer Impfung im herkömmlichen Sinne haben die rein gar nichts zu tun. Und jedes andere Präparat wäre so niemals in die Studienphase am Menschen gebracht worden, und wenn doch, dann wäre es innerhalb kürzester Zeit bei diesem Nebenwirkungsprofil, auch und besonders an schweren und tödlichen Nebenwirkungen, sofort wieder vom Markt genommen worden.

    Also – im Grunde genommen ist die „Pflicht zur Injektion einer zellulären Gentherapie gegen SARS-CoV2 ab 60 Jahren“ heute gescheitert – und das ist auch gut so.

    Was wir benötigen, aber nicht erst seit 2020, sind Ehrlichkeit, Transparenz, Respekt und Wertschätzung dem anderen gegenüber, die nicht verhandelbare Akzeptanz der Grund- und Menschenrechte sowie eine Verantwortung und Haftung für getroffenen Entscheidungen – auch und gerade in der Politik.

    Es gibt also noch viel zu tun – aber eine kleine Verschnaufpause sei uns gegönnt 🙂 – ich „köpfe“ jetzt auch meinen alkoholfreien Sekt und werde mir einen hinter die Binde gießen.
    Denn am Samstag muss ich wieder fit sein, für die nächste Demo – schließlich möchte ich als nicht zellulär gentherapierte Ärztin auch bald wieder arbeiten. Zurzeit geht das ja nicht, wegen dieser einrichtungsbezogenen „Impf“-Pflicht.

    Also – ich zähle auf Euch, bleibt bitte weiter dabei, nicht jetzt schlapp machen und sich durch das besser werdende Wetter täuschen lassen (obwohl das heute mit dem Regen und Sturm ja nicht gerade besseres Wetter war – passte anscheinend zur Stimmung im Bundestag bei Lauterbach und Co. :)).

    Der Herbst ist schneller da, als uns lieb ist – und dann kommt die nächste Überraschung unserer „feinen“ „Spieltruppe“.

    Herzliche Grüße,
    Dr. med. Susanne Lehmkuhl-Eichhorn

      • Frank Günther auf 23. April 2022 bei 14:45
      • Antworten

      Ich kann Ihnen versichern:
      Die „Informationskampagne“ mit für und wider, wurde vorher mittels realistischer Simulationen genau geplant. Ähnlich wie die Teststadt Hassloch in der Realität, hat man eine virtuelle Umgebung mit 100000 individuellen „Personen“ (ähnlich wie “ die Sim’s) erstellt. Den Effekt kann man Tag täglich selbst erleben. Da waren und sind Profis am Werk.
      Augen auf und Verstand ein, mit dem Mut und der Kraft des Herzens.

    • Christian Jacobs auf 7. April 2022 bei 21:33
    • Antworten

    Vielen lieben Dank für alles Ihr seid gesegnet. Gruß Ihr Christian Jacobs

  5. Wenn man so durch die Medien liest komme ich mir vor wie in einem falschen Film. Überall ist die Enttäuschung groß das es nun doch keinen Impfzwang gibt. Die ganzen Nebenwirkungen und auch schwere Nebenwirkungen bis hin zum Tod durch diese Spritze, die auch belegbar sind, sind kein einziges Wort wert.
    Wo ist das Problem ? Es kann sich doch jetzt weiterhin jeder freiwillig impfen lassen so oft wie er will, von mir aus bis zum abwinken.
    Ich bin damit durch und werde es nie verstehen was in manchen Köpfen abgeht. 90 % der Bevölkerung laufen auch weiter mit der Maske durch die Gegend. Ob Supermarkt, ob an der Luft, ja sogar auf dem Fahrrad. Das wurde in den Köpfen vieler Bürger eingebrannt. Jeder wie er mag.
    Ich kann jetzt wenigstens meine 3 gebrauchten Sabbermasken aus den 2 Jahren entsorgen ;-).
    Ab und an werde ich hier aber trotzdem mal wieder reinschauen.

    Alles Gute und lieben Dank für eure Mühe

      • Harald Norkus auf 7. April 2022 bei 21:44
      • Antworten

      Lieber/ Liebe B.H.
      der Prof. erklärt mit einfachen Worten Geopolitische Zusammenhänge.
      Mir ging nicht nur ein Licht auf. ( Ca. 1 Std. )
      https://odysee.com/@NuitDebout-Munich:7/prof.-dr.-christian-krei%C3%9F-%C3%B6konomische:7

      Ernst Wolf zum gleichen Thema (2 Std.)
      https://youtu.be/VXXewsokz4s

      • Harald Norkus auf 7. April 2022 bei 21:53
      • Antworten

      Die Medien erklärt Prof. Michael Meyen hier
      https://wissen-ist-relevant.com

    • Harald Norkus auf 7. April 2022 bei 19:54
    • Antworten

    Super, die Vernunft hat gesiegt !
    Wissen von kompetenter Stelle wie dieser Seite war sicher
    Ausschlag gebend für viele Abgeordnete für ihre Entscheidung.

    Selbst wenn sich der eine oder andere Politiker Gedanken macht
    wie man diese Seite abschaltet oder die Betreiber nötigt die
    Veröffentlichungen einzustellen ( Gilt auch für andere Seiten )
    wird der gewünschte Effekt nicht kommen.

    Ken FM hat veröffentlicht, Ken FM ist abgeschaltet.
    Seine Arbeit ist aber unvergessen und verbreitet sich weiter.

    Die Bibel ist Übersetzt und gedruckt.
    Der Fehler der Kirche, sie haben sich auf Luther konzentriert.
    Hätte die Kirche den Buchdruck verboten, die Auswirkung mag ich
    mir nicht vorstellen.

    Den gleichen Fehler machen die Akteure der Angstpolitik wieder.
    Sie glauben wenn der Verbreiter von Wahrheiten keinen Broterwerb
    mehr hat, verstummt er von allein.
    Weit gefehlt, sie schreiben immer noch und veröffentlichen immer mehr.

    Danke an alle die sagen „ Hier stehe ich, ich kann nicht anders“

    • Barbara Dylong auf 7. April 2022 bei 19:47
    • Antworten

    Ich danke allen, die sich unermüdlich dafür eingesetzt haben, die Menschheit von dieser Giftspritze zu befreien. Ob es die Spaziergänger sind, die auf die Straße gegangen sind, die Eltern die ihre Kinder geschützt haben, und jetzt Politiker, die erkannt haben, dass die Macht die sie ausüben nicht mit dem Gesetz konform ist. Ich sage von Herzen danke für jeden Einsatz der geleistet wurde.

    • nora sievert auf 7. April 2022 bei 19:14
    • Antworten

    Meinen aller herzlichsten Dank für Euren Einsatz und auch für die damit verbundene Arbeit. Ihr verdient den aller höchsten Respekt. Durch Menschen wie Euch, wurden viele andere vor Leid geschützt. Darüber hinaus, bestärkt Ihr meinen Glauben an einen funktionierenden Rechtsstaat.

    Hochachtungsvoll
    Nora Sievert

    • Birgit Böcker auf 7. April 2022 bei 16:16
    • Antworten

    Es hat geklappt, ich hätte es nie gedacht.
    Vielen Dank an Alle, die gekämpft haben.
    L. G.

    • Ute Gehweiler auf 7. April 2022 bei 15:38
    • Antworten

    Die sind nicht an Corona, sondern an den Nebenwirkungen der sog. Coronaimpfungen verstorben. ( siehe Pathologiekonferenz von Dr. Arne Burkhard.

    • Kurt Brodwolf auf 7. April 2022 bei 15:29
    • Antworten

    Herzlichen Dank an KRISTA!
    Bitte weiter machen; WHO und die EU werden nicht so leicht locker lassen.

      • R.Jeremias auf 7. April 2022 bei 20:31
      • Antworten

      Ganz große Klasse, das dieses „Krista“ so angewachsen und Mutig , Wir Alle , kämpfe auch weiter, toll zu wissen das es doch viele Menschen noch gibt die sich fürs Menschenleben mit Selbstbestimmung krumm machen, bin auch am Ende für den großen Kreis (12000 km demofahrten in 2 j) jetzt geht’s im Kleinen im Netzwerk Nachbarn weiter, traurig wie funktional sie folgen…Mlg An Alle Mutigen, Liebt Euren Nächsten

    • Astrid Junek auf 7. April 2022 bei 14:57
    • Antworten

    Vielen Dank auch für Ihren Einsatz!

    Fürs Erste ist die Kuh vom Eis….mal sehen, was uns in den kommenden Monaten noch so blüht.
    Der Phantasie des Gesundheitsministers sind ja keine Grenzen gesetzt…das hat er in der Vergangenheit schon oft bewiesen.

    Darum, stark bleiben.
    Und wachsam.

    Einen schönen Tag allen,
    und feiern wir heute den Sieg des Gesunden Menschenverstands, der sich durchgesetzt hat!

    • Tim Acker auf 7. April 2022 bei 14:43
    • Antworten

    Auch ich wollte mich bei Krista bedanken, sowohl für den letzten Brief an die Abgeordneten als auch die hervorragende Stellungnahme.
    Danke.

  6. Danke!!! an alle, die sich in den letzten Monaten so vehement gegen Impfpflicht eingesetzt haben! Danke an KRISTA! Es scheint ja, dass Protest und Widerstand doch manchmal noch etwas bringen, auch wenn man nicht weiß, wann sie mit der nächsten krassen Menschenrechtsverletzung um die Ecke kommen.
    Heute fällt mir ein großer Stein vom Herzen, auch wenn ich von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht betroffen bin, die heute leider erneut nicht abgewählt wurde. Aber heute ist erstmal ein wunderschöner, glücklicher Tag, den wir feiern sollten!

  7. Herzlichen Dank an KRISTA, alle anderen Initiatoren und Kommentatoren, aber auch an die Abgeordneten welche sich gegen die Impfpflicht ausgesprochen haben. Ob man das als Etappensieg oder endgültige Beilegung ansehen kann wird sich zeigen. Im Moment bin ich selig.

  8. Juhu. … die Impfpflicht ist gescheitert. Leider haben 296 Abgeordnete wider besseren Wissens dafür gestimmt, aber die vernünftige Mehrheit war dagegen. Ein guter Tag, nach allem bangen und hoffen. Endlich aufatmen.

  9. Vielen Dank für den Offenen Brief und Eure Arbeit ! Heute ist ein guter Tag für die Demokratie und die Selbstbestimmung der Bürger dieses Landes !

  10. Juhu…. die Impfpflicht ist gescheitert, leider haben 296 Abgeordnete wider besesseres Wissen zugestimmt. Zum Glück hat die Mehrheit vernünftig abgestimmt. Ein guter Tag….endlich aufatmen.

  11. Wunderbar, die Impfpflicht ist gescheitert!
    Was für ein schöööööner Tag!

  12. In Deutschland ist die Einführung einer Corona-Impfpflicht gescheitert. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ich habe in meinen ganzen 66 Jahren ( ab morgen ) noch nie so gezittert wie heute. Was für ein schönes Geburtstagsgeschenk 😉

    1. Mir geht es wie Ihnen. Schlimm genug, dass man vor unserer Regierung und insbesondere einzelnen Politakteuren, welche keinerlei Respekt vor elementaren Grundrechten haben, offenbar mittlerweile Angst haben muss…… So schlimm war es noch nie und so kann es wohl kaum weitergehen.

    2. Gratulation zum Geburtstag, bin auch 56 jahrgang und habe noch drei Monate Zeit. Freue mich ebenso, da ich gesundheitlich angeschlagen bin und Nebengeräusche nicht brauche.

    3. #geburtstagsgeschenk – Für mich ebenso!!! Bin zwar noch u60, habe aber genau so gezittert, denn es ist klar, wenn der Damm erst mal gebrochen ist, werden bald alle Menschen betroffen sein. Ich bin auch schon von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht betroffen, über deren Aussetzung ja heute auch abgestimmt wurde, aber leider erneut für Beibehaltung gestimmt wurde.

      Aber freuen wir uns beide heute über unser schönstes Geburtstagsgeschenk!
      Viele Grüße!

      1. …das tun wir mal 😉 ;-)..Und was die einrichtungsbezogene Impfpflicht angeht denke ich mal kommt da bestimmt noch was nach.
        Ich würde es mir wünschen das diese eben jetzt auch noch fällt.

        Und ganz lieben Dank an Krista und ihrem ganzen Team was dahinter steht. Ihr glaubt gar nicht bei wievielen Menschen jetzt ein Stein vom Herzen fällt. Grüße aus dem hohen Norden

  13. Ich bin so fertig von dieser Impfpflichtdebattenzeit, dass ich vorgestern träumte, ich würde mit meiner bettlägrigen Mami vom Balkon springen.
    Zeit meines Lebens leide ich unter Nebenwirkungen von Medikamenten.
    Die krasseste Reaktion war ein schwerer Urtikariaanfall bei dem ich hätte sterben können.

    Ich werde mich nicht impfen lassen
    und sollten Menschen sich gezwungen fühlen, keinen anderen Ausweg mehr sehen durch diesen Druck von allen Seiten, dann ist dieser Stadt bei diesen Menschen Schuld an allen Nebenwirkungen oder Schlimmeren!!

    Das alles macht wütend, aber auch unendlich traurig….

    Dieser Impfstoff schützt zudem auch nicht wirklich!!

    Und auch von mir herzlichen Dank für diesen offenen Brief!

  14. Keine Impfpflicht!!! Jeder hat das Recht frei zu entscheiden, ob er sich impfen lässt oder nicht! Die Impfstoffe schaffen keine Immunität, somit ist der Name Impfstoff schon falsch! Die ‚Impfstoffe‘ sind eigentlich Gentherapieen, was nicht einmal ehrlich kommuniziert wurde, denn mit einer Gentherapie hätten sich sicherlich nicht so viele Menschen einverstanden erklärt!

  15. Ohne Worte

    https://reitschuster.de/post/verlaengerung-der-haftungsbefreiung-fuer-impfstoff-hersteller/

    ( eigentlich hatte ich nie mehr vor Kommentare zu schreiben ) bin sonst überall nur noch eine stille Leserin. Aber hier geht es um etwas was ich nicht schweigend hinnehme.

  16. Es darf nicht zu einer Impfpflicht kommen! Es gab Tote in meinem Bekanntenkreis nach dieser Impfung, die Hinterblieben sind von der Regierung, die die Bevölkerung zur Impfung gängelt, vollkommen allein gelassen. Eine Impflicht – egal für welche Alters- oder Berufsgruppe – wäre kriminell!

  17. Die Impfpflicht zerstört die Zukunft unseres Sohnes, zerstört unsere Heimat. Er ist erzogen zur Differenzierung, Offenheit, Ehrlichkeit, Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft, Heimatverbundenheit, Gewaltlosigkeit und Selbstbestimmung. Der Gesetzgeber treibt uns aus dem Land wo wir geboren sind, wo wir Freunde und Familie haben, unserer Arbeit nachgehen, Steuern zahlen.
    Wenn die rechtlichen Mittel ausgeschöpft sind und die finanziellen/ gesetzgeberischen Zwangsmaßnahmen greifbar nah sind, dann ist es soweit. Es wird eine Flucht, nicht nur vor der Impfpflicht.
    Die Geschichte zeigt, nur wenn die Mehrheit der Bevölkerung mitmacht, dann sind fürchterliche Verbrechen durchführbar.

    Ich wünsche allen Unbeugsamen ein gutes Durchhaltevermögen und bestmöglichen Rechtsbeistand.

  18. Man fühlt sich so verdammt hilflos und ohmächtig wenn man das durchliest. Was läuft hier wirklich ?

    Das muss muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

    Bundestag stimmt über Corona-Impfpflicht ab – Eckdaten des Gesetzentwurfs

    https://rtde.xyz/inland/135625-bundestag-stimmt-uber-corona-impfpflicht/

    1. Gerade habe ich vom Verleger Bohlinger gehört, dass die Skripte: “ Gerechtigkeit für das Volk“ von Andrea Schneider fertig sind und ab jetzt dort bestellt werden können.
      Das wurde unter anderem geschrieben, um diese Hilflosigkeit aufzuheben. Genaueres werde ich gleich noch als Antworten zu anderen Kommentaren schreiben.

  19. Für das Recht auf körperliche Unversehrtheit und gegen eine Impflicht in jeglichem Sinne!!!

    • Eugen Graf auf 7. April 2022 bei 8:08
    • Antworten

    Warum zum Teufel will der Staat das alle diese Injektion bekommen? Die Substanzen wirken nicht wie versprochen, die Krankheit ist gut behandelbar. Jeder vernünftige Mensch muss das erkennen. Warum also? Geht es nur um Geld? Wohl kaum!

    1. Haben Sie schon einmal von den ‚Georgia Guidestones‘ gehört? Da steht die Antwort auf Ihre Frage in Stein gemeißelt.

    2. Peter

      wie dumm muss man eigentlich sein um zu behaupten die Krankheit ist gut behandelbar. Knapp 130000 Tote sehen das aber anders.

        • Ute Gehweiler auf 7. April 2022 bei 15:37
        • Antworten

        Dies sind nicht an Corona, sondern an den Nebenwirkungen der sog. Coronaimpfungen verstorben. ( siehe Pathologiekonferenz von Dr. Arne Burkhard.

      1. Sich objektiv informieren, steht jedem offen. Die Mainstream Medien verkünden nicht nur Wahrheiten!

    • Günther Larisch auf 7. April 2022 bei 7:41
    • Antworten

    Ich bin gegen eine Immpfpflicht in für selbstverantwortung

    • Rosemarie Nadler auf 7. April 2022 bei 7:35
    • Antworten

    Ich bin gegen eine Impfpflicht!

  20. Ich bin Pflegefachkraft und finde schon die Einrichtungsbezoge Impflicht ein Hohn! Wir sehen täglich die Nebenwirkungen dieser angeblichen Spritze zum Schutz (Fremdschutz, Eigenschutz oder vor schweren Verlauf) nix davon stimmt! Da ich mich nicht impfen lasse wie viele meiner Kollegen habe ich gekündigt. Ich liebe meine Job aber nicht so sehr das ich mir diese 💉 geben lasse.Das Gesundheitssystem wird kaputt gespart, keiner der Liebenden Politiker hat sich seit Jahren darum geschissen! Wenn man jeden Monat über 210 h schrinnt und sich dann noch wegen einer Grippe impfen zu müssen die ich nicht möchte, bin ich weg Seit 2005 in der Pflege #Pflegteuchselbst! Der Zusammenbruch des Gesundheitssystems wird kommen.

    1. Bin mir auch selbst treu geblieben und habe meinen Beruf aufgegeben. Leider wird nirgends über das Elend berichtet, dass nach den Impfungen der Senioren stattfindet. Das möchte niemand sehen.

  21. Ich bin strikt gegen das Covid-Zertifikat !!
    Das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist in Art. 2 Abs. 2 GG garantiert und gehört zu den Grundrechten eines jeden Bürgers im Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland.
    Eine politisch durch Nötigung erzwungene Impfpflicht ist angesichts des vorwiegend milden Verlaufs einer Corona-Infektion in keiner Weise begründbar, weder rechtmäßig, noch entspricht sie den Grundsätzen der Verhältnismäßigkeit.
    Eine erzwungene Impfung erfüllt den Tatbestand einer Körperverletzung und findet seinen strafrechtlichen Ausdruck im Recht auf körperliche Unversehrtheit in den § 223 bis § 231 StGB.
    Auch aufgrund der Tatsache, dass die derzeit angebotenen Impfstoffe weiterhin nur über eine vorläufige NOTZULASSUNG und bis heute über KEINEN Beipackzettel verfügen, aus dem die Zusammensetzung des Impfstoff ersichtlich ist, sowie mögliche Nebenwirkungen oder Kontraindikationen, ist eine Impfpflicht politisch mehr als fahrlässig und medizinisch sowie ethisch nicht vertretbar.
    Angesichts des Festhaltens an der strikten Corona-Politik (Hot-Spot), während alle Deutschland umgebenden Länder gerade sämtliche Maßnahmen fallenlassen, offenbart sich zunehmend, dass die Politiker offensichtlich nur im Interesse der Pharma-Lobby agieren und beabsichtigen, aus Corona, als jährlich wiederkehrende Pandemie mit Pflichtimpfung eine Dauerinstallation zu machen.
    Auch hinterläßt es schon einen schalen Geschmack, dass BioNTech/Pfizer, neben Doc-Morris und Microsoft am 11.12. 2021 den SPD Partei gesponsert haben und Karl Lauterbach nur 4 Tage später bei BioNTech Impfchargen für 2.2 Milliarden Euro geordert hat.
    Es sollte einem auch zu denken geben, dass die Corona-Impfung die erste Impfung in der Geschichte der Bundesrepublik ist, für die die zu impfende Person eine Einverständniserklärung unterschreiben muß, in der sie den Pharmakonzern von jeglicher Haftung bezüglich möglicher Impfnebenwirkungen freispricht.

    1. Der Tod incl. der ganzen schweren Nebenwirkungen dieses Mttels, was auch immer das sein soll, wird von der Politik billigend in Kauf genommen. Sämtliche Belege und Beweise über Nebenwirkungen, ob schwer oder leicht bis hin zum Tod, selbst von Pathologen, Ärzten und neutralen Wissenschaftlern werden völlig ignoriert. Die Gesundheitspolitik fährt einen Kurs der schon lange zum Himmel stinkt. Es geht schon sehr lange nicht mehr um die Gesundheit der Bürger. Hier geht es nur um Profite. Die Gier frisst Hirn auf. Wie und wo kann eingespart werden auf Kosten der Bevölkerung und durch immer höherer Beiträge bei den KK mit weniger Leistung. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie einen Gesundheitsminister bzw. Gesundheitsministerin erlebt mit solch einem Geltungsdrang wie bei Herrn Lauterbach. Politik, Pharma und Wirtschafts – und Rüstungskonzerne arbeiten Hand in Hand. Der Bürger ist nur noch Mittel zum Zweck für immer höhere Profite und Diäten.

    2. In dem Skript „Gerechtigkeit für das Volk“ , das ab jetzt im Bohlinger Verlag zu beziehen ist, geht es insbesondere um die strafrechtliche Würdigung des Handels des Staates.
      Außerdem beinhaltet die sechzigseitige Broschüre eine Europäische Bürgerinitiative gegen die 3, 2, oder 1 G Regel, also gegen die Impfpflicht.
      Beides ist zum Mitmachen ausgelegt. Also zum Beispiel Hinweise zum Einlegen eines Strafantrages, also zum rechtsstaatlichen Widerstand.

  22. Weder freiwillig und schon gar nicht mit irgendwelchen Zwängen werden meine Familie und ich uns diese Plörre injekzieren lassen. Wir sind gesunde erwachsene Menschen und brauchen keine Kindermädchen. Kein Staat,kein Lauterbach oder sonst wer wird über unsere Körper bestimmen. NUR WIR SELBST ….wir werden uns nicht einschüchtern lassen. Gehirnwäsche durch zukünftige verpflichtende Beratungsgespräche werden abgelehnt, sowie evtl. drohende Geldstrafen nicht BEZAHLT…

      • Jürgen Kranitz auf 7. April 2022 bei 8:53
      • Antworten

      Sehr gut, genau so sehe ich das auch. Ich bin kein grundsätzlicher Impfgegner, aber dieses Zeug lasse ich mir nicht in meinen Körper spritzen, zumal es unnötig ist und eher schädlich. Bin selbst mit Omikron von Geimpften infiziert worden als Ungeimpfter und hatte während nach der Infizierung noch während der gesamten positiven Zeit entspreche nde Symptome., wogegen die Geimpften unter schweren Symptomen litten, was ich miterleben konnte, die es sich um meine Familienangehörigen handelt. Bei mir ist Omikron so unauffällig verschwunden wie es kam mit Null nebenerscheinungen, Symptomen, ohne Test hätte ich es nie registriert infiziert worden zu sein.

      1. Ich kann Ihnen beipflichten. Habe genau die gleiche Erfahrung gemacht.

  23. Ich zitiere mal aus einen Artikel der Zeit. >Demnach soll für Menschen ab 60 Jahren eine Impfpflicht ab dem 1. Oktober gelten. Zuvor sollen sich alle, die noch nicht geimpft sind, einer verpflichtenden Beratung unterziehen müssen.< Das Alter wird jetzt schon in Würfel geschnitten und aufgeteilt. Wer sagt das ein Mensch mit 60 schlechter dran ist als mit 50, 30 oder mit 20 ? Es soll Menschen geben die mit 60 fitter sind als so mancher mit 30. Was sind das alles nur für faule Kompromisse nur um mit aller Gewalt zum Ziel zu kommmen.

    Geht man so mit erwachsenen Bürgern um ? Glaubt die Regierung allen ernstes das die Bürger die bis jetzt noch nicht geimpft sind so dumm sind und jetzt nach der ganzen Zeit nicht wissen was dieser Impfstoff anrichten kann ? Die werden sich auch weiterhin nicht der Spritze beugen. Verpflichtende Beratung unterziehen müssen…so so…muss man das ? Muss man sich einer staatlichen Gehirnwäsche unterziehen damit die ganzen Impfdosen die da noch irgendwo lagern und evtl. datumsmäßig schon abgelaufen sind unter die Leute gespritzt werden, weil man ja pro Person 8 Impfdosen eingeplant hat ? Denkt diese Regierung eigentlich auch mal daran wie es den Menschen ergeht die tag ein tag aus diesem psychischen Druck stand halten müssen ? Und zu diesem ganzen Impfwahn kommt jetzt noch der andere Wahn ( den muss ich nicht erwähnen ) hinzu.
    Das Fass ist voll. Und es wird irgenwann überlaufen. Das wird sicherlich sehr unschön. Die Bürger sollen alle 4 Jahre immer nur schön wählen.
    Für was eigentlich ?

    1. > Demnach soll für Menschen ab 60 Jahren eine Impfpflicht ab dem 1. Oktober gelten.
      hatten wir nicht mal ein AGG, ein Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz?

      Hier heißt es: https://www.gesetze-im-internet.de/agg/__1.html
      „Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des A L T E R S oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.“

      Ich fühle mich benachteiligt (bin 60+), gegenüber jüngeren, wenn ich aufgrund meines Alters geimpft werden muss.

  24. Wenn die Impfpflicht kommt ,gibt es Krieg!
    Ich glaube auch, dass es einige Politiker bereits jetzt schon wissen!Man will das komplette System austauschen und den größten Teil der Bevölkerung brauchen die da oben dann nicht mehr!Es hat jemand sehr treffend bezeichnet (Biomasse oder Humanmaterial),als solches bezeichnen Sie uns!

    • Petra Larberg auf 6. April 2022 bei 20:54
    • Antworten

    Nein zur Impfpflicht! Ich leide seit ca. 10 Jahren unter chronischem Juckreiz.Meine Liste der Medikamentenunverträglichkeit wie immer länger. Auch ein Besuch in der Juckreiz Ambulanz brachte keinen Erfolg. Allergietabletten kaufe ich nur noch im 100er Pack. Eine Zeitlang bekam ich Thrombosespritzen und auch ein halbes Jahr nach der letzten Spritze habe ich mich nachts blutig gekratzt.Aus diesen Gründen möchte ich keine Impfung, deren Sinnhaftigkeit nicht erwiesen ist. Eine weitere Steigerung dieses unerträglichen Juckreiz es wurde kurz über lang meinen Suizid nach sich ziehen.

    Ich bin kein Impfgegner, da ich früher viel gereist bin, habe ich eine Vielzahl von Impfungen über mich ergehen lassen.

    1. geh mal auf ne fastenkurz..10 tage lag ncihts essen und du wirst sehen alles wird gut

      • Ilse Reimann auf 7. April 2022 bei 7:46
      • Antworten

      Entgiften, entgiften, entgiften!

  25. NEIN! hört endlich auf die mündigen Bürger zu etwas zu zwingen was sie ihrem Körper nicht antun wollen. Nein zur Impfpflicht und zum digitalen Impfpass. Nein! Schlimm ist auch, dass ich richtig immunisiert, durch Krankheit bin, aber keiner will das sehen. Auf Immun Immun geht nicht, außerdem ist es ja eine Genspritze.

    • Thomas Olivetti auf 6. April 2022 bei 20:06
    • Antworten

    Ich will nicht geimpft werden,. Mir sind durch Ungeimpfte verstopfte Krankenhäuser und damit viele verschobene Operationen nicht so wichtig wie mein Trotzalter auszuleben. Außerdem habe ich gerne einfach nur „recht“. Und da ich ein Selbstwertproblem habe, tue ich mich mit Menschen zusammen die ähnliche Themen haben und spalte mich vom Rest der Gesellschaft ab. Da bin ich wieder wer.

    1. Sie sind mir ja ein ganz Schlauer.

    2. Hmmh, laut RKI Bericht sind nun mehr Geimpfte als Ungeimpfte in den Krankenhäusern…

    3. Ich finde toll, was die „Krista“ hier macht. Es gibt nicht mehr viele Menschen/Institutionen, die das Thema Impfzwang kritisch betrachten.
      Impfen ist für 99% der Politiker, der Ärzte, der Journalisten bis in die Kommunen hinein das Einzige was schützt. Dies wird mit einer Ernsthaftigkeit Tag für Tag, Stunde für Stunde dem Volk an allen Ecken eingebläut. Das alles muss seinen Grund haben.
      Beim Volk ist es logisch, dass sie so denken und reden, wer gibt schon gern einen schlimmen Fehler zu.
      Aber was ist mit den ganzen anderen, die am Ende für die Impffolgen und für die Impftoten verantwortlich sind und hoffentlich auch gemacht werden?? Mit gewaltsamer Ignoranz werden sämtliche wissenschaftliche Studien, die die Gefährlichkeit der Impfstoffe mit schrecklichen Zahlen belegen beiseite geredet oder deren Verfasser mundtot gemacht.
      Einem Prof. Streeck (Zitat)“sträuben sich die Haare“, wenn er hört, dass Infizierte sagen, ohne Impfung wäre alles viel schlimmer geworden.
      Der Satz ist von unseren Regierungs-Virologen erfunden worden, als man erkannte, dass die Impfstoffe nach einem Zeitraum nahezu 0 vor einer Infizierung schützen. Der Satz ist Schwachsinn, weil man dazu niemals einen Vergleich hat. Jeder Mensch ist anders und ich kann aus meinem Umfeld nur sagen, dass es schwere Verläufe bei Geimpften wie bei Impffreien gibt und umgekehrt genauso.
      Also dürfte auch dieses letzte Argument, an dem Herr Lauterbach sich so klammert, im Winde verpuffen.
      Wer bitte will mir dann noch erklären, dass es sinnvoll ist, mich mit dieser Brühe impfen zu lassen??
      Auf Grund der Erkenntnisse über Gefährlichkeit und Wirksamkeit tippe ich mal, dass sich mindestens 40% der aktuell Geboosterten sich hätten nicht impfen lassen, hätten sie davon gewusst.
      Außerdem sind ca. 43% der Bevölkerung nicht geboostert und viele werden das auch nicht über sich ergehen lassen. Bei einer Impfpflicht und der Verhängung von Strafen hat Herr Lauterbach und Co. einiges zu tun im November, wenn 30-40 Mio. Bußgeldbescheide ergehen müssten und mit eine Einspruchsrate von 20 Mio zu rechnen ist. Bis Ende 2023 wird das zeitlich ganz schön eng.

    • Alexandra auf 6. April 2022 bei 19:06
    • Antworten

    Ich habe im engsten Familienkreis und auch Kollegen mitbekommen welche heftigen, irreparablen Nebenwirkungen/Schädigungen welche durch eine Spezialkkinik festgestellt wurden (die laut leitender Ärztin einen Schweigevertrag unterzeichnen mussten) und den Patienten raten ihre Krankheiten die nachweislich durch die Impfung entstanden sind zu melden. Ich finde, dass jeder Mensch selbst entscheiden soll was er mit seinem Körper macht. Es ist als Notfallimofmittel eingesetzt worden und nun wird darüber abgestimmt, ob es eine Impfpflicht geben soll !!!! DANN HOFFE ICH, DASS DAS GANZE SYSTEM ZUSAMMENBRICHT. Denn leider sind schon zuviele Menschen zu schaden gekommen was womöglich zum größten Teil nicht gemeldet wurde. Ich kann feststellen, dass Ungeimpfte in meinem Freundeskreis, welche an Corona erkrankten, weniger und leichtere Symptome hatten als die 2 Fach geimpften und geboosterten. Das sollte doch zum Nachdenken anregen. Ich selbst habe seid 2 Jahren nichts obwohl ich ganz eng mit Schülern arbeite. Ich bin nicht geimpft und möchte diesen Stoff auch nicht in meinen Körper habe.

      • Cosima Metzner auf 6. April 2022 bei 20:20
      • Antworten

      Ich kann ihrer Meinung, ich musste mich dienstlich. Ich finde wir wurden sozial vergewaltigt. Ich hatte starke Nebenwirkung. Ich repariere sie jetzt noch. Meine Nebenwirkungan wurden nicht akzeptiert… Mir wurde psycho Einweisung angedroht, wenn ich aufhöre zu sagen, das meine Unempfindlichkeiten von der Impfung kommen. Ich lasse mich nicht mehr impfen.

      1. Eine solche Androhung erfüllt auf jeden Fall, den Tatbestand der Nötigung, nach § 240 StGB. Ein sehr unrechtmäßiges Verhalten.
        Auch von dem Tatbestand der Nötigung, wird in dem obengenannten Skript geschrieben.

    • Peter Decke auf 6. April 2022 bei 19:06
    • Antworten

    Vergeßt bitte nicht,das die Toten den Drahtziehern des Great Reset gut gefallen.Ist doch so gewollt.Desweiteren wurde diese ERSATZGRIPPE von Menschen (Verbrechern) so manipuliert und mit apokalyptischer Panik in die Welt gesetzt,daß die Welt erstarrte. Aber letztlich geht es um die Manipulation über die Angstschiene um das Volk leicht manipulieren zu können.Bei der Dummheit der heutigen Mitmenschen war und ist das leider sehr einfach geworden. Da kann dann auch die große Transformation stattfinden!

    1. In dem Skript – ab jetzt erhältlich im Bohlinger Verlag – „Gerechtigkeit für das Volk“ wird auf einigen Seiten auch auf das Weltwirtschaftsforum und seinen Young Global Leader eingegangen. Dort wird auch auf die Affinität Klaus Schwabs zur chinesischen Politik eingegangen und auf die Entfernung von kritischen Menschen aus ihren Ämtern und ihre Einordnung in einige strafrechtliche Tatbestände.

    • Petra Seifert auf 6. April 2022 bei 18:52
    • Antworten

    Dieser Gesetzentwurf ist eine Katastrophe. Ich bin kein Jurist, nur Berufsbetreuer und neben all den fragwürdigen und datenschutzrechtlichen, hochbedenklichen Maßnahmen finde ich aber auch meinen Berufsstand in §20a ABS 5 erwähnt.

    Ich werde Erfüllungsgehilfe des Herrn Lauterbach und soll durchsetzen, was man ALLEN betreuten Menschen offensichtlich nicht zutraut. Und das obwohl schon jetzt das Betreuungsgesetz auf Wohl, Wunsch (und Wille) ausgerichtet ist und mit der Reform in 23 der Wille in den Vordergrund rückt. Wer bin ich, das ich meinen zu 90% geschäftsfähigen Erwachsenen Klienten vorschreiben kann, eine Beratung oder gar Impfung durchzuführen? Und wie stellt sich Herr Lauterbach vor, dass ich das durchsetze?
    Wird der 1906a um einen ABS 6 erweitert, der Zwangsbehandlung für die Cov-Impfung und Beratung möglich macht?
    Und welcher Aufgabenkreis zwingt mich dann dazu, ggf. restriktive Maßnahmen ergreifen zu müssen, um dafür Sorge zu tragen, das impfunwillige, beratungsresistente Klienten Ihrer gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen? Reicht Gesundheitssorge oder vielleicht „Erfüllung der Cov 19 Impfung- und Beratungspflicht?

    Ich kann schon heute niemanden gegen seinen Willen davon abhalten, Dinge zu tun, die nicht gut für ihn sind. Ich bin nicht Mama und 24/7 im Dienst und in erster Linie RECHTLICHER Betreuer, nicht Pädagoge oder gar ein langer Arm der Ordnungsbehörden.
    Ich kann, immer unter Berücksichtigung des Menschen der vor mir steht, neutral beraten und das tue ich auch weiterhin. Allem anderen werde ich mich verweigern, denn wie die ganze Debatte um eine Impfpflicht, kann es nicht sein, dass Gesetze bewusst unterwandert , eingeschränkt oder sogar gebrochen werden, um pathologisch hysterische Omnipotenzphantasien einiger Politiker zu befriedigen.
    Der Schutz des betreuten, hilfsbedürftigen Menschen wird 2023 noch einmal gesetzlich gestärkt.
    Und wir sollten uns bewusst machen, das wir alle ( nicht nur meine Klienten) mit dem Gesetzt zu Impfpflicht einen Teil unserer Rechte verlieren werden, die im Grundgesetz oder anderen Gesetzen verankert sind.

  26. „Man wird die Menschen gegen die Anlage für geistige Ideen impfen.“

    „Den materialistischen Medizinern wird man es übergeben, die Seelen auszutreiben
    aus der Menschheit.“

    Rudolf Steiner
    aus den Vorträgen vom 6. November 1917, GA 178
    und 7. Oktober 1917, GA 177

    • Rainer Schultz auf 6. April 2022 bei 18:29
    • Antworten

    Bin 58 Jahre alt und nehme lieber ohne Impfung milden Verlauf in Kauf als krasse Impfschäden für den Rest meiner nächsten Jahre.

    • Bruno Ackermann auf 6. April 2022 bei 17:43
    • Antworten

    Impf-Notzulassungen
    „Neue Covid-Pillen könnten Wunder wirken“ (LZ 4.1.2022):
    Liebe Geimpfte und Un-Geimpfte, die Pharma-Industrie und die Behörden zählen auf Ihre Solidarität betreffend die steuerlich von Ihnen zu begleichenden Auswirkungen der „Impf-Notzulassungen“. Die Schaffung von „Wundermitteln“ zu „Ihrem Wohl“ beinhaltet folgende Vereinbarungen: „Der Käufer (also der Staat bzw. SIE) erkennt an, dass die langfristigen Wirkungen und die Wirksamkeit des Impfstoffs derzeit nicht bekannt sind und dass der Impfstoff unerwünschte Wirkungen haben kann, die derzeit nicht bekannt sind … Der Käufer erklärt sich hiermit bereit, Pfizer, BioNTech und verbundenen Unternehmen … von und gegen alle Klagen, Ansprüchen, Forderungen, Verlusten, Schäden, Verbindlichkeiten, Abfindungen, Strafen, Bussgeldern, Kosten und Ausgaben freizustellen, zu verteidigen und schadlos zu halten.“
    Trotz nun bald mehr Ansteckungen als Einwohner pro Tag und trotz aller „widersprüchlichen Resultate“ dieser „Wunder-Pille“, seien Sie ganz unbesorgt: Moderna spricht bereits von einem „Impfabo“ ! Ob jährlich, monatlich, wöchentlich oder vielleicht sogar als „Halbtax-Abo“, das wird sich schon bald klären.

    • Hartmut Friedrich auf 6. April 2022 bei 17:37
    • Antworten

    Vielen Dank für das unermüdliche Engagement. Es ist schon mehr als bemerkenswert, wenn eine Regierung bzw. die agierenden Politiker in anderen Ländern Menschenrechtsverletzungen und Freiheitsbeschränkungen kontinuierlich mit einer Beharrlichkeit kritisieren, das eigene Volk gleichzeitig drangsalieren und die Verletzung der körperlichen Unversehrheit durch Einführung einer sinnlosen sowie unwirksamen Impfung mit nur vorläufig zugelassenen Impfstoffen rücksichtslos in Kauf nehmen.
    Es ist einfach nur noch skandalös.

  27. Vielen Dank für diesen offenen Brief und die Klarstellung der Sachlage!
    Man muss hoffen, dass in Deutschland das Recht noch recht behält!

    • Peter-Paul Gusinda auf 6. April 2022 bei 17:22
    • Antworten

    Ich.bin gegen die Impfpflicht gegen weitere Impfungen. schöne Grüsse

    • Henning Weddig auf 6. April 2022 bei 17:04
    • Antworten

    es gab auf einer älterne Sitzung desCorona-Ausschsuses einen Beitrag eine Rechtsanwalts, der jeden, der für eine Impfpflciht votiert, sich des des Straftatbestands desTotschalgs schuldig macht!
    Das müsst eauch für die bereits beschlossene impfpflciht für die Pfelgeberufe gelten.

  28. Eine Impfpflicht wäre der erste Schritt in die totale Überwachung, weil es automatisch den digitalen Gesundheitspass nach sich ziehen würde, womöglich noch mit DNA von jedem einzelnen. Danach kommt dann noch die Abschaffung des Bargeld und falls die meisten es nicht gesehen haben…das Interview von Habeck und Precht, wo Habeck, unser ach so Grüner toller Minister, ein Leben wie in China angepriesen hat..mit Belohnungssystem, heute warst du gut, dann darfst du ein Stück Fleisch essen, oder ins Kino gehen..es gibt genügend Berichte über China, die uns diese schöne neue Welt zeigen…in der die Reichen so weitermachen wie bisher und wir die Verlierer unserer Menschlichkeit sind mit Grundeinkommen in Hochhäusern eingepfercht sind und nur noch zur Arbeit und ein bißchen konsumieren können…aber nur wenn wir lieb waren…Widerworte des ach so lästigen Volkes werden ja jetzt schon nicht mehr beachtet…Oder hat jemand das Gefühl, das hier was für den Bürger getan wird….ich seh nur die Bepimperung der Grosskonzerne…
    Nicht mehr lebenswert in diesem Land…
    Und für alle Verschwörungsleugner! Macht die Augen auf….die impfpflicht kommt auf der ganzen Welt!!! Auch da wo jetzt keine Maßnahmen mehr sind….Alle Regierungen sind sich einig.. ..alle….komisch, oder????

    1. Die Franzosen könnten hierfür ein Beispiel abgeben, sie haben Erfahrungen von 1789 bis 1799 gesammelt. Mit Justiz und guten Worten wird es wohl nicht mehr gehen, wenn der Druck nicht nachlässt. Lasst uns formieren, überlegen und bei Bedarf handeln, je nach Herausforderung. Wie man in den Wald hineinruft, so tönt es zurück. Auge um Auge, Zahn um Zahn.

    2. Das Heft „Gerechtigkeit für das Volk“ erscheint ab jetzt im Bohlinger Verlag, zielt unter anderem genau darauf ab, dass das nicht kommt, was Sie beschreiben. Zum Beispiel durch die dort aufgezeigte Europäische Bürgerinitiative. Wobei dabei zumindest so viele Menschen engagieren müssten und Ihre Fähigkeiten, wie sprachliche und technische, wie es Young global Leader gibt und das in mindestens sieben EU Mitgliedstaaten.

      1. Da bin ich mal auf Inhalte gespannt ( „Gerechtigkeit für das Volk“). Jedes Mittel ist richtig, wenn es zum Ziel führt: keine Pflicht zur Impfung!! Bei Pflicht wird es Unterschiede geben: Nachgiebigkeit oder Kampf, siehe oben.

    • Andreas Abrahams auf 6. April 2022 bei 16:50
    • Antworten

    Es wird sich sicherlich jemand bei der Süddeutschen Zeitung finden, der in einem wohlwollenden Kommentar meint, das die Pandemie Lage zwar schlimm gewesen sei, es aber ohne den Kanzlerinnen Bonus/ Bundeskanzler Bonus noch viel schlimmer gekommen wäre. Unbeweisbar, unbeweisbar. Aber damit schlägt man leicht jede Kritik nieder, solange im Paralleluniversum nicht das Gegenteil bewiesen werden kann. Was hier seit zwei Jahren geschieht ist nicht lügen, sondern die Aufforderung zur Lüge. Wenn die Wahrheit das ist was uns alle miteinander verbindet, dann ist die Lüge das, wo wir uns alle freiwillig aneinander ketten. Absurder geht es nicht mehr. Wenn der Begriff, die Bürger mitnehmen, jemals passte, dann ist jetzt die Zeit dafür alles auf den Tisch zu legen. Wie sagte Merkel so schön, wir wollen nicht alles zerstören, damit der Mensch im Nachhinein noch an etwas glauben.

  29. Corona-Impfstoffe zerstören Immunsystem: Impf-AIDS weiter auf dem Vormarsch!
    Die Anzeichen verdichten sich, dass Corona-Impfstoffe ein Immunschwäche Syndrom erzeugen – ein Vaccine Acquired Immune Deficiency Syndrome, V-AIDS. Das wird nach allen vorliegenden Informationen das beherrschende Thema in den nächsten Wochen und Monaten, möglicherweise sogar Jahren sein. Es wird bei Geimpften eine Welle von Krankheiten auslösen. Mit jeder neuen mRNA-Impfung steigt das Risiko.
    Und all die anderen zerstörerischen Nebenwirkungen nach der Impfung, sie töten den Menschen auf Raten. Das ist Auftragsmord!

    NEIN ZUR IMPFPFLICHT!

    Wie kommen Politiker dazu, über unseren Körper entscheiden zu wollen? Seit wann ist der Körper des Menschen ein Politikum?
    Die Würde des Menschen ist unantastbar! Jeder Mensch ist mündig genug, Eigenverantwortung zu tragen! Ich brauche keine Bevormundung! Wo fängt das an und wo hört es auf? In einer Diktatur!

    Vielen Dank für diesen Brief!

      • Petra Larberg auf 6. April 2022 bei 20:58
      • Antworten

      Wir sind längst zur verfügbaren Biomasse verkommen.

  30. Mir wird schlecht, wenn ich das Wort „Impfpflicht“ höre. In meinem Bekanntenkreis sind Menschen kurz nach der Spritze gestorben, andere haben schwere Nebenwirkungen, von denen keiner weiß, ob sie jemals verschwinden…

    • Neumeister auf 6. April 2022 bei 15:55
    • Antworten

    Wo ist die Demokratie hin? Impfpflicht ist Körperverletzung! Eingriff in die freie Entscheidung und Diskriminierung. Da diese Impfung nicht mal im Ansatz das erfüllt, was sie uns in ihren Lügen Geschichten erzählen.
    Mein Körber meine Entscheidung

    1. Das Verschwinden der Demokratie, die zur verfassungsmäßigen Ordnung gehört, wird in dem obengenannten Skript an zwei Stellen aufgezeigt, einmal im Hochverrat und im Rahmen der „kriminellen Vereinigung“. Der Hochverrat ist nach § 138 StGB (sogar) anzeigepflichtig.

    • Jo Richter auf 6. April 2022 bei 15:26
    • Antworten

    Hallo ihr viele kritischen Stimmen, bitte schreibt eure Meinung auch an eure Bundestagsabgeordneten. Die sollten wissen, wie ihre potentiellen Wähler ticken.

    1. Anfangs des Jahres habe ich alle Fraktionvorsitzenden sämtlicher Parteien angeschrieben, mit der Bitte um Kenntnisgabe an ihre BT-Mitglieder. KRISTA, auch Prof. Burkhardt, Pathologe u.a. haben dort schon interveniert und gesprochen, man wird sehen was es bringt. Wenn Ihnen die Puppenspieler bekannt sind, dann wissen Sie auch, dass dahinter viel Geld und Macht steckt, welche hier brachial ausgespielt wird. DENEN ist auch vollkommen klar, dass diese Brühe (und folgende) ein Teufelszeug ist, glauben aber, dass sie heil davon kommen. Nach der Abstimmung, die hoffentlich namentlich und offen erfolgt, wissen wir mehr über den Charakter Einzelner und schulen unser Gedächtnis.

  31. Guten Tag,
    Eine Grösse WEISHEIT, von vor 100 JAHREN VON Rudolf STEINER…
    In 100 Jahren wird es ein Medikament geben, das aus Menschen SEELENLOSE Wesen (Zoombies) macht….
    Und das ist HEUTE!!!!!
    Gruss
    Peta

      • Brigitte auf 6. April 2022 bei 17:15
      • Antworten

      Nein zur Impfpflicht!

    • Thorsten Schuppenhauer auf 6. April 2022 bei 13:51
    • Antworten

    NEIN zur Impfpflicht !

    es gilt das Recht auf körperliche Unversehrtheit.

    • Schluß mit Lustig auf 6. April 2022 bei 13:35
    • Antworten

    Ich HOFFE es gibt eine Impfpflicht ab dem 07.04.2022!! Denn damit schaufeln sich die verwaltenden Volksverräter endlich ENDGÜLTIG ihr eigenes Grab. DAS werden sie nicht überleben.

    1. Du überschätzt die breite Masse, die sich wegducken wird. Wie immer in D.
      Oder?

    • Sabine Hamestuk auf 6. April 2022 bei 13:23
    • Antworten

    Demokratie, Meinungsfreiheit?
    Alles verloren,!! Ich schäme mich für diese Politiker, die aus welchen Gründen auch immer sich als kleine Diktatoren aufspielen.

    1. SIE brauchen sich für solche Pfeifen nicht schämen, es sei denn Sie hätten diese gewählt. Und diese werden sich nicht schämen, weil sie keinen Charakter haben.

      1. Oh wie wahr.
        Und das schlimmste : diese Berliner Schläfer,diese Parasiten fühlen sich noch wohl beim Untergang des Volkes.

    • Lenz Willi auf 6. April 2022 bei 11:54
    • Antworten

    Danke für Ihren offenen Brief an „unsere Volksvertreter“ sie sind eigentlich gewählt uns zu vertreten!!!!
    Was aber die letzten Jahren in unserem Staat abgeht, ist leider Demokratisch nicht mehr nachvollziehbar.
    Es werden Menschen ausgegrenzt, verunglimpft und als Rechtsextrem beschimpft, ich kenn sehr viele geimpfte und natülich auch ungeimpfte Menschen, wenn man mit Ihnen spricht sind an die 100% gegen eine Allgemeine oder auch eine Impfplicht für bestimmte Altersgruppen!!!!!!!
    Deshalb sollten sich diese Leute im Bundestag genau überlegen was sie für ein Kreuz an welcher Stelle machen!!!
    Wir das Volk sind der Souverän!!!!
    Das Wort „Souveränität“ kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „Unabhängigkeit“, „Überlegenheit“, dass er selbst entscheiden kann!!! Nur so muss ein Vertreter im Bundestag sich verhalten. Er ist nichts anderes als ein Vertreter von uns Bürgern.

  32. Ich bin entschieden gegen die Einführung jeglicher Form von Impfpflicht !!!

    Mein Körper gehört mir.
    Niemand hat das Recht, mir gegen meinen Willen eine Spritze in den Arm zu jagen.
    Es gibt das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit.
    Solche Zwangsmaßnahmen erinnern an eine dunkle Zeit in Deutschland.
    Sie sollten sich schämen!
    Die Würde des Menschen ist unantastbar.

    Außerdem haben die COVID Impfstoffe nur eine Notzulassung,
    sie wirken nicht einmal, und
    es gibt sehr viele Impfschäden und Impftote, die obendrein noch totgeschwiegen werden.
    In meinem Bekanntenkreis gibt es mehrere Menschen, die nach der „Impfung“, die ja eher eine Gen-Behandlung ist, schwere Nebenwirkungen hatten.

    BITTE STIMMEN SIE GEGEN DIE IMPFPFLICHT !!!

    Ein Mensch mit noch gesundem Menschenverstand

  33. Das interessiert doch nicht den Bundestag ob irgendetwas verfassungswidrig, Menschenrechtswidrig ist oder gegen Völkerrecht verstößt.
    Es interessiert die auch nicht, ob das ein Bürger nicht will.
    Die sagen dann einfach: „Das machen wir so“ und dann kommt die Giftspritze.

    Die bestimmen einfach über unser Leben udn über unseren Körper.

    Die nehmen sich einfach das Recht heraus, das zu einfach machen.

    Ich kann nur sagen: Pfui! für diese ganzen „Politiker“ der sogenannten „Bundesregierung“. DAS IST NICHT UNSERE REGIERUNG! DAS SIND MARIONETTEN DER KONZERNE!

    • H. Wuest auf 6. April 2022 bei 11:24
    • Antworten

    jeder Abgeordnete (MdB), der bei der Abstimmung am morgigen Tag für die Impfpflicht stimmt, muß im Anschluß selbst sofort geimpft werden.

  34. Eine Impfpflicht ist völlig indiskutabel (…)

    • Hans-Jürgen Mrosk auf 6. April 2022 bei 11:11
    • Antworten

    Wo ist mein Kommentar geblieben. Ich denke ich hatte mein NEIN zur Impfpflicht mit tatsächlichen Fakten untermauert. Der gespritzte Stoff befindet sich noch im Station einer Studie und darf nach Nürnberger Kodex nur mit Zustimmung zu dieser Stdie verabreicht werden. Alles andere wäre eine Straftat!

    1. Sehr geehrter Herr Mrosk,

      ein früherer Kommentar von Ihnen ist nicht aufzufinden.

      Ihr Moderationsteam

    • Alexander Breitner auf 6. April 2022 bei 10:36
    • Antworten

    Ich bin entsetzt und schockiert, sollte es zu einer Impfpflicht kommen.
    Ich frage mich ernsthaft, wie man Nebenwirkungen, teils schwer bis hin zum Tod, vollkommen ausblenden kann.
    Die Zweifel an diesem Rechtsstaat mehren sich und man muss die Frage stellen, wie lange soll das noch gut gehen?
    Ich bin entschieden gegen diese Impfpflicht und werde mich auch juristisch dagegen wehren, in der Hoffnung einen Rechtsbeistand zu finden, der meine Interessen, auch aus Überzeugung, vertritt.
    Diese Impfpflicht, egal welchen Alters, muss verhindert werden, da sie nicht mit den Gesetz der Menschenrechte vereinbar ist.
    Gott schütze uns

    • Harald Koelzer auf 6. April 2022 bei 10:30
    • Antworten

    Vielen Dank. Wieder eine Liste von Argumenten die mich ermutigen gegen eine Impfpflicht, wenn sie erlassen wird, zu klagen. Danke für die offenen Worte, obwohl die Hoffnung in mir minimal ist, das unsere Abgeordneten den Inhalt verstehen.

    • Hans-Jürgen Mrosk auf 6. April 2022 bei 10:20
    • Antworten

    Ich gegen eine Impfpflicht gegen CORONA, da der sogenannte „Impfstoff“ keine Wirkung gegen das Ziel Corona hat und sich noch in der Studie befindet. Ein Zwang bedeutet einen strafrechtlichen Verstoß gegen den Nürnberger Kodex! Damit begehen alle die hier eine staatliche Impfpflicht beschließen, aus meiner Sicht eine STRAFTAT. Es wird immer wahrscheinlicher in den ersten Erkenntnissen, dass das Immunsystem zerstört wird und viele lebenzerstörende Krankheiten ausgelöst werden und Corona wird nicht ausgelöscht sondern viele bekommen es immer wieder. Das Kriterium der Wahrheit ist die Praxis! Werte MdB sehen Sie nicht was hier passiert? NEIN zur Impfpflicht ist angesagt, alles andere wird Ihr Gewissen auf Dauer belasten!

  35. Nein zur Impfpflicht. Ja zur freien Entscheidung!

    • Heiser Arnin auf 6. April 2022 bei 10:13
    • Antworten

    Ich fasse mich kurz. Eine Impfpflicht egal für welches Alter oder Berufsgruppe ist nach dem jetzigen Erkenntnisstand schlichtweg ein Verberechen. Leider wurde das Verbrechen schon über die Berufsbezogene Impfpflicht vollzogen.

    • U11LM66-0 auf 6. April 2022 bei 10:02
    • Antworten

    Es liegt an jedem einzelnen Menschen selbst, wie er in seinem Leben entscheidet.
    Ausreden wie, mein Beruf usw. sind eine Feigheit.
    Jede Entscheidung und liegt sie Jahre zurück , wird Konsequenzen haben und es gibt keine Chance das zu korrigieren.

    Wir dürfen trotzdem eines nicht vergessen, das geschieht Weltweit (Global) und wir müssen jedem Land in der Welt Unterstützung geben. Denn die Massenmörder in der Welt geben nie auf.
    Die Gesichter die gezeigt werden sind nur belanglose Hüllen doch das Biest dahinter ist die eigentliche Gefahr. Was man sieht ist nicht so gefährlich da man das bekämpfen kann, doch Ungesehene kann tödlich sein.

    • Dieter Stegemann auf 6. April 2022 bei 9:45
    • Antworten

    Ich bin gegen eine Impflicht. Aber für eine tägliche Drogen und Alkohol Testpflicht unserer Bundestagsrepräsentanten.

    1. Dem stimme ich 100% zu!

  36. Die Regierung Merkel wurde definitiv aufgrund ihrer Haltung zur Impfpflicht abgewählt. SPD, Grüne und FDP aufgrund ihrer kritischen Betrachtung bez. Impfpflicht in den Bundestag gehoben. Nach der Wahl eine völlige andere Haltung einzunehmen erfüllt meines Erachtens nach den Tatbestand des Hochverrats am Deutschen Volk. Ich gehe davon aus, dass das nicht mehr durch eine politische Immunität abgedeckt ist. Was wir erleben hat mit Demokratie nichts mehr zu tun. Unsere politische Führung ist eine Schande für das Deutsche Volk.

    Das ist die Rechtsgrundlage auf derer ich erwarte jeden der dafür verantwortlichen Politiker zur Rechenschaft zu ziehen. Ein Blick über den großen Teich sollte gerade diesem Personenkreis klar machen wie schnell sich ihre Immunität in Luft auflösen könnte, sie dann die Folgen ihres Handelns verantworten müssen. Ob das den Damen und Herren des Bundestages klar ist darf bezweifelt werden. Angesichts dessen, dass unser Kanzler bestreitet, dass man Labore für biologische Kampfmittel in der Ukraine gefunden hat, während Victoria Nuland das öffentlich bestätigt, muss an der Urteilskraft unserer Politiker gezweifelt werden.

    1. 🙌🙌🙌👌
      Dem kann ich nur aus ganzem Herzen zustimmen!

      1. Gibt es dazu ein link?

          • Angelika Bost auf 7. April 2022 bei 4:12
          • Antworten

          Ja,es gibt reichlich Beweise im Web.-Sehr informative Webseite ist die von Dilyana,mit Dokumenten. http://dilyana.bg/the-pentagon-bio-weapons/ Die Bio-Waffen des Pentagon-Dilyana.bg Und noch ein hochbrisanter Artikel.-Man beachte das Datum: 29.April 2018: Bulgarische Journalistin konfrontiert US-Beamten wegen geheimer Biolabore: http://dilyana.bg/bulgarian-journalist-confronts-robert-kadlec-over-t

    2. Das könnet man auch mit Wahlbetrug gleichsetzen.

      • Michael Schneider auf 6. April 2022 bei 15:11
      • Antworten

      Hallo Andreas,

      Dein Kommentar hat mich gerade ergriffen, super geschrieben!!! Ich stimme dem zur 100 % zu. Es wird tatsächlich Zeit, alle von den Tischen und Stühlen zu fegen, und sie auf unterster Stufe klein anfangen zu lassen (aber nicht mehr hier, sondern irgenwo in irgendwelchen Kriegsgebieten, wo sie das richtige Leben kennen lernen).

  37. Nein zu jeder Impfung.
    Wir brauchen Politiker mit gesunden Menschenverstand.

      • Herbert Ax auf 6. April 2022 bei 9:33
      • Antworten

      Gesunder Menschenverstand ist von akd. Scheinwissen verdrängt oder ideologie ist reichlich im Kopf, aber da ist dann kein Platz mehr für Realität und einen gesunden Menschenverstand.
      Die Mehrheit wählt aber schon seit Jahrzehnten Gutmenschenschwätzer und die sind teilweise immer noch im Parlament. Mafia.

    1. Ich bin gegen jede Impflicht. Jeder Mensch, Wesen und Seele hat das Recht (laut Grundgesetz und den kosmischen Gesetzen), auf freie Entscheidung über sein Körper-Seele-Geist-Organsystem. Diese Regierung und Politiker sind unfähig Deutschland zu führen und zu leiten.

  38. Bluttransfusionen, mischung von Impfstoff? Folgen? Zurück in der DDR der staat grenzt andersdenkende in ihrer Berufswahl aus.

    1. Was weißt du da von der DDR?! Hirnloser Kommentar!

    • B.C. Quick auf 6. April 2022 bei 8:45
    • Antworten

    Sollte die Impf-Pflicht ab 50 im DBT verabschiedet werden, verlassen wir dieses Dumpfland ! Wr werden uns NICHT mit Strafen/Geldbußen sanktionieren lassen, auch die KV sollen den Behörden durch Meldung Ungeimpfter zuarbeiten !
    Dumpfland hat nix dazu gelernt !

  39. Heute erscheint ein Bericht bei Multipolar, der eindeutig den Unterscheid aufzeigt zwischen einem Staat mit echter Gewaltenteilung: Spanien, und uns, mit nichtfunktioneller Gewaltenteilung, indem das Justizministerium in der Exekutive und damit Regierungsnähe angesiedelt ist. Inwieweit die Justiz der angerufenen Gerichte vom größten globalen Verbrechersyndikat der Menschheitsgeschichte korrumpiert wird oder wurde wird sich zeigen, dann wäre klar, dass „Recht“ ein stumpfes und untaugliches Schwert ist und andere Maßnahmen getroffen werden müssten.
    https://multipolar-magazin.de/artikel/das-wichtigste-sind-die-rechtlichen-schritte

    • Peter Toth auf 6. April 2022 bei 8:21
    • Antworten

    Lasst euch nicht aus der Reserve locken! Es wird niemals eine Impfplicht bzw.auch kein Impfzwang geben Punkt!

      • Danny Kotlar auf 6. April 2022 bei 8:51
      • Antworten

      Hallo Herr Toth, was sagen sie bitte den Tausenden Pflegekräften? Ha, ha nur ein Witz!? Ich bin erschüttert, wie man dermaßen die Realität ignorieren kann. Und sagen Sie nun bitte nicht, dass man ja rechtlich dagegen vorgehen kann. Nein, der Großteil kann das nicht finanzieren!

        • Frank TB auf 6. April 2022 bei 10:08
        • Antworten

        Und nicht zu vergessen die Impf-Duldungspflicht bei der Bundeswehr. Ich hätte mir gewünscht, dass sowohl die Angehörigen der Bundeswehr als auch jene der medizinischen Berufe in dem offenen Brief genannt worden wären und eine Abschaffung dieses unsäglichen § 20a IfSG gefordert wird, der einfach nur pervers und abartig ist: Da wird die berechtigte Angst der Menschen vor einer Impfung zu einer bußgeldbehafteten Ordnungswidrigkeit erklärt…

      • Carlie Chan auf 6. April 2022 bei 12:13
      • Antworten

      DIES IST SO KOKKEKTURBEDÜRFTIG:
      Impfpflicht gibt es seit dem 15.03.2022 im Gesundheitssektor (einrichtungsbezogene Impfpflicht)
      Impfduldung (Zwang zur Impfung) gibt es seit dem 21.11.2021 für unsere Bundeswehrangehörigen

    1. Danke peter,,,,aber das NARRATIV derer lebt von Angst und Schrecken VERBREITEN, UND DIE LETZTEN Jahre, und bis heute anhaltend,
      Funktionieren diese Psycho Spielchen, immer wieder und wieder…Das Volk kann einfach nicht über den Tellerrand schauen, oder die Dinge aus der Vogelperspektive betrachten, denn sonst könnten Sie es erkennen….
      Danke
      Gruss
      Peta

    • Jakob Dischinger auf 6. April 2022 bei 7:52
    • Antworten

    Ich bin gegen eine Impfpflicht und ich werde mein Recht auf Freiheit verteidigen, wenn nötig auch mit wiederstand.
    Wir sind an einem Punkt angekommen wo das Vertrauen für die Regierenden auf immer zerstört wurde.
    Sollte die Impfpflicht nicht beschlossen werden, ist das nur ein Erfolg auf Zeit, sie werden es immer wieder mit allen mitteln versuchen und daher müssen diese Unmenschen sofort gestoppt werden und an ein Tribunal übergeben werden um sie zur Verantwortung zu ziehen.

    1. Ich bin auch gegen die Impfpflicht. Allerdings ist es mit den „Unmenschen“ in der Politik wie mit der Hydra. Es wachsen sofort neue nach, wenn die jetzigen entfernt und zur Verantwortung gezogen werden. Wir sollten schauen, was wir an den Ursachen ändern können. Und da bin ich leider etwas mutlos.

      1. Wir, brauchen nur anfangen die wahren Hürden und Aufgaben an zugehen. Ohne täglich dieser auferlegten Realität und ihrer Götzen unsere Sicherheit, unsere Liebe, unsere Kraft und auch nur die Gesundheit eines einzelnen zu opfern. Das Grundgesetz sieht es vor. Fast besser beschrieben als jede Ikea Aufbau-Anleitung steht es im Artikel 146….
        Ein paar Glühwürmchen sind schon seid einigen Jahren z. B. hier http://www.deutschland276.de zusehen aber wir brauchen mehr unserer Leuchtkraft um die Schatten wieder in ihre Ecken zu drängen. Liebe Grüße und dicke Umarmung

      • Ridder, Johanna auf 6. April 2022 bei 8:28
      • Antworten

      So ist es. Amen.

      • N. Möckel auf 6. April 2022 bei 9:01
      • Antworten

      So sehe ich das auch – Ihr habt keine Politiker, sondern schlicht und einfach „KRIMINELLE“, welche Great Reset und Deep State gesteuert sind!
      Ihr zahlt ihnen dafür noch „Mordgehälter“ und dafür töten und betrügen Sie das ganze Volk, sowie alle Wirtschaftszweige!
      Wann wacht denn das Schlafende Volk endlich auf?

  40. Die Covid-19 Pandemie – eines der groessten Verbrechen der Menschheitsgeschichte – wird seit vielen Jahren geplant und organisiert von den Drahtziehern des Great Reset mit dem Ziel einer Neuen Weltordnung, alles nachzulesen in dem Buch „Inside Corona“ von Thomar Roeper.

  41. Ich bin strikt gegen eine Impfpflicht!
    Alles nur Lügen. Korrupte Regierung. Plandemie, Völkermord!

  42. Vielen Dank.
    Danke für alle Mutigen
    Inhaltlich ist ja alles gesagt.

      • Dr Rudolf Müller auf 6. April 2022 bei 10:51
      • Antworten

      Eine Impfpflicht ist weder medizinisch, noch rechtlich, noch ethisch begründbar !!!

    • Rudolf Maier auf 6. April 2022 bei 6:29
    • Antworten

    Bin gegen jegliche Art von Impfpflicht. Politiker haben kein Recht über meinen Körper und mein Leben zu entscheiden. Gott hat es mir geschenkt und nur er kann dem ein Ende machen. Alles andere ist MORD.

    1. Genau das ist auch meine Meinung , Gott bestimmt was mit mir passiert.

        • Bettina Zettpunkt auf 6. April 2022 bei 13:23
        • Antworten

        Am Anfang gung um „was kommt in meinen Körper rein?“ Die Sünde mit der verbotenen Frucht. Danach gings um Anbetung… wessen Opfer wurde angenommen (Kain/Abel)… am Schluss der azeit geht es wieder darum: was lasse ich in meinen Körper (Nahrung, Impfung, etc) und danach um Anbetung (Malzeichen des Tieres, Sabbat/Sonntagfrage) es wiederholt sich alles.

        Bleibt standhaft. Gott erschuf uns, errettete uns, Er wird uns auch durch diese Zeit tragen. Wie ist unklar, aber dass – ist ein Versprechen des Höchsten!

    • Franz Richter auf 6. April 2022 bei 2:16
    • Antworten

    Nie und nimmer lasse ich mich zur Impfung zwingen!!
    Ich werde mich zu wehren wissen

      • Astrid Junek auf 6. April 2022 bei 9:28
      • Antworten

      Me, too!

      Ich bin 61 Jahre und gesund, habe während der „Corona-Pandemie“ der letzten 2 Jahre weder Arztpraxen noch Kliniken verstopft, und bin entgegen der Aussage des Herrn Lauterbach auch als Ungeimpfte bisher nicht gestorben.

      Ich lasse nicht zu, dass Herr Lauterbach meine Gesundheit gefährdet, indem er mich zwingt mich mit experimentellen Impfstoffen impfen zu lassen, die bereits nachgewiesenermassen bei Geimpften zu schweren Gesundheitsschäden bzw. Tod geführt haben.

      Ich bin allerdings nicht optimistisch was die Impfpflicht angeht, ich denke es ist geplant, die gesamte Bevölkerung nach und nach mit allen möglichen experimentellen Impfstoffen für nebulöse „zukünftig anstehende Pandemien“, die bereits Erwähnung fanden, zu impfen.

      Das wird die Pharma-Industrie und alle, die von ihr profitieren, sehr freuen.
      Wer davon profitiert, lässt sich nachlesen. Dieses lässt meiner Auffassung nach Rückschlüsse zu…

      Ich bin deshalb nun auf der Suche nach einem Fachanwalt hier im Ruhrgebiet der mich beraten soll.
      Auch habe ich schon ins Auge gefasst, ggf. Deutschland zu verlassen und meinen Wohnsitz ins Ausland zu verlegen.

      Eines steht jedenfalls fest:

      Ich lasse mich nicht gegen meinen Willen impfen!

      1. Meine Schwester und ich ,beide Rentner , denken genau so ,wir werden ehr das Land verlassen als uns impfen lassen .
        Bin gesund und seit Jahren nicht mehr beim Arzt gewesen

  43. Danke für Ihren Einsatz für unsere Freiheit und gegen Totalitarismus. Ihrer Stellungnahme bringt es auf den Punkt, uns zwingen zu wollen, uns eine experimentelle Gensubstanz mit potentiell tödlicher Wrikung spritzen zu lassen, die nachweislich nicht gegen eine Infektion und/oder Verbreitung des Virus schützt, aber zu den gefährlichsten Medikamenten gehört, die jemals auf den Markt gebracht worden, ist Barbarei und menschenverachtender Totalitarismus. Wenn der Staat unschulige Menschen umbringen will, ist das Genozid
    Auch ein Blick ins Ausland belegt die Gefährlichkeit und Ineffektivität der RNA Impfuge. In England , Kanada, Schottland und Israel sind über 90% aller COVID Toten geimpft:
    https://dailyexpose.uk/2022/03/30/distracted-russia-will-smith-uk-gov-data-92-percent-covid-deaths-vaccinated/
    https://thenewamerican.com/canada-90-of-covid-deaths-are-vaxxed-israel-83-of-cases-are-vaxxed/
    https://stevekirsch.substack.com/p/how-can-they-explain-any-of-this?s=r
    https://dailyexpose.uk/2022/03/27/uk-canada-nz-gov-data-shows-triple-vaccinated-have-a-i-d-s/
    https://rumble.com/vzd38w-die-pandemische-berichterstattung-kritisch-erlutert-von-arno-wnsche.-01.04..html
    Auch das Argument, daß schwere Verläufe durch eine Impfung verhindert werden, stimmt nicht, wie es sogar die RKI Daten seit Wochen belegen. Es sollte auch meine eigene Entscheidung sein, ob ich das Risiko einer (milden) Omikron Erkrankung oder das Risiko einer Impfung (die nur vorläufig zugelassen worden ist und nachweislich nicht wirksam ist).
    https://merylnass.substack.com/p/its-official-cdc-and-uk-government?s=w
    https://rumble.com/vzd38w-die-pandemische-berichterstattung-kritisch-erlutert-von-arno-wnsche.-01.04..html
    Es wird auch völlig außer Acht gelassen, daß inzwischen sogar wirksame Behandlungsmedikamente vorliegen.
    Was ist eigentlich mit dem Nürnberger Codex? Falls diese menschenverachtende Impfpflicht tatsächlich beschlossen wird, müssen wir Sie um rechtliche Hilfe bitten, uns dagegen zu wehren.

  44. Einst schämte man sich Deutscher zu sein.
    Heute genügt Mensch.
    Um so mehr fühle ich mich hier in diesem Kreis richtig aufgehoben.
    Der Mainstream ist nur noch gut für’s Wetter und Lottospieler.
    Wirklicher Wissensdurst wird anderswo gelöscht.
    Die Schlinge zieht sich weiter zu.
    Welch grausamer Gedanke an diesen immer näher rückenden Tag für diese Elitemenschen. Die Psyche derer wäre per Doppel-Booster sicher besser gestellt.
    Gerade bei Lanz unser bestes Beispiel.
    Jeder Strategie ging ein Buch voraus. So auch hier. Wie naiv daher von Querdenkern zu reden wenn man unwissend umher irrt. Aber der Deutsche im Allg. ist treu wie der Schäferhund.
    Ich hatte nie an Selbstbewaffnung gedacht, doch Motive entstehen derzeit.
    Geimpfte, besonders Kinder, treiben mir die Tränen hoch. Wie sehr haben die Medien diesen Lügentransport voran getrieben, dass Mütter die Kleinsten unter uns beschädigen.
    Die Gesellschaft als Getriebe betrachtet legt sich bereits an abbrechenden Zähnen lahm. Gut, wenn das Drehbuch dies berücksichtigt hat.
    Unsere Regierung hat unerreichte Maßstäbe gesetzt. Alles danach hat es leicht, zu glänzen.
    Bleibt positiv denkend.

  45. Das was ich vorhin suchte habe ich gefunden.

    https://www.artikeleins.info/post/bundesregierung-setzt-heimlich-gesetze-und-verordnungen-zu-covid-19-impfstoffen-au%C3%9Fer-kraft

    Wenn ich das jetzt schreiben würde was ich denke, dann…..unvorstellbar was hier läuft.

  46. Weder EMRK Art. 3, noch IPbpR Art. 4, EUV Art. 2 lassen die Impfpflicht zu, noch der Inhalt der verfassungsmäßigen Grundordnung. Auch das Naturrecht, vor- und überstaatliche Menschenrechte erlauben solch verachtenswerten Eingriff in die Autonomie eines Menschen, nicht mal bei Gefangenen. Menschen gehören nur und ausschließlich sich selbst

    • Dr.Bibiana Jiru auf 6. April 2022 bei 0:05
    • Antworten

    Erstens ist keine Impfung nötig, zweitens ist es keine Impfung und jeder Zwang ist rechtswidrig

    • Ingo Classen auf 6. April 2022 bei 0:01
    • Antworten

    Ich fürchte, die Entscheidung pro Impfpflicht ist bereits gefallen, die einrichtungsbezogene ist nur der erste Schritt, danach wird sie bestimmte Altersgruppen erfassen und dann schrittweise erweitert werden bis sie faktisch alle betrifft. Es sind doch bereits hunderte Millionen Impfdosen bestellt, das nennt man normative Kraft des Faktischen! Angesichts des Umstands, das die politische Kaste dieses Staates mehrheitlich weder durch rationale Argumente noch durch medizinische Fakten erreichbar ist, stellt sich mir immer mehr die Frage nach den tatsächlichen Zielen dieser Impfkampagne bzw. ihrer Protagonisten.

    1. Ganz einfach erklärt. Geld und Macht

  47. Seit dem es Corona gibt bin ich 2 x umgezogen ohne Probleme. Natürlich habe ich mich auch am Anfang aus Angst da man zu der Zeit kaum etwas wusste an gewisse Regeln gehalten die aber nach und nach abflauten. Es sei sie waren angeordnet vom Staat. Ich habe im grunde genommen genauso weiter gelebt wie sonst auch. Mit Maske rein in Laden, wie ein Wiesel durch die Gänge und wieder raus.
    Hände waschen wie immer, desinfizieren wenig da das auch die Haut angreift. In den ganzen 2 Jahren habe ich wenn es hoch kommt
    3 Masken verbraucht. Hauptsache Maske auf. Abstand ? Naja wenns nötig war.
    So gut wie keine sozialen Kontakte und wenn mit Abstand. Ich lebe allein mit Katze, werde 66 J. einen Tag nach der Entscheidung, bin gesund und möchte es auch bleiben. Dänemark ist von mir 4 km weg. Was habe ich für eine Wahl. Impfflüchtling ? Impfen kommt für mich nicht in Frage. Gründe sind bekannt. Seit Jahren habe ich keine Arztpraxis mehr aufgesucht, ausser Zahnarzt und das soll auch so bleiben. Ich trage für mich selbst die Verantwortung und brauche keinen Vormund bezüglich was gut oder schlecht für mich ist.
    Ich habe es noch nie erlebt das man bei einer Impfung unterschreiben muss. Bei einer Impfpflicht gleich Zwang hat mein eine Pistole am Kopf. Endweder, oder..
    Ich lebe allein seit Jahren und möchte nicht durch so ein Giftzeugs tot gespritzt werden oder mich mit irgendwelchen Nebenwirkungen nach dieser Impfung herumschlagen.
    Ich liege dann evtl. tot im Bett, bemerkt wird es nur weil meine Katze vor lauter Hunger schreit. Was sich der Staat hier anmaßt ist mittlerweile unerträglich. Versagen auf ganzer Linie nur um mit Gewalt doch noch ab 60 J. die Impfpflicht durchzuboxen und irgendwie nicht mit leeren Händen da zu stehen und die Menschen in den Selbstmord zu treiben. Wenn man bedenkt wieviel Impfdosen noch bereit stehen. Und dann noch still und leise die Gesetzesänderung durchziehen ohne das der Bürger es mitbekommt. Kommt die Impfpflicht weiß ich nicht was ich mache. Weder einen Impfzwang noch eine Androhung von Bußgeld was einem Zwang gleich kommt werde ich akzeptieren.
    Der Bürger erträgt schon sehr viel, aber das reicht scheinbar noch nicht. Was ist bloß aus Deutschland geworden. Wie gut das meine Eltern das nicht mehr erleben müssen. Da bin ich raus.

    • Dirk Gintzel auf 5. April 2022 bei 23:53
    • Antworten

    Ich bin gegen die Impfpflicht aber auch gegen eine „freie Impfentscheidung“. Die Nebenwirkungen bis zum Tod sind dermaßen häufig und gravierend https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/03/29/wissenschaftlergruppe-sofortiger-stopp-der-impfung-mit-mrna-basierten-wirkstoffen-keinerlei-impfpflicht/ und die durch die Impfung verursachte Übersterblichkeit ist so enorm https://multipolar-magazin.de/artikel/ein-sicherheitssignal-wird-ignoriert, dass der Staat bzw. das PEI schon lange verpflichtet gewesen wäre, diese Stoffe aus dem Verkehr zu ziehen. Wir sehen hier die schlimmste Medizinkatastrophe der Geschichte. Das Verhalten von Politik und Medien ist nur noch durch massive Korruption zu erklären. Mit Gesundheit hat das alles nichts zu tun, sonst würden nicht alle für Medikamente vorgeschriebenen Gesetze für diese „Impfung“ gestrichen. So dürfen z.B. abgelaufene Dosen beliebig weiter verwendet werden, die Chargen werden nicht geprüft (sonst obligatorisch) u.v.m.. https://norberthaering.de/news/medbvsv/
    Die Gesamtschau ergibt einen besonders schweren Fall von Staatskriminalität.

    • Carsten Schulz auf 5. April 2022 bei 23:42
    • Antworten

    83.000.000 Einwohner minus
    80.000 Corona Opfer binnen eines Jahres ergeben

    82.920.000 Einwohner die keine Corona Opfer waren

    Bitte zeige mir, dass dies eine Pandemie sein kann, wenn mehr als 99,9% überlebten

    Fall erledigt.
    zu den Akten

  48. Die Impfpflichti sollte sie kommen bringt einen nicht zu unterschätzenden positiven Aspekt in das Volk. Mit der Tötung von Frauen und Kindern entsteht der notwendige Hass im Volk gegen eine sich nicht um das Volk scheltende Politikerkaste. Es entsteht ein notwendiger Hass gegen ein korruptes System zur Herstellung von Gerechtigkeit mit aggressivsten Mitteln. Es wird bei diesen Kampf schreiendes Unrecht in Kauf genommen. Unschuldige Opfer sind dann als sogenannte Kollateralschäden unvermeidbar.. Dieses so oder so ausgehendes „Gewitter“ kann zwar von den „Vordenkern der Denkfabriken“ geplant worden sein, aber es wird sich progromartig entladen das jeder Denkansatz falsch gewesen sein wird.

  49. Ich bin strikt gegen die Impfpflicht.

    • Gunda Hoerning auf 5. April 2022 bei 22:58
    • Antworten

    Alle Parteien haben vor der Wahl eine Impfpflicht ausgeschlossen, ja sie zur Verschwörungstheorie erklärt..Und nun besitzen mehrere von ihnen die Frechheit, eine Impfpflicht zu fordern, obwohl sich seitdem Corona nicht bedrohlicher entwickelt hat, ja sogar milder verläuft und nachweislich die derzeitigen Impfungen keine Weitergabe des Erregers verhindern. Sie dienen bei Omikron weder dem Eigen- noch dem Fremdschutz. Außerdem verfügen sie alle über keine reguläre Zulassung. Früher wären „Impfstoffe“ mit derart häufigen und gefährlichen Nebenwirkungen längst zurückgezogen und verboten worden. Und diese toxischen Stoffe sollen uns nun zwangsgeimpft werden? Es ist nicht zu fassen! Ich fühle mich mittlerweile in meinem einst geliebten Heimatland von den Regierenden bedroht und spüre diese Bedrohung direkt körperlich.

  50. “ mein Körper gehört mir“
    das ist das Abtreibungs Gesetz!!
    da wird mit zweierlei Maß argumentiert!!!
    wenn mein Körper mir gehört, bei einer Abtreibung, dann gehört mir auch mein Körper, bei einer Zwangsimpfung!!! die Nebenwirkungen, die nicht mit einbezogen werden!!+

    • Barbara Eichler-Neidhardt auf 5. April 2022 bei 22:50
    • Antworten

    Wenn die Impfpflicht kommen sollte, werde ich sofort klagen. Kein Staat dieser Welt kann mündige Bürger zwingen, sich freiwillig den Risiken von Impfnebenwirkungen auszusetzen und der eigenen Körperverletzung zuzustimmen.

    • Karl-Heinz Schneider auf 5. April 2022 bei 22:48
    • Antworten

    Ich finde es als Frechheit Menschen mit einer Impfpflicht zu bestrafen mit Impfstoffen die immer noch nur eine Notzulassung haben und wie man nun auch weiß, dass sie schwere Nebenwirkungen haben die bis zum Tod der Geimpften geht. Deshab muss jedem Abgeordneter im Bundestag der für die Impflicht stimmt bewust sein, dass er auch gleich für den Tod und für schwere Nebenwirkungen an Menschen verantwortlich ist. Immer mehr Professoren und Doktoren weisen auf die Gefährlichkeit der Impfungen hin. Deshalb sollte man von der Impfpflicht Anstand nehmen.

  51. Es kann überhaupt keine Impfpflicht geben. Denn die nicht mehr existente BRD durfte von Anfang an nie gesetzte oder Verordnungen erlassen, keine ändern und schon gar keine anwenden. Das aber wissen leider nur wenige, weil sie sich damit nicht beschäftigt haben. Mich als freier Mensch kann niemand zwingen, mich impfen zu lassen, über meinen Körper bestimme ich noch immer selber. Punkt und Basta. Auch Bußgelder können nicht verhängt werden, da diese ganzen Gesetze seinerzeit von den Alliierten aufgehoben wurden.
    Wie heißt es so schön: Wissen ist eine Holschuld und Wissen ist Macht. Auch den Bundestag gibt es schon lange nicht mehr, die dort noch sitzen, sind Kasperl-Puppen und nicht mehr. Z.B. dieser Verbrecher Lauterbach gehört schon lange in die Klapse.
    (…).

    1. Das hört sich gut an, ist man damit automatisch Reichsbürger?
      Es wäre doch interessant, wenn dieses tolle Netzwerk sich mal dazu äußern könnte.

  52. Sämtliche Politiker, direkt oder indirekt gewählt, wurden durch den Wähler für die Organisation von Gemeinschaftsstandards des friedlichen Zusammenlebens gewählt. Kein einziger Wähler hat damit eine Patientenverfügung erteilt, welche Politikern die Entscheidung über medizinische Eingriffe, das Leben und ggf. einen früheren Todeszeitpunkt überträgt!!

    Das müsste genügen um darüber nachzudenken bevor abgestimmt wird, bevor man den ‚Topf Deutschland‘ auch noch zum überkochen bringt.

    1. Schon mal überlegt, dass Deutschland derzeit von einer Regierung drangsaliert wird die 80 % der Menschen NICHT gewählt haben?

    • Gerlinde Menning-Schuster auf 5. April 2022 bei 22:29
    • Antworten

    Bin gegen jegliche Art von Impfpflicht. Politiker haben kein Recht über meinen Körper und mein Leben zu entscheiden. Gott hat es mir geschenkt und nur er kann dem ein Ende machen. Alles andere ist MORD.

  53. es ist erstaunlich, wie mit Doppel Moral gemessen wird!!
    Bei Abtreibung: MEIN KÖRPER GEHÖRT MIR“ „Der StAAT hat sich nicht einzumischen!!!“ Als Richter, haben Sie Verantwortung zu tragen!!! “ Für das Volk!!!!

    • E. Rudolph auf 5. April 2022 bei 22:25
    • Antworten

    Hier geht es nicht um Gesunderhaltung, sondern um Macht, Geld und Reduzierung der Menschheit.

    Grundgesetz Art. 1 Abs. 1 Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

    Grundgesetz Art. 2 Abs. 2 Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.

    Ich sehe für mich kein Risiko einer Erkrankung, aber das Risiko der hier eingesetzten Flüssigkeitsverabreichungen, genannt Impfung, durch Nebenwirkungen, die mein weiteres Leben erschweren und zum Tode führen können.
    Allein, dass ich Haftungsansprüche an die Entwickler und Verteiler dieser menschenverachtenden Zwangsorgie durch meine Unterschrift abtreten muß, bin ich als gesunder Mensch nicht bereit, mich nach der inzwischen weltweiten allgemeinen Beweislast schwerster Nebenwirkungen, krank spritzen zu lassen.
    Meiner Meinung käme die angestrebte unausgegorene Pflichtspritze einem willkürlichem Völkermord gleich.
    Darum hoffe ich auf ein “ Nein “ der abstimmenden Abgeordneten zugunsten der Impfgegner, denn mein Körper gehört mir und ich bestimme selbstständig, was ich ihm zufügen darf und kann.

    Zurück zu den vor 2020 gültigen Richtlinien der Medizin, außerdem niemals eine Pflicht/Zwangsimpfung jeglicher Art und egal für welche Altersstufen.

    • Anneliese Radl auf 5. April 2022 bei 22:24
    • Antworten

    Impfpflicht ist Mord. Diese Menschen, die das veranlassen machen sich schuldig. Würden die Menschen an Gott glauben, käme diese geplante Zwangsmasznahme
    nie, nie, nie zum Einsatz. Wenn schon das Gericht auf der Erde, diese Menschen nicht verurteilen würde, gibt es ein höheres Gericht. Davor kann keiner davonlaufen.

  54. Die sogenannte “ Impfpflicht “ ist nur eine Fortsetzung dessen, was bereits weltweit eingeleitet wurde: nämlich die Entvölkerung.
    Was die „Impfstoffe“ enthalten und was uns auf die Köpfe geworfen wird, damit wir uns zusätzlich über die Atemwege vergiften, wurde in diesem kurzen Video festgestellt. https://rumble.com/vyg6md-graphene-oxide-in-covid-vaccines-and-magnetite.html

  55. Wenn die Impfpflicht kommen sollte, müssen wir Alle aufbrechen und solange Berlin blockieren, bis die da oben endlich aufwachen!!!
    Wir haben die Macht und die Kraft, „NEIN“ zu sagen! Wir müssen es aber tun!!!
    Friedlich, aber bestimmt!!!
    Lasst uns gemeinsam „NEIN“ sagen!!!

  56. Ich bin gegen den geplanten Genozid, getarnt als Impfpflicht.

    Ein Staat wird niemals ein Gesetz erlassen mit der Überschrift „Pflicht zur Selbsttötung“. Er wird immer sagen, es sei doch für die Gesundheit. Er wird die vielen Opfer immer leugnen und bagatellisieren (Stufe 10 von Prof. Stanton – Phasen des Genozids). Es sei für den Fremdschutz. Es ist Solidarität. Es sei Patriotismus, u.a. Phrasen. Ein krimineller Staat wird seine Gegner immer hart verfolgen….und wir stehen erst am Anfang.

    Die Fakten zum Genozid bzw. der beabsichtigten Pflichtimpfung liegen lange auf dem Tisch und der erste Schritt war es, den Menschen Glauben zu machen, dass diese experimentelle Giftspritze mit undurchsichtigen Studien, gepaart mit Lügen als „Impfung“ verkauft wurde. Das alles alternativlos zu anderen Impfstoffen und Medikamenten sei. Fakten, dass jede Seiche in eine Endemie läuft, werden einfach ignoriert und stattdessen der Ausnahmezustand zur Regel erklärt.

    1. Das Netzwerk KRiStA weist darauf hin, dass Kommentare im Rahmen freier Meinungsäußerung grundsätzlich auch dann veröffentlicht werden, wenn KRiStA sich deren Inhalt nicht zu eigen macht, sofern sie die nötige Sachlichkeit wahren und gegen kein Strafgesetz verstoßen.

  57. NEiN zur Impfpflicht, weil es hier nur um Macht und Geld geht und das auf Kosten von Menschenleben.
    GOTT sieht alles!

      • Giorgio canola auf 6. April 2022 bei 0:12
      • Antworten

      Ich bin gegen die Impfpflicht.

    • Gersi, Karin auf 5. April 2022 bei 21:53
    • Antworten

    Ich bin gegen eine Impfpflicht

  58. Erst die Impfpflicht durchbringen und dann uns Bürger für diese Impfschäden aufkommen lassen. Sollen doch die Politiker für Impfschäden haften die auch dafür gestimmt haben. Den Impfstoffherstellern hat man ja schon aus jeglicher Haftung genommen . Was sagten die Geimpften vor 6 Monaten, die Ungeimpften müßen Ihren Krankenhausaufenthalt aus eigener Tasche zahlen. Jetzt sollen wir aber für eventuelle Impfschäden mit aufkommen. Sie haben sich doch freiwillig impfen lassen, oder?
    Es wird noch viel auf uns zukommen.(…).

    • Reinhold Gabriel auf 5. April 2022 bei 21:38
    • Antworten

    Wenn einer träumt, bleibt es ein Traum. Wenn immer mehr träumen, beginnt dieser Traum, Wirklichkeit zu werden. Gegen Träume haben auch die Bundes – und Landespsychopathen keine Chance.

    • Natascha Hadamczyk auf 5. April 2022 bei 21:32
    • Antworten

    Danke, liebes Netzwerk! Bitte weiter so, nicht aufgeben!
    Auch die einrichtungsbezogene Impfpflicht muss
    schnellstens wieder abgeschafft werden!
    Es wurde schon so viel recherchiert und gesagt zu
    schwersten Impfschäden und Todesfällen.
    Trotzdem hier noch ein Zuschlag:
    allein in meinem indirekten Umfeld (Vewańdte, Freunde
    und Kollegen von Freunden) gibt es zweimal Vitiligo,
    zweimal einseitige Blindheit, Herzinfarkte, Schlaganfall,
    Thrombose im Kopf, Nervenstörungen, Lähmungen, Tod durch plötzliche Lungenentzündung,
    sowie zwei angeblich an Covid verstorbene Senioren , da nach Impfung positiv getestet.
    Nochmals Danke für Ihren Einsatz!

    • Joachim Bettermann auf 5. April 2022 bei 21:27
    • Antworten

    Vielen Dank.
    Es ist alles kaum zu fassen.
    Die Details dieses Angeiffs auf unsere Freiheit erspare ich uns, sind tausendfach erörtert worden.
    Toll, dass Sie sich so klar äußern!!

  59. Keine Impfflicht weder in Deutschland noch in der EU !!!

  60. Sollte eine Impfpflicht, die Menschen in diesem Land nicht mehr die Möglichkeit gibt, dieser zu entgehen ohne eine Ordnungswidrigkeit mit entsprechenden Folgen zu begehen, kommen, dann wird sich an dem, was danach passiert und wie die Gerichte damit umgehen, der Rechtsstaat beweisen müssen.
    Für mich entscheidet sich hier, ob es ihn noch gibt oder ob ich bereits in einem Unrechtsstaat lebe. Entsprechend werde ich innerhalb dieses Staates dann zukünftig agieren und Entscheidungen treffen.
    Noch nie zuvor in meinem Leben musste ich mich vor diesem Staat an Leib und Leben und in meiner Existenz bedroht fühlen. Das Gefühl, sich aktiv vor diesem Staat und seinen Übergriffen erwehren zu müssen, obwohl man das psychisch vielleicht gar nicht kann, ist kaum erträglich. Wie kann ein Gesetz legitim sein, bei dessen Verabschiedung Tausende von Menschen in ihrem Umfeld und sozialen Medien mit Suizid drohen? Das kann ich Alles nicht mehr begreifen. Mein Vertrauen in diesen Staat, seine Organe, diese Regierung und auch die Medien ist schwer und möglicherweise unwiederbringlich erschüttert.

    Danke für Ihre wertvolle Arbeit. Sie ist mir ein Licht in finsteren Zeiten.

    1. Danke so sehe ich das auch!
      Die Frage die sich mir mehr und mehr stellt, brauchen Wir der Souverän diese Parteien Überhaupt noch? Ich denke nicht!!!

    2. Du sprichst mir dermaßen aus der Seele! Besser hätte ich es für mich nicht auf den Punkt bringen können.

      • Christine Brede auf 5. April 2022 bei 22:35
      • Antworten

      Ich bin gegen eine Impflicht.Die Inpfung wirkt nicht. Ich habe ein gutes Immunsystem und berufe mich auf den Nürnberger Kodex.Ich lasse mich nicht zwangsimpfen mit einem Impfstoff der nicht wirkt.Die Grundrechte wurden hier in Deutschland ganz maßgeblich eingeschränkt.Wir wurden als nicht geimpfte gejagt und diskreditiert. Ich möchte meine Grundrechte zurück. Ich zahle seit 41 Jahren Steuergelder und ich bin der Meinung,das diese Regierung nicht mehr weiß wer Sie bezahlt.

      • Jörg Müller auf 6. April 2022 bei 0:05
      • Antworten

      Sehr gut geschrieben ,ich stehe voll hinter Ihnen,ich hoffe das Ihre Ausführungen noch von vielen anderen Menschen gelesen werden.Wir wollen hoffen das dieser unmenschliche Antrag auf eine Impfpflicht nicht zu stande kommt.Sollte es doch geschehen ist dieser Staat nicht mehr der meine .

    3. „Für mich entscheidet sich hier, ob es ihn noch gibt oder ob ich bereits in einem Unrechtsstaat lebe. Entsprechend werde ich innerhalb dieses Staates dann zukünftig agieren und Entscheidungen treffen.“
      Für mich entscheidet es sich nicht erst hier, ob ich in einem Rechts- oder Unrechtsstaat lebe. Zu der Erkenntnis, dass ich in einem Unrechtsstaat lebe, bin ich bereits vor vielen Jahren gelangt. Dementsprechend fühle ich mich diesem Staat gegenüber auch in keiner Weise mehr moralisch verpflichtet. Mein Glück suche ich in Netzwerken mit Gleichgesinnten. Sollten die Repressalien in diesem Land noch größer werden, z.B. Impfpflicht, werde ich Deutschland verlassen!

  61. ich bin auf jeden Fall gegen eine Impfpflicht!!!!

    1. es geht „, gegen die Entscheidung “ über meinen Körper “ dazu: Niemand hat über meinen Körper zu entscheiden: Siehe “ Abtreibungen “ mein Körper gehört mir!!!!

    • P. Schröder auf 5. April 2022 bei 21:03
    • Antworten

    Kommt eine Impfpflicht, verlasse ich die EU. Fertig.

    1. Dieser Krieg wird hier in Deutschland entschieden! Weglaufen hilft denen die uns zu knechten versuchen! Ich hoffe auf Deine Standhaftigkeit!
      Die Frage die sich mir mehr und mehr stellt, brauchen WIR der Souverän diese Parteien Überhaupt noch? Ich denke nicht!!!

        • Dirk Gintzel auf 6. April 2022 bei 0:15
        • Antworten

        Lieber Arno, du sprichst den Kern des Problems an. Wir brauchen keine (…) Marionetten, die an den Fäden von BigPharma und BigTech hängen. Das ist auch gegen das GG (Alle Macht geht vom Volke aus). Obwohl die Farbe der Marionette unerheblich ist, macht wählen Sinn, denn wir brauchen Leute im Parlament, die durch Basisdemokratie ständig von UNTEN kontrolliert werden. (…)

      • Uninterressant auf 5. April 2022 bei 21:54
      • Antworten

      Viel Spaß im Ausland, Masernimpfung vergessen?

  62. Es gibt keinen Grund, was eine Pflicht zur Spritze rechtfertigt!!!! Wenn Menschen mitdenken würden, würden sie sehen, was für ein Spiele hier gespielt wird und dass schon seit Jahrzehnten. Diese ganze Pandemie der Lügen ist von kranken Menschen gemacht. Für mich ist es Völkermord!

    1. Vollkommen richtig erkannt! Ich sehe das genauso Ines.

  63. Ich hoffe, dass es doch noch mehrere Abgeordnete mit einem Gewissen gibt. Und ich hoffe sehr, dass die Impfpflicht keine Mehrheit bekommt. Aber auch wenn ich vom schlimmsten Fall ausgehen würde, lasse ich mich trotzdem nicht Impfen. Und ich bin mir ganz sicher, dass die Millionen von Menschen, die bis jetzt standhaft geblieben sind, das ebenfalls so sehen und sich nicht Impfen lassen werden. Und ganz sicher werde ich auch kein Bußgeld oder ähnliches an diesen Staat bezahlen.

    1. Das sehe genauso und es ist gut, dass der Rest der Denkenden dies
      hoffentlich genauso macht.
      Eine Impfpflicht käme einer Bankrotterklärung unserer „Demokratie“ gleich.

  64. Ganz herzlichen Dank für diese sehr wichtige Veröffentlichung.

    • E.M.Schoettle auf 5. April 2022 bei 20:40
    • Antworten

    Mit gar nichts kann eine Impfpflicht gerechtfertigt sein. Niemals und schon gar nicht mit einer Substanz, die uns nachweislich schädigt oder im schlimmsten Fall sogar tötet!!!
    In welch unfassbar verdrehten Zeiten leben wir, wo ein Staat seine Bürger zwingen will, sich eine neuartige, völlig unerforschte Substanz injizieren zu lassen?
    Mein Körper gehört mir ganz allein und nur ICH entscheide was ich in meinen Körper lasse aber niemals so eine widersinnige, falsche und höchst unmoralisch Politik.

    • Pfliegl-Moussavian, Beate auf 5. April 2022 bei 20:39
    • Antworten

    Falls es dennoch zu einer wie auch immer gearteten Impfpflicht kommen sollte würde ich mir als einer der Vielen Menschen, die hier zur Impfung gezwungen werden sollen, wünschen, dass seitens der Juristen Wege aufgezeigt werden wie man sich ev. mittels Sammelklagen dagegen wehren kann.
    Und dass dann die Gerichte mit diesen Klagen überzogen werden.
    Doch erstmal Vielen Dank für diesen offenen Brief zur Zwangsimpfung.

    • E.M.Schoettle auf 5. April 2022 bei 20:35
    • Antworten

    Mit gar nichts kann eine Impfpflicht gerechtfertigt sein. Niemals und schon gar nicht mit einer Substanz, die uns nachweislich schädigt oder im schlimmsten Fall sogar tötet!!!
    In welch unfassbar verdrehten Zeiten leben wir?
    Mein Körper gehört mir ganz allein und nur ICH entscheide was ich in meinen Körper lasse aber niemals so eine widerwillige, falsche und höchst unmoralisch Politik.

  65. Eine Impf-Pflicht kommt gar nicht in Frage! Es verstößt eindeutig gegen den Nürnberger Kodex! Außerdem wurden all diese Impf-Stoffe zu schnell freigegeben. Eine Testphase im Labor dauert bis zu vier Jahre (oder länger?) Warum wurden all diese Präparate dann trotzdem so schnell freigegeben? Warum liest man im Moment im Internet von so vielen Menschen, die auf einmal „plötzlich und unerwartet“ versterben (Sportler, Prominente, etc. pp.)? Oder von all den Neben-Wirkungen dieser Impfungen (Perikarditis, Myokarditis, Hirnvenenthrombosen, Blutungen im Gehirn, Fehlgeburten und Unfruchtbarkeit, etc. pp)??? Fragen für Schlaf-Schafe!!!

    https://dg-pflegewissenschaft.de/wp-content/uploads/2017/05/NuernbergKodex.pdf

  66. Unser ganzes Demokratie-System beruht auf dem mündigen Bürger. Insofern bitte ich insbesondere bei meinem eigenen Körper darum, das ich mich mündig selber für eine Impfung entscheiden kann oder nicht. Ich lass mich auf keinen Fall impfen, um einigen Politikern das Gesicht zu wahren….

    • Jutta Siegert auf 5. April 2022 bei 20:24
    • Antworten

    Ich bin absolut gegen eine Impfpflicht, egal welcher Form.
    Ich empfinde es als absolute Verletzung meiner körperlichen Umversehrtheit, sollte ich gezwungen werden, mich impfen zu lassen.
    Kein Argument hat mich bisher überzeugt, warum es eine Impfpflicht geben sollte und viel zu wenig wurden kritische Stimmen gegen die Impfpflicht berücksichtigt.

    • Silke Lampe auf 5. April 2022 bei 20:18
    • Antworten

    Ich bin gegen eine Impfpflicht. Es sollte JEDER selbst über seinen Körper bestimmen können. Alles Andere ust wie Vergewaltigung.

    • Virginia Intermaggio auf 5. April 2022 bei 20:12
    • Antworten

    Ich bin gegen die impflicht aus religiösen Gründen . Impfpflicht gehört nicht zu nächste liebe , sondern aus eigener Macht Gier und nicht zu Wohle der , Menschheit.

  67. Menschen Verachter, Faschisten, Gesetzbrecher, Volkszüchtiger, die zur Körperverletzung und Tötung durch ein dreckiges
    Gen-Experiment beauftragt durch Verbrecher der Geld geilen Globalisten brauchen ganz etwas anderes.
    „Schneller, viel härter und stets Treff sicher“ !

  68. Ich bin gegen eine Impfpflicht und kann für den einzelnen Menschen weder Sinn noch Nutzen erkennen!

    • Kram Monika auf 5. April 2022 bei 20:08
    • Antworten

    Ich bin gegen eine Impfpflicht

  69. Nein zur Impflicht!!

    • E. Meyer auf 5. April 2022 bei 19:58
    • Antworten

    Von niemandem dazu gewählt!
    Von niemandem aus dem Volk dazu beauftragt!
    Und durch nichts dazu berechtigt, das eigene Volk zu schädigen!
    Das geschieht, wenn die Dummheit zur „Staatsräson“ erkohren wird!
    Aber sie setzen sich für den schnöden Mamon und der Machtgeilheit willen, über das Wohl des eigenen Volkes hinweg!
    Sie gehören vor den Richterstuhl und nicht auf einen Regierungsstuhl!

    1. Nicht nur Sammelklagen gegen die Impfficht auch gegen Politiker wegen der Beteiligung und Verdacht des Massenmordes und weiterer Delikte wie Bestechung und unterlassener Hilfeleistung

    • Claudia Jörg auf 5. April 2022 bei 19:56
    • Antworten

    Ich bin auch gegen eine Impfpflicht, weil der Impfstoff weder schützt , noch ein milder Verlust sicher ist und weil die Nebenwirkungen unerforscht sind. Mein Körper, meine Entscheidung, es gibt keine Überbelastung des Gesundheitssystems und wenn wird es jetzt durch die Impfpflicht in dem Pflegeberufem gefördert. Was wird der Menschheit angetan durch die angeodneten Maßnahmen und die Mehrarbeit des Gesundheitsamtes und der Justiz. Schämt Euch Bundesregierung!!!

  70. Nein zur Impflicht!

  71. Endlich: eine juristische Einlassung zum politischen-kriminellen Wahnsinn. Zu hoffen bleibt, dass es nach 2 Jahren Dauerpropaganda nicht schon zu spät ist. Vielen Dank und drücken wir uns Allen die Daumen!

  72. Ich bin gegen eine einrichtungsbezogene, gegen eine allgemeine und / oder gegen eine altersfixierte Impfpflicht .
    die Entscheidung für oder gegen die Impfung muss freiwillig bleiben.

  73. Wir sind gegen jegliche Impfpflicht und Impfzwang (Menschenwürde und Körperliche Unversehrtheit). Wir sind auch gegen ein Impfregister. Unsere personenbezogenen Daten wurden zu Unrecht weitergeleitet von: Landratsamt Günzburg, Regierung von Schwaben u.a. Der Bayer. Landesbeauftragte für den Datenschutz hat die Verstöße amtlich bestätigt.
    Wer schützt unsere Daten im Rahmen eines Impfregisters?
    Wir als unbescholtene Bürger wollen ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben für uns und unsere Kinder.

    • Marion Engels auf 5. April 2022 bei 19:44
    • Antworten

    Ich bin absolut gegen die Impfpflicht, auch die ab 50!

    • Steiner Cornelia auf 5. April 2022 bei 19:41
    • Antworten

    Sehr geehrte Damen und Herren! Ich plädiere für ein NEIN zur Impfpflicht, da jeder selbst entscheiden soll, ob er sich den Impfstoff injizieren lässt oder nicht. Wie man sieht, hat die Impfung nicht das gehalten wie versprochen. Ich selbst bin weder geimpft noch genesen und war durch meine Eigenverantwortung und ständige Stärkung des Immunsystems noch nie am Coronavirus erkrankt. Für Risikogruppen ja, für alle anderen mit freier Entscheidung.

      • Dirk Gintzel auf 6. April 2022 bei 0:01
      • Antworten

      Liebe Frau Steiner: „Für Risikogruppen ja, für alle anderen mit freier Entscheidung.“ können Sie doch nicht ernst meinen. Wenn Sie jetzt jemand in eine Risikogruppe packt (wie auch immer die definiert ist), sind Sie impfpflichtig. Was macht das mit Ihnen?
      Auch eine „freie Impfentscheidung“ ist absolut abzulehnen. Die sogenannte Impfung ist so gefährlich, dass das PEI verpflichtet ist, das Zeug umgehend aus dem Verkehr zu ziehen.

  74. Dieser Brief läuft in Leere

    1. Frage nur höflich kann es eine Zensur gibt bezüglich Kommentare

  75. Eine Impfung ist und war schon immer freiwillig und das sollte auch so bleiben.

    Die vergangenen XXX Monate waren die schrecklichste Monate in meinem bisherigen Leben, zuerst dieser Impf-Terror zu dem man uns genötigt hat, dann die Unterdrückung von der Regierung und den Virologen, und auch noch die Spaltung und Ausgrenzung des Volkes zwischen Geimpfte und Ungeimpfte waren wirklich sehr schlimm und das muss endlich ein Ende haben.

    Nicht nur weil keiner der Impfstoffe sicher hilft oder Schützt wie man es dem Volk versprochen hat so wie es bei einer Grippe, Masern, Keuchhusten U.S.W. U.S.W. U.S.W. die wirklich helfen, aber was bewirken diese CORONA IMPFUNGEN den nun wirklich ?? oder wie viele
    BOOSTER braucht es noch ?? oder wie schaut es mit IMPFNEBENWIRKUNGEN aus ?? unter der sehr, sehr viele Menschen leiden ich bin ein Mensch davon der seit seiner 2ten BioNTech NW hat und das seit Juli 2021

    Tagtäglich hat man Panik und Angst geschürt und es schön verbreitet unter dem Volk und das mit voller Absicht, und dass, das Volk
    Tag für Tag mit der Angst aufwacht das sich die Regierung und Virologen wieder irgendwelche neuen Entscheidungen getroffen haben
    und diese dann im TV zu sehen, im Radio zu hören oder gar in den Tageszeitungen lesen sind, nur um unter dem Volk noch viel mehr Angst und Panik zu verbreiten.

    Das werde ich nie wieder vergessen in meinem Leben.

    1. Wie kann man sich die öffentlich-rechtlichen nur anschauen diese werden auch nur von denen gesteuert wenn man Google benutzt kann man sehn wie da die Verflechtungen sind wie die Menschen steuern

  76. Ich bin gegen eine Impfpflicht,egal wie sie formuliert und ausgelegt wird,was ich meinenm Körper einverleibe,muss in meiner Verantwortung bleiben!Wenn so etwas als Gesetz durchkommt,was für eine Idee haben sie als nächstes,wo das geendet hat,haben wir schon einmal gesehen!

    • Katharina auf 5. April 2022 bei 19:33
    • Antworten

    Ich auf jeden Fall solidarisch mit euch zu kämpfen gegen die Kriminalität von jeglichen Politikern die, die impfpflicht somit erzwingen wollen…
    Ich bin gegen die Impfung! Ich bin gegen die Unmoral die den Mensche aufgezwungen wird! Ich bin dafür das die jenige an’s Tribunal vorgeführt werden und gerichtet werden am Völkermord!!!

    • Dorothee Winkel auf 5. April 2022 bei 19:24
    • Antworten

    Ich habe die volle Verantwortung für meinen Körper. Ich bitte Sie, achten und respektieren Sie meine Verantwortung!
    Selbstverständlich bin ich gegen eine Impfpflicht.
    Falls Sie es noch nicht getan haben, dann informieren Sie sich bitte über die wahren Gründe der Vorgänge auf dieser Erde. Falls Sie es getan haben, dann bitte ich Sie sich für Wahrheit einzusetzen, damit diese grausamen Vorgänge beendet werden können.
    Fangen Sie an, jetzt und stimmen gegen die Impfpflicht, bitte!

    • Jürgen Donhauser auf 5. April 2022 bei 19:24
    • Antworten

    Man darf jeden einzelnen Menschen nicht zwingen, sich etwas rein spritzen zu lassen.
    Freie Impfentscheidung! Ich bitte um Toleranz!
    Liebe Grüsse Jürgen Donhauser

    • Karin M. auf 5. April 2022 bei 19:18
    • Antworten

    Ich bin 64 Jahre alt und habe Vorerkrankungen. Trotzdem, oder gerade deswegen bin ich gegen eine Impfpflicht. Jeder Mensch hat das Recht über seinen Körper selbst zu entscheiden. Die Politiker, die ernsthaft daran denken ihre Zustimmung zu einer Impfpflicht zu geben, sollten sich der historischen Schuld bewusst sein, die sie auf sich laden.
    Eine Impfpflicht ist nicht nur verfassungswidrig, sondern verstößt auch gegen den Nürnberger Kodex und ist in meinen Augen ein Verbrechen.

  77. Ich bin gegen eine IMPFPFLICHT!

  78. Ich arbeite im Krankenhaus, ich seh jeden Tag die Nebenwirkungen der Gentherapie „Impfung“ Lungenembolien und massenhaft Tumorrezidive, es darf nicht weiter geimpft werden, DAS MUSS GESTOPPT WERDEN, KEINE IMPFPFLICHT!!!!!

    1. Eine Frage Sie sind eine einzelne Person wie stehn Ihre Kollegen dazu wäre Mal interessant es zu wissen ich weiß ja nicht welchen Beruf Sie dort bekleiden

    • Aloisia Rabl auf 5. April 2022 bei 18:51
    • Antworten

    Ich bin gegen eine IMPFPFLICHT. Es kann jeder selbst entscheiden was er möchte und was nicht.

    • ene jark auf 5. April 2022 bei 18:49
    • Antworten

    Ich bin absolut gegen die winrichtungbezogene und allgemeine
    impfpflicht

  79. Ich bin absolut gegen die winrichtungbezogene und allgemeine
    impfpflicht

    • Georg Stadler auf 5. April 2022 bei 18:40
    • Antworten

    Herzlichen Dank für euer Engagement und Arbeit!
    Es ist eine sehr wichtige Leistung die hier erbracht wird. Sachliche Recherche, strukturierte und professionelle Aufarbeitung, v.a. im rechtlichen Sinn.
    Ich bin absolut gegen die einrichtungsbezogene und allgemeine Impfpflicht. Eigene Recherchen und v.a. auch Erfahrungen im Freundes- und Bekanntenkreis zeigen mir die andere, für den Einzelnen teils sehr gefährliche Seite von Impfung und dem „offiziellen“ Umgang mit der Pandemie. Die Darlegung der eigenen Meinung und Position in sachlicher und „rechtssicherer“ Form ist für Laien oft schwierig. Daher nochmals vielen Dank für Ihre Arbeit.

  80. Ich bin absolut gegen eine impfpflicht und hoffe das diese nicht kommt. Die Bürger sind alt genug selbst zu entscheiden was sie wollen und was nicht.

    • Klaus Ehlers auf 5. April 2022 bei 18:12
    • Antworten

    Spät aber endlich wird von Seiten der Justiz reagiert. Ich hoffe auf Erfolg .

    • Stöhr Friedrich auf 5. April 2022 bei 18:11
    • Antworten

    Das Vorgehen in dieser Pandemie war derartig einseitig, dass von Anfang an es zu Verschwörungstheorien kam, was bei besseren Einbeziehen anderer Meinungen nicht nötig gewesen wäre und dadurch riesige finanzielle und menschliche Schäden verursachte.

      • Heiner Weber auf 5. April 2022 bei 19:22
      • Antworten

      Dieser Dreck kommt nicht in meinen Körper !!! Nur ich bestimme wenn ich eine Todesspritze möchte !!!!

    • Sylvia H. auf 5. April 2022 bei 18:04
    • Antworten

    Ich hoffe, dass es doch noch mehrere Abgeordnete mit einem Gewissen gibt. Und ich hoffe sehr, dass die Impfpflicht keine Mehrheit bekommt. Aber auch wenn ich vom schlimmsten Fall ausgehen würde, lasse ich mich trotzdem nicht Impfen. Und ich bin mir ganz sicher, dass die Millionen von Menschen, die bis jetzt standhaft geblieben sind, das ebenfalls so sehen und sich nicht Impfen lassen werden. Und ganz sicher werde ich auch kein Bußgeld oder ähnliches an diesen Staat bezahlen.

    1. Dito werde mich unter keinen Umständen mit diesem „Zeug“ spritzen lassen.
      Zahlen tuen wir (die Steuerzahler) doch schon eh alle oder wär bezahlt die ganzen Tests, die Millionen von Spritzen?
      Und wer zahlt eigentlich für die Behandlung der „Impf-Nebenwirkungen“?

      Die Politiker ?

    • Lara Schneider auf 5. April 2022 bei 17:26
    • Antworten

    Eine Pflicht für Menschen einzuführen, sich einen einen Impfstoff injizieren zu lassen, der
    – nur eine bedingte Zulassung hat,
    – nicht richtig wirkt,
    – bei einigen Menschen – man weiß nicht genau bei wem und warum – gravierende Nebenwirkungen hat,
    – der auf einer neuen auf Gentechnik basierenden Impftechnologie beruht und
    – mit dem es keinerlei Langzeiterfahrungen gibt,
    ist unethisch und verantwortungslos.
    Vor einer Zukunft mit einem solchen Parlament, welches über meine Lebensumstände und die meiner Familie und meiner Freunde entscheiden kann, habe ich einfach nur noch Angst.

      • Christiane Dreyer auf 5. April 2022 bei 19:50
      • Antworten

      Der Impfstoff hat nur eine bedingte Zulassung, von daher sollte jeder selbst bestimmen ob er sich den Impfstoff in seinen Körper injizieren möchte oder nicht.ich bin grundsätzlich gegen eine allgemeine Impfpflicht und die einrichtungsbezogene Impfpflicht muss zurückgezogen werden!!! Die Hoffnung stirbt zuletzt…

    • AFHReisch auf 5. April 2022 bei 17:26
    • Antworten

    Danke für das menschlich, rechtlich & demokratisch vorbildliche Engagement gegen dieses abwegige Zwangsgesetz! Hoffentlich hilft dieser Offene Brief von Euch etwas dagegen!! Hoffentlich….

    • Susanne Prechtl auf 5. April 2022 bei 17:13
    • Antworten

    Ich bin absolut gegen die einrichtungsbezogene und allgemeine Impfpflicht!!!

  81. Vielen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Heute bei https://www.tkp.at zu lesen: „Deshalb will man unbedingt die Kinder impfen“ und ein interessanter Artikel zu Impfpflicht ab 50.
    Wünsche mir nur noch, dass der ganze Wahnsinn gestoppt wird, frage mich aber von wem? Sämtliche Initiativen werden einfach ignoriert und davon gab es reichlich wie z.B. die Ihrerseits, offene Briefe von Ärzten und Wissenschaftlern, Vortrag von Professor Burkhard, Vortrag von Tom Lausen, Spaziergänge und Demonstrationen. Alles wurde ignoriert und diffamiert.

    • Peter Klein auf 5. April 2022 bei 16:56
    • Antworten

    in einer Zeit die von Politker bestimmt wird welche keinerlei Grundkenntnisse bzw. Ausbildung von dem was sie für uns bestimmen haben, spreche ich jedem dieser Lobbygesteuerten möchtegern Betrüger das recht über uns zu bestimmen, ab.
    Wie weit sind wir gekommen das wir uns an der Nase durch die Manege ziehen lassen wohlwissend wo das enden muss.
    Wacht endlich auf und schickt die dort hin wo sie hingehören. Im tiefen osten wäre da noch viel platz.

    • H.Morlock auf 5. April 2022 bei 16:48
    • Antworten

    Eine Politik, die sämtliche schlimme Impfnebenwirkung, sämtliche Todesfälle, die durch das Impfen bisher aufgetreten sind, absichtlich verheimlicht bzw. die Untersuchungen verhindert, die Wissenschaftler sogar kriminalisiert!!, die ist in Grund und Boden korrupt.
    Die Feldstudie, die selbst von Politikern als solche bezeichnet wurde, geht einher mit Studien und Offenlegung aller Probleme im Zusammenhang mit diesem mRNA-Wirkstoff.
    Es muss doch sehr große Angst unter denen herrschen, die uns das Zeug aufzwingen wollen. Sonst würden sie nicht so reagieren.

    1. Sie wissen das sie seit 1990 keine Rechte haben und nur eine Fremdverwaltung sind . Hier geht es nur um ihre Agenda und Geld nicht um die Gesundheit.man kann alles rechtliche finden wenn man das will

  82. Eine Impfung ist und war schon immer freiwillig und so muss es bleiben. Die vergangenen Monate war die schrecklichste Zeit in meinem Leben. Dieser Impf-Terror, Spaltung und Ausgrenzung waren sehr schlimm und das muss ein Ende haben. Täglich mit Angst vor neuen Regierungsentscheidungen aufzuwachen, werde ich nie wieder mehr vergessen.

    • Kurt Bernet auf 5. April 2022 bei 15:50
    • Antworten

    Es ist doch schon längst an der Zeit, dass mindestens die Gerichte Position beziehen und ein klares Verbot gegen diese Impfphlicht erteilt. Von allen Ehrlichen unbezahlten Fachexperten ist längst belegt, dass nebst dem rechtlichen Verbrechen das Experiment Impfen mehr schadet als Nützt. Wie kann sich der Staat das Recht nehmen Gesunde Menschen gegen ihren Willen und jegliche Haftung mit einer nicht zu Ende entwickelter Impfing zu vergewaltigen?
    Es reicht, wenn sie uns mit ihren völlig absurden Massnahmen Wirtschaftlich zerstören.

  83. Die Politik hat sich in den letzten 2 Jahren an der Bevölkerung versündigt. Aber ich bin fest davon überzeugt, dass alles was man tut, egal ob gut oder schlecht, irgendwann auf einen selbst zurück kommt. Da müssen sich einige Menschen warm anziehen. Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere POLITIKER GENAU WISSEN WAS SIE SCHRECKLICHES GETAN HABEN!! SIE SOLLTEN SICH SCHÄMEN.

      • Hartmut Lau auf 5. April 2022 bei 19:09
      • Antworten

      Was hier laeuft ist staatlich organisierter Massen Mord.
      Dieser Politiker, welcher dieses Gesetz Zustimmung moechte muss wissen, dass er ein ganz billiger Auftragsmoerder ist.
      Wo ist die BW ?
      Sold fuer nix??
      Euer Job besteht nicht nur die AEUSSEREN Feinde zu bekaempfen, sondern auch die Inneren, unter der Tarnkappe der Daemoniokratie!
      Kleiner Tipp: die konzentrierten Lager dieser hoch kriminellen Subjekte sind im RT zu finden.

    • Sylvia K. auf 5. April 2022 bei 15:38
    • Antworten

    Meine Motivation für diese Gesellschaft noch wichtige Beiträge im sozialen und beruflichen Leben beizutragen, würde einbrechen. Wozu noch, wenn man nicht mehr wie ein mündiger selbst denkender Mensch behandelt wird. Als Mitarbeiterin in der klinischen Forschung, die für das Monitoring der Einhaltung der Sicherheit, des Wohlbefindens und der Datenvertraulichkeit von StudienteilnehmerInnen sowie die Datenintegrität verantwortlich ist, bin ich zutiefst erschüttert. StudienteilnehmerInnen, nehmen FREIWILLIG nach UMFANGREICHER Aufklärung an klinischen Experimenten teil. Sie können JEDERZEIT OHNE Befürchtung von jeglichen NACHTEILEN oder KONSEQUENZEN für ihre weitere medizinische Betreuung ihre Einwilligung zur Studienteilnahme zurückziehen. Eine Impfpflicht mit Substanzen, die weiterhin im experimentellen Stadium sind, verletzt diesen Grundsatz zutiefst!

  84. Meiner Meinung nach sind unsere Politiker zum größten Teil korrupt und denken und handeln ausschließlich zu ihrem eigenen Vorteil. Aber ich bin fest davon überzeugt :ALLES WAS MAN GIBT ODER TUT, KOMMT IRGENDWANN WIEDER AUF EINEN SELBST ZURÜCK. DA MÜSSEN SICH VIELE POLITIKER WARM ANZIEHEN!!! Viele wissen, dass sie sich VERSÜNDIGEN. Es wundert mich, dass sie sich noch im Spiegel ansehen können. SCHÄMT EUCH IN GRUND UND BODEN

    1. Die Puppenspieler im Hintergrund sind natürlich die eigentlichen „Macher“, die politischen willfährigen Marionetten, welche eine Schnellbleiche erhalten haben, müssen nicht mal den eigenen Namen tanzen können, nur nachplappern, was der Puppenspieler und Konsorten vorkauen. Klappt mal mehr mal weniger, Legasthenie lässt sich eben nicht immer verstecken. Ein Trauerspiel, was sich da so als Politebene darstellt. Ein Gewissen haben die sicherlich nicht in dem Sinne wie Sie glauben, „Gehirn“wäsche hat seine Wirkung nicht verfehlt. Mit den wenigen tatsächlichen „Erfolgen“ und schulischen „Nachweisen“ wollen die nach oben, dafür tun die alles, wie vereinbart. In der freien Wirtschaft würde ein Großteil nicht das Salz in die Suppe verdienen, beim Staat bekommt man und verdient nicht, übermäßig in Relation zudem. Wir harren ab, die Hoffnung stirbt zuletzt.

    2. Selbst, wenn ihnen die Moral abhanden gekommen ist, so sollten sie schon aus blankem Eigennutz gut überlegen, ob es das wirklich wert ist, was sie da lostreten. Ich bin nicht sicher, ob die in ihrem Elfenbeinturm wirklich nicht mitbekommen, auf welch dünnem Eis sie gerade tanzen. Wenn die so weiter machen, und das ist keine Drohung meinerseits, sondern eine Vorhersage, dann werden einige Abgeordnete und Politiker in unserem Land bald ihres Lebens nicht mehr sicher sein. Da wurden und werden beim Volk gerade Linien in so vielen Bereichen überschritten, die man besser nicht überschreiten sollte. Eine solche Stimmung habe ich in diesem Land noch nie gespürt. Wenn man Menschen das Gefühl gibt, dass sie nichts mehr zu verlieren haben, dann wird es gefährlich. Auch Personenschutz hat seine Grenzen. Ich persönlich würde unter solchen Bedingungen nicht leben wollen.

    • Ursula S auf 5. April 2022 bei 15:30
    • Antworten

    der Zeitpunkt für diese Abstimmung ist hervorragend gewählt : wir freuen uns, wieder zum Friseur gehen zu können und haben schon längere Zeit eine Agenda für diese Zeit der versprochenen Lockerungen. Nun herrscht auch bei einigen Skeptikern der Eindruck, es sei alles nicht so schlimm, wir hätten schon etwas erreicht, die Regierung zum Einlenken bewegt, und die Impfpflicht ließe sich sowieso nicht durchsetzen. Natürlch gilt das für viele absolut nicht, aber tendenziell leider doch.- Außerdem sind wir verständlicherweise noch mit dem Entsetzen über die Vorgänge in der Ukraine beschäftigt.

    • Mauser Helga auf 5. April 2022 bei 15:26
    • Antworten

    Es ist mein Körper, ich bin kein Versuchstier!!!! Ich alleine entscheide ob ich mich mit diesem Gift impfen lasse oder nicht.!!!!!!!!!

  85. Nicht mit uns,die rote Linie ist schön längst überschritten.Ich würde gerne zusehen,wenn die Abgeordneten die wahre Giftspritze bekommen…da würden sie alle rennen.Egal was sie beschließen, wir machen da nicht mit.Am Ende werden wir sehen,wer gewinnt.Unterschätzt bitte das Volk nicht.

    • Thomas Ellenberg auf 5. April 2022 bei 15:23
    • Antworten

    Ich bin kein Jurist. Aber ich bin mir nicht sicher, ob das hier zutrifft: „Rechtlich auf den Punkt gebracht: Mit dem Erlass dieser Impfpflicht tötet der Staat vorsätzlich Menschen.“
    1.) Der Staat tötet niemanden, weil er niemanden zwangsimpft und darauf hofft, dass die Bürger ihre Zustimmung abgeben.
    2.) Die Impfung tötet auch nicht kategorisch.

    Letztendlich will der Staat die Ungeimpften erpressen, in dem er sie finanziell bestraft, falls diese sich nicht nicht einem medizinischen Experiment mit potentiell gesundheitsschädlichen oder tödlichen Ausgang unterwerfen.

    1. @Thomas Ellenberg:
      Dieselben Gedanken hatte ich auch.
      Aber die Impfpflicht-Befürworter argumentieren ja ebenfalls „kategorisch“, nämlich dass mit einer Impfpflicht mehr Leben gerettet werden, als durch unerwünschte Impfnebenwirkungen vielleicht verloren gehen. Vermutlich würden die nicht mal abstreiten, dass die Impfung auch unerwünschte Todesfälle zur Folge hat. Sie wägen aber ab: „mehr gegen weniger“.
      Die Juristen hier beziehen sich auf das „Flugzeug-Terror“-Urteil und sagen, dass man analog bei der Impfpflicht-Frage ebenso nicht „mehr“ Todesfälle gegen „weniger“ Todesfälle abwägen dürfe. Und prinzipiell, also statistisch, führt die Impfung zu Todesfällen – und wenn es nur ein einziger ist.
      Und sobald es eine gesetzliche Pflicht gibt, sich impfen zu lassen, verlangt der Staat kategorisch von jedem Bürger, den Tod durch Impfnebenwirkungen in Kauf zu nehmen. Folglich tötet der Staat – mindestens den einen Bürger, bei dem die Impfung todesursächlich wird!

      Ich, ebenfalls keine Juristin, finde ja, man müsste auch noch viel stärker die Unterscheidung zwischen „natürlichem“ Tod (durch Krankheit) und „künstlich herbeigeführtem“ Tod (durch Impfung) in die Argumentation einbeziehen. Denn bei dem „Flugzeug-Terror“-Urteil sind beide Alternativen „künstlich herbeigeführte“ Todesfälle.
      Bei der Covid-Erkrankung handelt es sich hingegen um eine natürliche Krankheit (nehmen wir mal an, dass es so ist ;-), welche inklusive ihrer Folgen, meiner Meinung nach, viel eher in Kauf zu nehmen ist, als die Folgen eines künstlichen Eingriffs in den Körper (Impfung).
      Klar, muss der Staat den Bürger auch vor „natürlichen“ Erkrankungen in einem gewissen Rahmen schützen, aber da sind die Grenzen immer fließend. Gegen definitiv künstlich verursachte Erkrankungen (Impfung ist ein zu 100% unnatürlicher Eingriff) muss der Staat den Bürger dagegen 100% schützen. Einen künstlichen Eingriff, der Todesfolge haben kann, darf der Staat in gar keinem Fall vom Bürger per Gesetz verlangen. Mit einer ImpfPFLICHT kann der Staat also seiner Schutzfunktion nicht gerecht werden, denn es stirbt mindesten 1 Bürger an der Impfung.
      Das gilt übrigens für jede Impfung und damit für jede Impfpflicht, auch Masern, welche ja bereits relativ geräuschlos seit 2 Jahren einrichtungsbezogen gilt.

    2. Ebenfalls kein Jurist, würde ich mir hier gerne mit ein paar Überlegungen einklinken:
      Es gibt zwar keine Zwangsimpfung unter körperlicher Gewalt, aber der Staat nötigt die Menschen unter Androhung empfindlicher, oft für manche Menschen nicht ohne weiteres zu stemmenden Geldbußen (Wir sprechen ja hier nicht von 50€), zu einer medizinischen Behandlung. Die Impfung kann nicht vermieden werden ohne sich einer Ordnungswidrigkeit schuldig zu machen. Für alle Folgen dieser abgenötigten Handlung ist der Staat meiner Meinung nach vollumfänglich verantwortlich. Somit auch für den Tod, der durch diese Behandlung möglicherweise eintritt.
      Ich würde es vergleichen mit einem Sexualstraftäter, der sein Opfer mit vorgehaltener Waffe zu sexuellen Handlungen nötigt. Dieser kann sich ja dann auch nicht darauf berufen, dass er für die Folgen, die das Opfer seiner Tat davonträgt, keine Verantwortung trägt, da das Opfer die Handlungen ja ohne körperlichen Zwang an ihm vollzogen hat.
      Auch wenn eine Geldbuße kein Gewehr oder Messer ist, so stellt sie doch eine Bedrohung z.B. existenziell oder psychisch dar. Im Zweifel wäre ja sogar eine Gefängnisstrafe nicht auszuschließen. Von Freiwilligkeit also keine Spur.

  86. Dazu möchte ich als Antwort hier auf den wunderbaren Artikel im multipolar-magazin hinweisen, der uns das Rechtssystem in Spanien, aber auch in Deutschland analysiert und wenig Hoffnung lässt auf das, was einmal als Gewaltenteilung im Demokratiebetrieb bekannt war.
    https://multipolar-magazin.de/artikel/das-wichtigste-sind-die-rechtlichen-schritte

    • Sonja Kunkel auf 5. April 2022 bei 15:22
    • Antworten

    Ich hoffe das alle Ärzte die geimpft haben und die Menschen mit ihren fundierten Fehlinformation gefüttert haben .wieder besseren Wissens..das sie vor das Kriegsgericht kommen und erschossen werden .den es sind Mörder… massenmoerder

  87. Werden nun die geehrt Angesprochenen KRiStA zum Abendessen einladen und regelbasiert? Wer sich da noch resistent zeigt könnte zukünftig nur noch Geschwindigkeitsübertretungen und andere straßenverkehrsübliche Fälle auf den Schreibtisch bekommen. Möglich wär´s.

    • P. Buchmann auf 5. April 2022 bei 15:16
    • Antworten

    Die Frage ist: Gegen was wird mit diesem Impfstoff geimpft?
    Es gibt keinen wissenschaftlichen Nachweis, dass die Impfung bei Omikron gegen einen schweren Verlauf hilft.
    Diese Mutante ist einer Grippe/Schnupfen gleich zu stellen.
    Eine Impfung schwächt das Immunsystems und diese hat sogar nur eine Notzulassung.
    Sehr bedenklich ist auch die Tatsache, dass man von möglichen Nebenwirkungen nichts hören möchte….

    • Petra Riedl auf 5. April 2022 bei 15:16
    • Antworten

    Wo bleiben seit sehr vielen Jahren Aufschreie der angeblichen Organe der Rechtspflege , dass der Rechtsstaat obsolet ist.
    Unabhängige redliche gesetzliche Richter nicht existieren, faire Verfahren es somit nicht gibt. Auch der Anwaltszwang ist rechtlich nicht zulässig, wird aber in DE von allen Instanzen gedeckt, damit man Anwälten Mandanten zuschachert. Grundsätzlich beantragt niemand im Verfahren schriftlich oder mündlich eine Abschrift von einem Beschluss, Urteil usw. und was bekommt man, damit sich Richter versuchen rechtlich aus der Verantwortung ziehen…. Die Justiz nur Handlanger eines illegal agierenden Schattenstaates ist, der das Narrativ mit Hilfe der Medien, der Politik sowie willigen Helfern aus allen Bereichen der Wirtschaft u.a.. aufrecht erhalten. Abyssus abyssum invocat

    • Peter Rugen auf 5. April 2022 bei 15:02
    • Antworten

    es wird Zeit, daß dieser Wahnsinn endlich gestoppt wird!

    • Emmanuelle auf 5. April 2022 bei 14:59
    • Antworten

    Danke für euren Einsatz! Hoffentlich hilft es……

    • Renate Ringel auf 5. April 2022 bei 14:56
    • Antworten

    Ich weiß nicht mehr, was man von diesen Politikern halten soll? Eine Impfpflicht öffnet Tür und Tor zu weiteren unverhältnismäßigen Impfungen. Ich bin nicht geimpft und gehe täglich einkaufen, trage die Maske liederlich und desinfizieren gar nicht mehr. Seit 2 Jahren Corona warte ich noch darauf, dass ich auch einmal diese Seuche bekomme. Warum soll ich mich , da ich reichlich über 65 Jahre alt bin, auch noch impfen lassen? Ich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen und werde auch das nicht tun. Nur weil diese Politiker Herrn schwab versprochen haben, dass ganz viele Menschen geimpft werden? Und weil der Gesundheitsminister und Pharmalobbyist Karl Lauterbach den Impfstoff bestellt hat. Sollte nicht mal geprüft werden ob die Menschen eigene Antikörper gebildet haben und den Impfschutz nicht benötigen? Es muss jeder selbst entscheiden dürfen, ob er sich impfen will. Diese Meinung vertreten ich.

    1. Ja, das man Antikörpernachweise komplett ignoriert, obwohl sie medizinisch mindestens einer Impfung gleichzustellen sind, ist schon ein starkes Stück in diesem Narrentheater. Auch, dass sich kaum um inzwischen zugelassene Medikamente zur Corona- Behandlung gekümmert wurde, zeigt, dass es hier nicht um die Gesundheit der Menschen geht. Die machen da Oben einfach was sie wollen….ohne Rücksicht auf Verluste.

    • Straus, iris auf 5. April 2022 bei 14:55
    • Antworten

    Diese Impfstoffe sind noch immer experimentell mit bedingter Zulassung. Die mittlerweile aufgetretenen Nebenwirkungen entbehren jeder Grundlage, einer Einführung von Impfpflicht. Alle, die dafür abstimmen machen sich des versuchten Todschlags schuldig. Der Mensch ist selbstbestimmt und entscheidet damit auch über seinen Körper.

  88. Ich finde es unverantwortlich mit dieser Impfstudie weiter zu machen. Es sind weltweit so viele Nebenwirkungen bekannt, bis hin zum Tod, aber alles wird vertuscht und TOD geschwiegen! Was sind wir? Menschen oder Versuchskaninchen? In meiner Umgebung haben die geimpften ständig Probleme und sind Corona positiv! Warum, wenn diese Impfung doch so toll sein soll? In meinen Augen ist das grobe Menschenrechtsverletzung und sollte bestraft werden! Ich lasse mir dieses Gift nicht spritzen, auf keinen Fall!

    • Liane Renken auf 5. April 2022 bei 14:35
    • Antworten

    NEIN zur Impfpflicht !!!

  89. Netzwerk kritische…….., aber kritische Kommentare werden geblockt.
    Ganz mein Humor!😂
    Armselig!

    1. Sie können sich gerne und so oft Sie wollen mit diesem Präparat impfen lassen. Anscheinend ist Ihnen allerdings entgangen, dass Sie an einem medizinischem Versuch teilnehmen, da die Phase III der Studie für Pfizer /Biontec noch bis 2024 andauert und das Präparat nur bedingt zugelassen ist. Solange Sie das freiwillig tun, ist das Ihre Sache, doch wenn man dazu genötigt werden soll, ist das nicht mehr mit den Gesetzen nicht mehr vereinbar.

  90. Ein klares NEIN ZU Zwangsimpfungen!
    Wir sind nicht das Eigentum der Politik!!!!
    Mein Körper gehört mir selbst!

  91. Die Regierung führt einen Krieg gegen die eigene Bevölkerung und dieser Krieg kann nur durch die Armee (ohne Blutvergießen, nur durch Machtübernahme) beendet werden, um Frieden und Demokratie im Land herzustellen. Wir haben und wir hatten nie eine Demokratie, denn wir sind kein souveränes Land, sondern eine Firma die von den USA geführt wird. Wir müssen endlich die entsprechenden Verträge abschließen, damit Deutschland frei und souverän regieren kann. Das ist der einzige Weg der zum Erfolg führt.

    1. Davon können Sie lange träumen. Aber immerhin wird die Bundeswehr ja jetzt mit ganz viel Kohle putschfähig gemacht. Ob Scholz sich darüber schon Gedanken gemacht hat 🙂

    • Mandy Ludwig auf 5. April 2022 bei 13:53
    • Antworten

    NEIN! Für immer ein klares NEIN.
    Die Sterbezahlen sind seit Beginn der Impfung drastisch gestiegen. „Plötzlich und unerwartet „ ist nicht unerwartet, wenn man sich vorher schlau gemacht hat!
    Mittlerweile häufen sich dermaßen schlimme Impfnebenwirkungen und die Politik schaut weg.

    • Brigitte Neveling auf 5. April 2022 bei 13:52
    • Antworten

    Mir als Otto Normal , 62, stellt es sich so dar:
    Seit den 70ern riefen Wissenschaftler und Forscher ( z.B. WRL, WSL, Club of Rome, Prince Charles…) dazu auf, mehr Wert auf Umweltschutz zu legen. Viele Ideen wurden umgesetzt, aber nur, wenn mächtig Gewinn dabei herauskam wobei der Planet weiter immer kranker wurde. Schwab war schon damals in Richtung WEF mit von der Partie und meint offensichtlich:
    Die Leute realisieren es einfach nicht, also werden wir sie zwingen.
    Da Geld die Welt regiert, machen wir Pandemie, Krieg usw. Menschheit wird reduziert, dagegen klagen, hilft das bei einem offensichtlich nicht gültigem Grundgesetz bzw. Verfassung ? Wie ist eigentlich unser Besatzungsstatus 60 Jahre nach Kriegsende gewesen ? Hat sich als Dauerzustand eingerichtet ? Nato massgebend ?
    Alles ein unlösbaren Knoten, und der Planet zeigt uns langsam aber sicher den Stinkefinger.
    Wer kann täglich Brot ? Der Bauer.
    Einzige Lösung: zurück auf die Scholle, aber ohne Traktor sondern mit Ochs und Pferd. Entspricht:
    Im Schweiße deines Angesichts…
    Planet würde es uns danken und uns am Leben lassen.
    Aber keiner ist bereit dazu.
    Pandemie und Kriege sind Beschäftigungstherapien, vor allem die, die mit der Angst arbeiten.
    Wer wird Gewinner ?
    Hybriden mit Computerchips im Körper ?
    HAAAHAAAHAAA !!!

    • Tamara Launicke auf 5. April 2022 bei 13:37
    • Antworten

    Da ich in der Pflege tätig bin, sehe ich das massive Sterben der Menschen, seit Anbeginn der Impf-kampagne um mich herum. Geimpfte und geboosterte Kollegen- innen, sind zu hauf krank ( was vor dieser sogenannten“ Impfung“ nicht so wahr) und auffangen, müssen jetzt Wir „ungeimpften“ dieses fehlen der Mitarbeiter. Wo sind wir nur gelandet, das dieses Lügen- und Verschleierung Gebilde so aufrecht, gehalten werden kann? Haben diese Menschen die, die jetzige Situation inne haben, keinen Verstand oder Moral mehr oder wenigstens ein wenig Respekt vor den Mitmenschen?!

    • Monika Tews auf 5. April 2022 bei 13:23
    • Antworten

    Es heißt doch immer, alle Menschen sind gleich. Wieso sollen dann die unter 50-Jährigen selbst entscheiden dürfen, ob sie sich impfen lassen und die über 50 Jährigen sollen dazu gezwungen werden? Diese Ungleichbehandlung ist unzulässig. Ich will, so lange ich lebe, selbst darüber entscheiden, was für meinen Körper gut ist und was nicht. Alles Andere ist Diktatur.

    • w e i s e, christan: auf 5. April 2022 bei 13:15
    • Antworten

    Ohne Unterschriften ist dieser Brief wertlos!!!

    • Christine auf 5. April 2022 bei 13:07
    • Antworten

    Da die Impfung keinerlei Nutzen, sondern stattdessen zahlreiche Risiken mit sich bringt – sage ich Nein zur Impfpflicht! Und bin für einen sofortigen Impfstop!
    Und ich bin auch gegen einen EU covid Reisepass! Freiheit und freie Entscheidungen! Selbstbestimmung!

    • Mike tOVAR auf 5. April 2022 bei 12:44
    • Antworten

    Sollten die Abgeordneten wider jeder Vernunft die Impfpflicht beschließen, bleibt nur jedem Bürger Widerstand zu leisten in der Hoffnung, dass das Oberste Gericht ihm beisteht und sich nicht von der Politik einschüchtern läßt.

    • Fragender Mensch auf 5. April 2022 bei 12:20
    • Antworten

    Wird uns das Bundesverfassungsgericht im Zweifel vor rechtswidrigen, die Menschenwürde verletzenden Beschlüssen schützen?
    Wir können es nur hoffen.
    Denn es lässt sich bereits erstaunlich viel Zeit damit sich zu den Klagen bezüglich der Einrichtungsbezogenen Impfpflicht zu äußern. In dieser Zeit können Menschen bereits ihre Arbeitsstelle verlieren oder müssen alternativ Impfnebenwirkungen riskieren, die im allerschlimmsten Fall sogar tödlich enden können.
    Ohne, dass durch die staatlich verordnete Injektion ein nennenswerter Fremdschutz gegeben wäre.
    Ohne, dass die Injektionen eine Garantie bieten, nicht selbst auf der Intensivstation zu landen.
    Ohne, dass der Verordnung eine verlässliche, transparente Datenlage zugrunde liegt.
    Vulnerable Menschen verlieren ihre im Alltag dringend benötigte Pflegekraft, zu der nicht selten eine emotionale Bindung aufgebaut wurde.

    Ist das wirklich noch zu verantworten?

    Und wer hat das dann am Ende zu verantworten?

    Darf der Zweck die Mittel heiligen, wenn sowohl der Zweck als auch die angewandten Mittel fragwürdig erscheinen?

    Auf diese Fragen hätte ich gerne eine Antwort.

  92. Es geht nicht um Gesundheit, soviel ist sicher. In Thüringen konnte die Rot-Rot-Grüne Illegitime Minderheitsregierung ihren Plan zur Fortsetzung der Maßnahmen nicht durchsetzen. Aber sie hätten ja einem Kompromissangebot der CDU zustimmen können – das wäre deutlich mehr als NICHTS gewesen. Nicht dass ich darüber glücklich gewesen wäre, ganz im Gegenteil Aber dies zeigt, hier geht es nur um Machtpolitik und nicht um die Menschen, die damit gegängelt und in Angst und Schrecken versetzt werden.

    • V. Rüdinger auf 5. April 2022 bei 12:10
    • Antworten

    Worum geht es letztlich bei dieser angeblichen Pandemie? Es sieht ganz so aus, als wäre dies eine generalstabsmäßig organisierte Veranstaltung von Big Pharma, die ebenso wie der medizinisch-industrielle Komplex bisher Abermilliarden gescheffelt hat. Und es geht momentan darum, die offenbar georderten 585 Mio. Impfdosen unter die Haut der Leute zu bringen.
    Das ganze hat bisher nur funktioniert, weil das RKI und somit auch die beiden Gesundheitsminister die Öffentlichkeit von Anfang an belogen haben, beginnend mit dem angeblich nicht gegebenen Maskenschutz, den bereits früh in 2020 angeblich über 300.000 verlorenen Lebensjahren der mit Corona verstorbenen Menschen, die im Schnitt 83 Jahre alt geworden waren und somit über der statistischen Lebenserwartung lagen, den angeblich katastrophal überbelegten Intensivstationen. 50% der angeblichen Todesfälle sind laut des Dashbord falsch angegeben, weil absolut symptomlos verstorben. Weltweit gibt es neuerdings Befunde, dass lediglich ca. 15% der sogenannten Coronatoten originär am SARS CoV-2-Virus verstorben sind. Das RKI befördert die Fehlinterpretation der Inzidenzzahlen der Infektionen als Krankheitsfälle, obwohl dies lediglich bei wenigen Prozent der Betroffenen der Fall ist und diese Erkrankten zumeist lediglich leichte Symptome zeigen. Auch die täglichen Todesfälle sind bei näherer Analyse der syptomatisch verstorbenen schätzungsweise um Faktor 10 zu hoch. Schließlich ist es den entscheidenden Strippenziehern gelungen, die Tatsache zu unterdrücken, dass wir ein exzellentes Immunsystem besitzen, welches, dank früherer Auseinandersetzungen mit anderen Coronaviren bereits über eine Grundimmunisierung verfügt, siehe beispielsweise den Genehmigungsantrag von PfizerBionTech: 99,16% der Placeboprobanden blieben ohne Symtome, bei denen mit der Impfung waren es 0,8 Prozentpunkte mehr. Bill Gates war auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2022 traurig („sadly“), weil die Omicronvariante sehr viel besser sei, als jedes Vaccin, das bisher entwickelt worden sei. Er plädiert somit indirekt für die Zulassung natürlicher meist symptomlos verlaufender Inefktionen, wofür gerade die Sommermonate bestens geeignet sind, um die erwünschte Herdenimmunität zu erreichen. Am Rande sei nur erwähnt, dass die WHO als Lobbyorganisation von Big Pharma und Big Money schreibt, dass eine Herdenimmunität lediglich durch Impfungen zu erreichen sei. Wir wissen allerdings mittlerweile, dass Vielfachimpfungen am Ende wirkungslos sind, schädlich sowieso.
    All diese Dinge, die hier sehr kurz angerissen wurden, sind den Entscheidern und ihren Hintermännern naturgemäß bestens bekannt. Jedoch scheint die Macht von Big Pharma auch mit Hilfe der Mainstreammedien groß genug, um sie zu unterdrücken. Ein dezentes Zeichen dafür von wem wir hier eigentlich regiert werden. Weiterhin scheint es so zu sein, dass die meisten unserer Volksvertreter mit Unterschrift in der Anwesenheitsliste ihr Gewissen dort zwischenlagern, siehe etwa die stehenden Ovationen zur Aufrüstung und somit Kriegführung am 27. Februar, und zugunsten ihrer Karriere im Sinne der Fraktionsführung stimmen werden.
    Somit bleibt zu hoffen, dass uns eine Impfplicht nur dadurch erspart bleibt, weil mehrer konkurrierende Anträge zu verhandeln sein werden. Eine geheime Abstimmung würde natürlich auch etwas helfen, konnte wohl aber verhindert werden. Und auf Herrn Prof. Harbarth möchte ich mich erfahrungsgemäß nicht verlassen.

  93. Hoffen wir, dass die meisten, vernünftigen Politiker, mit Ausnahme der rechtsradikalen, staatsgefährdenden und Verdachtsfall AfD für eine Impfpflicht aller vulnerablen Gruppen stimmen. Ja zur Impfpflicht, für unsere Kinder, für die Gesundheit, für unsere Zukunft. WIR sind mehr.

    1. Sie können sich gerne und so oft Sie wollen mit diesem Präparat impfen lassen. Anscheinend ist Ihnen allerdings entgangen, dass Sie an einem medizinischem Versuch teilnehmen, da die Phase III der Studie für Pfizer /Biontec noch bis 2024 andauert und das Präparat nur bedingt zugelassen ist. Solange Sie das freiwillig tun, ist das Ihre Sache, doch wenn man dazu genötigt werden soll, ist das nicht mehr mit den Gesetzen nicht mehr vereinbar.

    2. Was Sie mir hier mal erklären können: Was geht es Sie persönlich an, ob geistig gesunde Menschen, die zu vulnerablen Gruppen gehören, Eigenschutz betreiben?
      Mich geht es doch auch nichts an, welche Lebensrisiken Sie eingehen. Dann müsste der Staat auch Rauchen, Alkohol oder Übergewicht sanktionieren. Wenn es Ihnen hier um die Krankenkassenkosten geht, die verursachen oben genannte Verhaltensweisen auch. Wenn wir bei der Kostenübernahme von Krankheiten erst mal die Schuldfrage ins Spiel bringen, wird bald Vieles nicht mehr bezahlt werden, denn da findet die Kasse dann sicher immer Gründe, warum Sie selbst an Ihrem Elend Schuld sind.

      Die Krankenhäuser waren nie überlastet und werden es auch zukünftig wohl nicht sein (offizielle Aussagen). Ein Ungeimpfter nimmt Ihnen also auch da keinen Platz weg.

      Fremdschutz ist auch nicht mehr gegeben. Also warum glauben Sie, sich das Recht herausnehmen zu dürfen, über die Körper anderer Menschen bestimmen zu dürfen? Dürfen wir dann an anderer Stelle auch über Ihren Körper bestimmen? Entscheiden, welcher Behandlung Sie sich unterziehen müssen, was Sie Trinken, Essen oder mit wem Sie Sex haben dürfen oder gar müssen?

      Sie haben kein Recht und keine Deutungshoheit an medizinischen Eingriffen, die an anderen Menschen durchgeführt werden.

      Außerdem wird auch eine Impfpflicht weder auf das Infektionsgeschehen noch auf den Schutz der Vulnerablen einen Einfluss haben, da die Menschen sich größtenteils verweigern werden. Einzige Folge dieser Impfpflicht wird es sein, dass vulnerablen Menschen, die oft ohnehin schon ein schweres Leben haben, das Leben zur Hölle gemacht wird. Aber vielleicht ist es genau das, was Sie sich insgeheim wünschen.

    • Herfort,Jürgen auf 5. April 2022 bei 11:57
    • Antworten

    J. Herfort 5.4.22
    Wenn jemand gegen meinen Willen in meinen Körper eindringt und mir eine Flüssigkeit einbringt.
    So ist das eine Straftat und sollte in jedem Fall mit dem Wort „Vergewaltigung“ umschrieben werden.
    Was für ein Staat ist das, wie könnte er sich hier rausreden???
    ,

  94. Was ist mit denen, die nicht auswandern können?
    Schaumal, das hier ist eine Leserzuschrift aus Eva Hermans Telegram Kanal – die machen es genau richtig!

    Ihr Lieben,

    viele Menschen scheinen in einer Art Schockstarre gefangen zu sein. Sie wissen, dass vieles nicht mehr rund läuft, sehen aber keinen Ausweg und fühlen sich hilflos. Dabei ist es so einfach ins Tun zu kommen.

    Wir haben uns bereits zu Beginn dieser „Krise“ in zunächst kleinen Gruppen getroffen, um uns auszutauschen, zu beraten aber auch, um uns hier vor Ort zu vernetzen. So finden sich in unserer Gemeinschaft Menschen aller Berufsgruppen und zum Glück auch Ärzte, die ihren Beruf noch ernst nehmen und Menschen helfen wollen.

    Die einzige Aufgabe für die Teilnehmer war und ist, beim nächsten Treffen einen neuen Teilnehmer mitzubringen. Dabei aber darauf zu achten, dass wir uns keinen Maulwurf einfangen. Viele von unseren „Mitgliedern“ sind Selbstständige. Wir haben bei unseren Terminen genügend Zeit eingeplant, um mit unseren Kunden noch ein wenig über Gott und die Welt plaudern zu können. Unser Ziel war es nie, die Menschen zu bekehren oder gar zu missionieren. Wenn sie mit einem großen Fragezeichen gehen, haben wir unser Ziel erreicht..

    Mittlerweile ist so die Anzahl der „Mitglieder unserer Gruppe“ im fünfstelligen Bereich. Wir sind nicht über Telgram oder sonstige öffentlich einsehbare Netzwerke vernetzt. Wir haben ganz altmodisch von Angesicht zu Angesicht unsere Treffen vereinbart und die Handys bleiben zuhause.

    Auch für den Notfall, wie Stromausfall, haben wir Treffpunkte vereinbart. Die Termine für unsere Spaziergänge legen wir analog fest und mittlerweile funktioniert das auf dem Buschtrommelweg hervorragend.

    Auch hier verzichten wir auf Onlinevideos oder sonstige Öffentlichkeit und fast schon täglich werden wir mehr. Uns geht es nicht um Onlineapplaus, sonder wir wollen ein Zeichen für die Verantwortlichen hier vor Ort setzen. Und Tausende jede Woche auf der Straße sind eine starke Botschaft.

    Vielleicht ist das ein Weg für so manche, aus ihrer Lethargie herauszukommen und ins Tun hineinzukommen. Ist der Anfang gemacht, kann selbst der kleinste Schneeball zu einer Lawine werden.

    👉Auf die Bauern und ihre Ackerflächen kommt, neben der erzwungenen Stilllegung, weiteres Ungemach hinzu. Die ersten größeren Höfe haben eine Aufforderung bekommen, ihre Größe zu melden, da sie Solarfelder betreiben sollen.

    Einige Höfe leben von dem Verkauf ihrer Arbeit und sie sind entsetzt. Dies würde so manchen endgültig in seiner Existenz massiv bedrohen.

    Euch beide kann man nicht genug danken, für Eure Aufklärung und auch für so manches Erschrecken. Viele erliegen immer noch dem Irrglauben, dass es bald wieder ist wie früher.

  95. Es ist sehr schlimm, was aus diesem Staat Deutschland geworden ist. Menschenleben ist nichts mehr wert, nur wenn mann geimpft ist mit Substanzen, die zu Nebenwirkungen und Tod führen. Die Politiker sind alle krank im Kopf und Verbrecher, und Menschenwürde zählt nicht mehr. Die Pfarmaindustrie braucht Geld, damit die Pensionen und Diäten erhöht werden, dafür werden Menschen zu Experimenten gezwungen freiwillig oder auch nicht.

  96. Ich möchte keine Impfpflicht bei diesem nicht geforschten Stoffen und bei so vielen Nebenwirkungen sage ich nein zum Impfpflicht

  97. Genau genommen gibt es für Comirnaty keine evidenzbasierte doppelblind Studie mehr. BioNTech/Pfizer hat ihre Studie Phase III, die bis zum 02.05.2023 gehen sollte, nach zwei Monaten – Ende 2020 – entblindet und damit praktisch beendet – siehe http://www.CanadianCovidCareAlliance.org . Wer als Geimpfter/Geimpfte wird denn aktuell medizinisch überwacht – Bluttests vor der Impfung, Bluttests an x diversen Tagen und Wochen nach der Impfung, Fragebogen zu Befindlichkeit, etc.??? Ärzte, die mir nahestehende Personen impften, nachdem diese Personen von C-19 genesen waren, betonten die pro Impfentscheidung mit einer EXPERIMENTELLEN SUBSTANZ(!!!) sei eine politische Entscheidung. Aus medizinischer Sicht benötigten die jungen Leute die „Impfung“ nicht, zwingend aber für Studium, Reise, Job. Wie kann so etwas hier in Deutschland passieren? Wie kann die gewählte Regierung uns Wähler*innen derart verkaufen und Schaden an Leib und Leben fördern? ICH BIN FASSUNGSLOS! Vielen herzlichen Dank allen KRiStA-Netzwerkaktiven für ihr Engagement. A-S O

    • Andreas Stock auf 5. April 2022 bei 11:33
    • Antworten

    Ein klares NEIN zur Impfpflicht. Die Impfung ist nach wie vor „Nicht“ zugelassen. Es gibt keine medizinische Produktbeschreibung der Impfung (Beipackzettel), was grob fahrlässig ist. Nebenwirkungen sind teilweise bekannt werden nicht öffentlich diskutiert. Die Impfnebenwirkungen werden ignoriert und vertuscht.

    • Katharina Citreck auf 5. April 2022 bei 11:32
    • Antworten

    Seit 2020 habe ich lernen müssen, dass Deutschland kein Rechtsstaat mehr ist. Erst starb die Meinungsfreiheit anders argumentierender Wissenschaftler und Menschen, begleitet von der einseitigen Presse und Medien, dann wurden auch Richter, die versuchten, Recht zu sprechen, diffamiert und erlitten, wie viele Ärzte, Hausdurchsuchungen etc.
    Unsere Grundrechte wurden und werden mit Füßen getreten und mit der Impfpflicht haben wir nun eine weitere Stufe der Inhumanität erreicht. Mit absehbar katastrophalen Folgen !!!(Pflegenotstand und Nebenwirkungen bis zum Tod)
    Und all das hat Frau Merkel angefangen und die Ampel bringt dieses Land nun vom Regen in die Traufe.
    Dummheit und Arroganz der Regierenden sind unfassbar.
    (nicht nur bei Corona)
    Ich finde es toll, dass Sie alle versuchen, diesen Irrsinn aufzuhalten und hoffe für uns alle, dass es gelingt!
    Bewundernde Grüße
    Katharina Citreck

    • Inge Gippert auf 5. April 2022 bei 11:02
    • Antworten

    Ich bin nur noch fassungslos, wie es überhaupt so weit kommen konnte, dass allen Ernstes eine Impfpflicht diskutiert wird.
    Eine Impfung, die keine ist, soll gegen einen Virus wirken, der längst mutiert ist und der auch weiterhin mutieren wird.
    Ein medizinisches Experiment wird als Allheilmittel propagiert, obwohl es schon in der Anfangsphase versagt hat.
    Das interessiert aber anscheinend niemanden. Hauptsache sieben Milliarden Menschen werden geimpft. Wie schon in 2020 von Gates in den Tagesthemen selbstsicher angekündigt.
    „Wir werden 7 Milliarden Menschen impfen“.
    Nur darum geht es! Alle Menschen zu impfen und damit lebenslang abhängig und kontrollierbar zu machen.
    Um das zu verhindern, bin ich seit zwei Jahren ununterbrochen in der Aufklärung und im Widerstand gegen Fremdbestimmung, Bevormundung und würdeloses Verhalten der Politik und Medien.
    Am 7. April werde ich 76 Jahre. Mein schönstes Geburtstagsgeschenk wäre die Abschaffung der Massnahmen, des Zwangs, der Zerstörung von Umwelt und deren Bewohner. Hin zu Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit ❣

    • Pohlmann auf 5. April 2022 bei 10:56
    • Antworten

    Die Ukraine möge bald entnaziviziert sein, dann möge es hier bald auch so kommen. Nazis sind immer links heute und früher.

    Mit Besten Grüßen

    1. Ich l e s e ja wohl nicht richtig !!!!!!
      Da sitzt ja wohl einer ganz tief im Gedärm von KGB – Putin…..und bewundert den Massenmörder und Menschenabschlächter Hitler, diese verkrachte Existenz, der nicht einmal zum Kunststudium zugelassen wurde – diesen berufslosen Mörder, der sicham 30.4.45 nach Hassspruch „Dieses deutsche Volk verdient mich nicht und soll zugrunde gehen“ , frisch verheiratet ( wie absurd l ä c h e r l i c h !!!!) mit seiner ‚Frau‘ aus dem Leben stahl !! Der zu f e i g e war, sich vor das Nürnberger Gericht zu stellen und seine gerechte Verurteilung als rassenwahn-hafter, neiderfüllter, darum hasserfüllter, Verlierer hinzunehmen !!
      Gut wäre gewesen, eine große Anzahl der profitgierigen und gleichfalls rassistischen, antisemitischen Industriellen an seine Seite dazu zu stellen beim Urteil – Vollstrecken.

      Stalin hätte a u c h vor ein Gericht (der Völker der Sowjetunion) gehört, selbstverständlich. Hitler hatte in diesem millionenfachen Mörder und Nichtmenschen ( Holodomor in der Ukraine !) ein Verbrecher – Vorbild.
      Dass der Schoß, aus dem d a s kroch, noch heute fruchtbar ist, sieht man heutzutage noch – auch aus Ihrem ‚Beitrag‘. Ich protestiere gegen Ihren Beitrag.

    2. Ich l e s e ja wohl nicht richtig !!!!!!
      Da sitzt ja wohl einer ganz tief im Gedärm von KGB – Putin…..und bewundert den Massenmörder und Menschenabschlächter Hitler, diese verkrachte Existenz, der nicht einmal zum Kunststudium zugelassen wurde – diesen berufslosen Mörder, der sicham 30.4.45 nach Hassspruch „Dieses deutsche Volk verdient mich nicht und soll zugrunde gehen“ , frisch verheiratet ( wie absurd l ä c h e r l i c h !!!!) mit seiner ‚Frau‘ aus dem Leben stahl !! Der zu f e i g e war, sich vor das Nürnberger Gericht zu stellen und seine gerechte Verurteilung als rassenwahn-hafter, neiderfüllter, darum hasserfüllter, Verlierer hinzunehmen !!
      Gut wäre gewesen, eine große Anzahl der profitgierigen und gleichfalls rassistischen, antisemitischen Industriellen an seine Seite dazu zu stellen beim Urteil – Vollstrecken.

      Stalin hätte a u c h vor ein Gericht (der Völker der Sowjetunion) gehört, selbstverständlich. Hitler hatte in diesem millionenfachen Mörder und Nichtmenschen ( Holodomor in der Ukraine !) ein Verbrecher – Vorbild.
      Dass der Schoß, aus dem d a s kroch, noch heute fruchtbar ist, sieht man heutzutage noch – auch aus Ihrem ‚Beitrag‘. Ich protestiere gegen Ihren Beitrag, Herr Pohlmann.

      Die Admins lassen diesen Beitrag von mir nicht zu ? Na, dann halten Sie wohl nichts von Meinungsfreiheit und Demokratie !

    • Kirsten Ciolkowski auf 5. April 2022 bei 10:39
    • Antworten

    Ich bin entsetzt darüber wie verlogen und zerstörerisch Menschen sein können.Sie werden regelrecht zu Bestien .Kein Tier auf dieser Welt würde so handeln.Der Mensch vernichtet sich selbst…. ABER ich fühle es ganz tief in meinem Inneren…Jeder dieser bösen Menschen wird zur Rechenschaft gezogen werden.Ich bete zu Gott das nicht noch viel mehr Menschen krank werden oder verstorben.

    • Regina Köpke auf 5. April 2022 bei 10:37
    • Antworten

    Hoffen wir, dass die Vernunft siegt….
    Wir betonen immer das Prinzip der Demokratie, aber wesentlich ist der Begriff der Rechtsstaatlichkeit. Eine Impfpflicht läuft jeglicher Rechtsstaatlichkeit konträr…
    Die Widerstandslosigkeit und das Mitläufertum der Parlamentarier, ist erschreckend, auch die rhetorischen Anmaßungen. Hier wird der Begriff der Menschlichkeit und der Gegenseitigkeit mit Füßen getreten… Solidarität, die leere Hülse, aufffüllbar mit jedem beliebigen Inhalt.
    HIer findet die Aufhebung der Freiheit des öffentlichen Geistes statt.
    Frei nach Gustav Radbruch:
    „Wir arbeiten mit Gedankengut (geistigen Realitäten der Zeit ), das schon bei seiner Implementierung zweckaft wird. Es fehlt die existenzielle, verantwortungsvolle, aufs Menschsein und Vernunft gegründete Rückbesinnung. Der Zweck korrumpiert i.d. momentanen, politischen, geistig-rechtlichen Situation die Vernunft.“
    Herzlichen Dank für Ihren Einsatz .
    Mit freundlichen Grüßen aus Schleswig Holstein
    Regina Köpke

    1. Unter dem Vorwand der Solidarität hat man früher sicher auch die Kinder anderer Menschen im Moor versenkt um den Erntegott zu besänftigen.
      Gab es dann eine gute Ernte, freute man sich und sagte :“Prima, das machen wir im nächsten Jahr wieder!“
      War die Ernte hingegen schlecht, so zuckte man die Schultern und folgerte: „Hat nicht gereicht. Nächstes mal schmeißen wir ein Kind mehr rein.“
      Genau so ist unsere derzeitige Coronapolitik

    • Daniel Dauner auf 5. April 2022 bei 10:32
    • Antworten

    Es ist unerträglich in welchem menschenverachtenden Regime wir gelandet sind ! Eines wird aber in fast allen Facetten sichtbar, der Feind der Menschen die in diesem Land leben, sitzt im Bundestag.
    Radikal, bedeutet an die Wurzel gehend, so muss ich nun leider sagen, diese Wurzel in Berlin gehört aus dem politischen Fundament herausgerissen.
    Die Berliner Machthaber haben Deutschland dem Faschismus der Märkte übergeben, dafür müssen sie bestraft werden.

    • Peter Hager auf 5. April 2022 bei 10:30
    • Antworten

    Grundgesetz Artikel 1:
    „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“
    Artikel 2: „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.“
    Allein diese beiden Sätze im Grundgesetz verbieten eine Impfpflicht. Ein Gesetz, eine Verordnung oder jedwede Verpflichtung der Bürger sich eine Injektion verabreichen zu lassen, die nicht nach den allgemein Wissenschaftlich anerkannten Regeln getestet, unabhängig geprüft und zugelassen ist, ist ein Verbrechen.
    Ich erinnere an den Eid, den die Volksvertreter geleistet haben: u.a. „dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden“
    Ein Abgeordneter ist verpflichtet sich umfassend zu informieren (und keiner kann sich herausreden er hätte nichts gewusst).
    Nur eine kleine simple Auswahl von Argumenten die die als Impfung propagierte MRNA – Spritzen ad Absurdum führen:
    – keine nachgewiesene Wirksamkeit,
    – keine Verhinderung der eigenen Ansteckung,
    – keine Verhinderung einer Ansteckung anderer,
    – es gibt keinen Nachweis dass durch die MRNA – Spritzen ein milderer Verlauf der Krankheit erfolgt
    – Die sich ab zeigenden Schäden die durch die MRNA – Spritzen indiziert und verursacht werden übersteigen nach vielen Dokumenten den Nutzen, der höchst umstritten ist, erheblich. Leider werden von Seiten der Verantwortlichen (z.B. PEI) keine entsprechenden wissenschaftlich unabhängige Studien durchgeführt. Weiterhin scheint es eine massive Unterdrückung der der Meldung und Aufklärung der vielfältigen Nebenwirkungen auf breiter Ebene nach dem Motto „was nicht sein darf, dass nicht sein kann“ zu geben. Zu anderen sind Rahmenbedingungen (insbesondere die finanziellen) für Ärzte so gesetzt, dass kein Interesse besteht entsprechend Nebenwirkungen zu melden, im Gegenteil, Ärzte und Mitarbeiter im Gesundheitswesen und der Krankenkassen die sich auf ihren Hypokritischen Eid besinnen, müssen mit erheblichen Repressalien bis hin zur Vernichtung ihrer Existenz rechnen.

    Anschließend möchte ich noch bemerken, ich hoffe die Abgeordneten besinnen sich in ihrer Mehrzahl auf ihre Verantwortung gegenüber dem deutschen Volk und gegenüber ihren Wahlkreisen.

    1. Die Gesetze scheinen hinfällig zu sein. Was will man von Politikern erwarten, deren Parteitage von Pfizer und Microsoft gesponsort wurden? Ethikratmitglieder, die mit BigPharma verbandelt sind. Medien und staatliche Einrichtungen z.B. RKI die mit großzügigen Spenden von Gates unterstützt wurden.Arzneimittelgesetz wurde von Span für die „Impfstoffe“ aufgehoben s.hier. : https://www.tkp.at und norberthaering.de. Des weiteren Artikel Berliner Zeitung online vom 28.3. „Impfverweigerer sind Straftäter“. Gesetz könnte mit hartem Zwang vorgehen. Laut einem Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags. Über Gewissen und Moral braucht man da nicht mehr nachzudenken, sie existieren nicht mehr.

  98. Das wendet die mRNA-Impfstoffe ab, aber nicht die anderen Impfstoffe.
    Es geht um etwas anderes, und das muß im Fokus sein: die Selbstbestimmung. Egal, ob nun Totimpfstoff oder mRNA, egal ob perfekt erprobt oder in einer Notfallzulassung, es muß jeder selbst entscheiden und niemand darf, indirekt oder direkt, gezwungen werden.

    Denn schießt du dich sonst auf mRNA-Impfstoffe ein, werden eben Totimpfstoffe verpflichtend.

    Daher ist das einzig Richtige, das allgemeine Selbstbestimmungsrecht zu adressieren und die Würde.

    Aber eigentlich kann es ja egal sein, denn wenn ein Mensch zur Sache gemacht wird, wird ein Gericht, so korrupt es auch ist, nicht anders können, als die Norm für verfassungswidrig zu erklären.

  99. Ich will mich nicht impfen lassen in anbetracht dessen, dass dieser Impfstoff nur bedingt zugelassen ist. Mit all den Nachteilen und Gefahren.

  100. Niemand, absolut Niemand hat das Recht, mir in mein Natürliches System ein Mittel zu spritzen, wenn ich es nicht möchte. Mein ganzes, wundervoll funktionierendes Immunsystem mit all seiner Weisheit und seinem Wirken hat alle Möglichkeiten auf natürliche Art und Weise mit Viren und krankmachenden Keimen fertig zu werden. Aus welchem Grund sollte ich mich mit chemisch hergestellten Substanzen „infizieren“? Keiner weiß wirklich, was diese Mittel kurz- und langfristig in uns bewirken.
    Auch wenn es zu einer Impfpflicht kommen sollte, werde ich mich FÜR mein wundervoll funktionierendes System entscheiden. Komme was da Wolle!!!!!!!!!

    • Marco Schaumkessel auf 5. April 2022 bei 9:51
    • Antworten

    Dieses Thema erschreckt mich immer mehr. Der Nutzen dieser Impfung ist es Menschen zu töten. Um Gesundheit geht es hier nicht mehr. Genausowenig ist es heutzutage erwünscht die Warheit ans Licht zu bringen. Es bleibt nur noch die Wahl Auszuwandern aber das wird bestimmt auch bald schwiedrig werden. Demokratie ade

  101. Ich verstehe gerade gar nicht warum Deutschland und allen voran seine Politiker diese Zwangsimpfung so vehement vorantreiben! Sie er lassen einfach nicht locker, trotz immer mehr Gegenwind von Ärzten und Richtern. Die gehören alle abgesetzt und für ihre Verbrechen an die Menschen verurteilt 😡

    • Ulrike Bohr auf 5. April 2022 bei 8:41
    • Antworten

    Ich werde diesen Wahnsinn nicht mitmachen. Ich werde Klagen
    und wenn es das letzte ist, was ich tue. Ich bin kein Versuchskaninchen und bestimme selbst, was meinem Körper zugeführt wird und was nicht. Ich bin 64 Jahre alt und brauche keine Umerziehung von der Politik. Wir sind das Volk und das müssen die Leute, die sich auf unsere Kosten die Taschen füllen, endlich begreifen.

    1. Unfassbar diese Politiker die gehören alle weg. Jeder der viel gelesen und recherchiert ha, kennt den Stoff der in den Spritzen ist. Ich lasse mich auch nicht impfen, dass kann niemand für mich entscheiden schon garnicht Politiker. Was glaube Sie eigentlich wer sie sind „Gott“? Sie bekommen alle noch das was sie verdient haben. Ich frage mich jeden Tag wie können sie abends ihren Kindern noch ins Gesicht schauen. Pfui Deufel. Frage mich über was wir überhaupt abstimmen. Eine Impfpflicht ist total krank.
      Danke

    • Petra Schnitz auf 5. April 2022 bei 8:25
    • Antworten

    Es darf keine Impfpflicht geben, das ist ein Verbrechen an die Menschheit und gegen das Grundgesetz für die körperliche Unversehrtheit und die Selbstbestimmung, ich weigere mich strikt !!!

    • Sigrid Wojciechowski auf 5. April 2022 bei 8:20
    • Antworten

    Eine Impfpflicht führt zu noch mehr garantierter Abnahme von Impfdosen. Garantierte Abnahmemengen aber führen zu unkritischem Konsum. In der Industrie bedeutet das, dass die Qualität jedes Produktes der Rückmeldung durch den Abnehmer/ Konsumenten entzogen ist. Kontrollmechanismen jeder Art Versagen somit ganz oder kommen zu spät, da eine Konsumverweigerung bei schlechtem Wirkungsgrad oder Schäden nicht mehr die Abnahme gefährden. Denn in den bisherigen Verträgen mit Pfitzer war eine klar definierte Wirkung noch nicht mal garantiert, da die Impfstoffe bedingt zugelassen sind. Auch bei folgenden neuen Impfstoffen wird dies zwangsläufig so sein. Bei einem medizinischen Produkt führt dies zu fatalen Massenfolgen. Eine Impfpflicht ist für niemanden nützlich und schwächt die ohnehin geringe Qualität der Impfungen noch. Sowohl impfkritische Menschen, als auch Menschen, die geimpft werden möchten, werden geschädigt. Besonders in der BRD werden Impfschäden, im Gegensatz zu anderen Ländern (Niederlande, USA, Großbritannien, Schweden) untererfasst.
    Die Kosten für diese Impfpflicht führen zudem zu einer massiven Schwächung des Gesundheitswesens und dementsprechenden Schäden.

    • Kerstin Heinbokel auf 5. April 2022 bei 6:23
    • Antworten

    Es ist erschreckend, was in den letzten 2 Jahren aus Deutschland und seiner Bevölkerung geworden ist. Da haben sehr viele nichts aus der Geschichte gelernt.

    Nun will die Regierung uns zwingen, uns einen Impfstoff mit bedingter Zulassung, dessen Zulassungsstudien noch mindestens 1 Jahr laufen, injizieren zu lassen.
    Nebenwirkungen werden nicht zur Kenntnis genommen, Verstorbene nicht als Impfopfer anerkannt. Es kann auch kein Zusammenhang hergestellt werden, wenn man nicht untersucht! Und wer untersucht, wird diffamiert und mundtot gemacht.
    Jetzt wird sogar die Datenbank für Impfnebenwirkungen vom PEI geschlossen und nur noch an die Datenbank der EU geschickt. Warum? Zu viel Arbeit all die Nebenwirkungen zu erfassen? Regt sich das Gewissen und man möchte die Verantwortung abgeben?

    Wie kann ein Politiker es mit seinem Gewissen vereinbaren, Menschen dazu zu zwingen schweren Nebenwirkungen und auch den möglichen Tod auf sich zunehmen, um andere vor einer potentiellen Krankheit zu schützen. Und das mit einem Impfstoff der nachweislich keinen guten Eigenschutz bietet, denn geimpfte Menschen können sich weiterhin infizieren, schwer erkranken und auch versterben. Zum anderen bietet der Impfstoff keinen Fremdschutz, wodurch geimpfte Menschen weiterhin andere Menschen anstecken können.

    Mir erschließt sich das Ganze nicht mehr.

    Wie viele „Piekse“ werden dann verpflichtend sein? Ab Oktober 2022 stehen ja bereits 3 verbindlich fest. Ab März 2023 dann vielleicht 4? Und ab Herbst 2023 dann womöglich 5?

    • Klaus Bekker auf 5. April 2022 bei 4:51
    • Antworten

    Es ist unfassbar! Es gibt in Deutschland, Europa und weltweit Hunderttausende schwerste Falle von Impfnebenwirkungen. Die halbe Welt ist mittlerweile von einer Impfpflicht abgekommen. Wir haben zuletzt auch gesehen, dass diese “ Impfung“ NICHT schützt. Zuletzt wurde jetzt noch die Datenbank der PEI (zufällig?) lahmgelegt, so dass in Deutschland keine Fälle mehr registriert werden können.
    Wer diese Tatsachen ignoriert macht sich strafbar und wird unweigerlich wegen Verbrechen an der Menschlichkeit angeklagt werden.
    Liebe Politiker: Anders wie ihr Klaus Walz Glauben geschenkt habt werdet Ihr alles verloren haben und NICHT mehr glücklich werden.
    Begrabt endlich Corona und diese schrecklichen Impfmassaker!

  102. Verhindern Sie weitere Opfer und opfern nicht in noch mehr unserer Steuergelder für dreckige korrupte Lobbyisten der Pharma-Industrie und deren Menschenversuchslabore, es reicht!
    Der Schaden der hierdurch angerichtet wird ist unermesslich und nicht wieder gut zu machen!
    Stoppen Sie diesen Wahnsinn sofort!
    Jedwede Unterstützung dieser Machenschaften macht Sie zum Mittäter und haftbar für alle Folgeschäden die weitaus höher sein werden als es bis jetzt absehbar ist
    Danke für alles was sie uns angetan haben
    Danke für diese extremen Unannehmlichkeiten
    Danke bis jetzt 🙏

  103. Ach das ist unseren Politikern doch egal ob Mord oder nicht ,sie wissen doch sie bekommen keine Straffe und so lange die Kohle stimmt.

    • Gerda Hörsch auf 4. April 2022 bei 23:08
    • Antworten

    Es ist unverantwortlich von Politikern die für die Impfpflicht stimmen und ganz einfach die Impfnebenwirkungen nicht anerkennen und die vielen getöteten und schwerst geschädigten. Impfopfer einfach ignorieren das alles jemals verantworten zu können. Gute Virologen warnen seit die Impfung auf dem Markt ist vor diesen Nebenwirkungen. Was für ein Gewissen haben diese Politiker die diese Virologen nicht einmal anhören und die Menschen in so einElend laufen lassen. Das zeigt ganz deutlich dass Ihnen Menschenleben nichts bedeuten und ihnen nur ihre Macht wichtig ist. Mit freundlichem Gruss Gerda Hörsch
    .

    • Rorschach auf 4. April 2022 bei 22:51
    • Antworten

    Schwurbler Ärzte und Staatsanwälte die null Ahnung von medizinischen Wissenschaften haben, sollten sich lieber mit dem Gebiet beschäftigen, was sie studiert haben.

    • B. Borgolte auf 4. April 2022 bei 22:20
    • Antworten

    Ich, 65 Jahre alt, lasse mich nicht entmündigen. Die sogenannte “Impfpflicht light“ ab 50 ist allenfalls der letzte verzweifelte Versuch, die gekaufte Drecksbrühe noch zu applizieren, bevor sie verklappt werden muss. Da bleibe ich lieber in der mittlerweile sehr KOSTBAREN Kontrollgruppe! ……die es ja um’s Verrecken nicht geben soll!!! All das ist eine Beleidigung der Intelligenz!

    • Christa birk auf 4. April 2022 bei 22:08
    • Antworten

    Eine impfpflicht gleich welcher Form wird niemand zur Impfung nötigen, denn es scheint mir, dass bei einer Überzeugung, dass diese Impfung meinen Tod, bzw. eine lange Leidenszeit, auf jeden Fall die Verkürzung meines Lebens zur Folge haben wird, mein NEIN ohne Alternative ist.
    Es wäre ein Verbrechen.
    Viele würden fliehen, andere betrügen, womöglich in den Untergrund – Selbstmorde, Verarmung.. Hass und Spaltung – eine destabilisierung unseres Landes wäre vorprogrammiert.
    So eine Anordnung erscheint mir einer Demokratie nicht würdig.

    • F. Richter auf 4. April 2022 bei 21:59
    • Antworten

    „Was in den vergangenen Monaten geschehen ist, dürfte in einer aufgeklärten Gesellschaft nicht passieren. Möglich war das nur, weil eine Mehrheit der Menschen beschlossen hat, sich blind auf das zu verlassen, was von oben herab verordnet wird.“

    • Brigitte Hoffmann auf 4. April 2022 bei 21:54
    • Antworten

    Es hat niemals, Gott sei Dank, eine Pandemie gegeben. Es wurden 1000 de von Krankenhaus Betten abgebaut, Kliniken geschlossen, in der angeblich schlimmsten Pandemie. Für wie blöd, will man uns verkaufen. Im wahrsten Sinne verkaufen. Ich gehe soweit, das es um Mord geht. So viele schreckliche Nebenwirkungen, soviele „plötzlich und unerwartet“ Verstorbene. Aber das scheint für diese Macht hungrigen potentiellen Mörder egal zu sein. Dieses Leid, das über die Menschen gebracht wurde, ist nicht wieder gut zu machen. Wie kann man nur so abgebrüht sein, wissentlich Menschen zum Tode zu verurteilen mit einer Spritze, die kaum einer dieser Abgeordneten bekommen hat. Jeder der für diese Tötung, den Impfzwang stimmt, beteiligt sich an einem Genozid, und ich hoffe, daß jeder seine Strafe noch hier auf Erden bekommt. Verlassen sie den dunklen Weg, und bitten sie um Vergebung, und lassen sie die Menschlichkeit wieder zu.

    • Tschapeller auf 4. April 2022 bei 21:45
    • Antworten

    Ich bin für die sofortige Abschaffung des Impfung und des digitalen COVID-Zertifikat, das nur auf einen Impfzwang hinausläuft. Es ist beschämend mit anzusehen wie Menschen diskriminiert werden. Es gibt nicht umsonst den Nürnberger Codex!
    Jeder Mensch sollte frei entscheiden können ob er an den experimentellen mit dem nur vorläufig zugelassenen Impfstoff teilt nimmt.

    1. In dem 60 seitigen Buch: „Gerechtigkeit für das Volk“ von Andrea Schneider – erscheint ab heute im Bohlinger Verlag -, wird auch der Nürnberger Kodex thematisiert, im Rahmen eines Strafverfahrens vor dem internationalen Strafgerichtshof in Den Haag. Als Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Hier gilt auch nicht die Immunität von – zum Beispiel Regierungschefs -, wie es in innerstaatlichen Verfahren gilt und somit hier ein Verfahrenshindernis darstellt.
      Dieses Verfahren können auch Opfer einleiten, also zum Beispiel Opfer von Impfungen, wenn sie nicht wirksam aufgeklärt werden.
      Die Aufklärungspflicht die in Deutschland u.a. nach § 630 e BGB gilt, wird in diesem Rahmen auch dargestellt.

    • Peter Rentzsch auf 4. April 2022 bei 21:42
    • Antworten

    Als ich das Manuskript fertig geschrieben habe, „Der Killer des Kanzlers“, haben Verlage reihenweise abgewinkt, weil ich unrealistische Szenarien beschrieben hätte. Nun zeigt sich, dass sich die Wirklichkeit noch viel traumatischer zeigt. Ein betrügerischer Bundeskanzler, eine Politik der Volksverhetzung und der Reduzierung der Alten, Schwachen und Leistungsunfähigen. Der Impfstoff selbst wird als Virus gespritzt, der die Inzidenzen hochtreibt. Ich habe fast den Eindruck als stünde eine andere Spezies im Hintergrund, die hier auf der Erde alles übernehmen würde.

  104. Wo ist die Demokratie hin? Impfpflicht ist Körperverletzung! Eingriff in die freie Entscheidung und Diskriminierung. Da diese Impfung nicht mal im Ansatz das erfüllt, was sie uns in ihren Lügen Geschichten erzählen.

    Seit zwei Jahren erzählen sie fast wöchentlich immer was anderes/Neues aber es bleibt immer das gleiche bei diesen korpuppten Politikern, lügen, lügen, lügen. Sie sollten alle abgesetzt werden!

    • Marika G. auf 4. April 2022 bei 21:23
    • Antworten

    Wenn ein Mensch – durch Impfzwang -die alleinige Verfügungsgewalt über seinen Körper per Anordnung verliert,ist er gesetzlich zur „Sache“gemacht worden .Der Staat entscheidet dann künftig :wann,wie viel,wie oft und was künftig per Anordnung in seinen Körper Injiziert
    wird.Ist man dann noch Mensch?Oder billiges Material für Feldversuche aller Art?
    Wenn künftig die WHO übernimmt,bin ich davon überzeugt das es plötzlich Ausbrüche von merkwürdigen Krankheiten aller Art Weltweit geben wird.Wir brauchen keine WHO, die eine NGO ist.Wer diese NGO bezahlt,weiß wohl jeder.
    Jeder sollte sich auch fragen wozu es Biowaffenlabore gibt.
    Ich spiele das nicht mit und werde ,sollte Impfzwang kommen,meinem Leben selbst ein Ende setzen.Ich lasse mich nicht von Staats wegen
    verletzen oder töten,das kann ich auch allein.

    • G. Müller auf 4. April 2022 bei 21:04
    • Antworten

    Zeig es mir.

    Zeig mir die Studien, die belegen, dass der PCR-Test Infektionen nachweisen kann.

    Zeig mir die Dokumente, die belegen, dass der PCR-Test zuverlässig mit einem ct-Wert von <35 durchgeführt wird.

    Zeig mir die Studien, die belegen, dass Inzidenzwerte das tatsächliche Infektionsgeschehen abbilden.

    Zeig mir die Belege dafür, dass Antigen-Schnelltests zuverlässig und aussagekräftig sind.

    Zeig mir die Studie, die belegt, dass es eine asymptomatische Ansteckung gibt, dass Asymptomatische vermehrungsfähige Viren übertragen und dass diese Form der Übertragung für das Infektionsgeschehen relevant ist.

    Zeig mir die Studien, die belegen, dass hohe Infektionszahlen mit hohen Todesraten korrelieren.

    Zeig mir die Belege dafür, dass Coronatote tatsächlich hauptsächlich AN Corona gestorben sind.

    Zeig mir die Belege dafür, dass die Übersterblichkeit in Ländern mit wenig bis keinen Maßnahmen signifikant höher war.

    Zeig mir die Belege dafür, dass die Gesundheitssysteme in Ländern mit wenig bis keinen Maßnahmen kollabiert sind.

    Zeig mir die Belege dafür, dass die Horrorprognosen in Ländern mit wenig bis keinen Maßnahmen eingetroffen sind.

    Zeig mir die Studien, die belegen, dass bisherige Influenzaepidemien nach der neuen WHO-Definition nicht auch schon Pandemien waren.

    Zeig mir die Studien, die belegen, dass nur der mRNA-Impfstoff uns retten kann.

    Zeig mir die Studien, die belegen, dass die nach der Impfung Verstorbenen nicht AN der Impfung verstorben sind.

    Zeig mir die Studien, die belegen, dass Herdenimmunität nur durch Massenimpfungen erreicht werden kann.

    Zeig mir die Studien, die belegen, dass ALLE Menschen geimpft werden müssen, bevor die Pandemie vorbei ist.

    Zeig mir die Studien, die belegen, dass andere Heilmittel und -methoden wirkungslos sind.

    Zeig mir die Studien, die belegen, dass die teilanonymisierte Kontaktverfolgung effektiv für die Pandemiebekämpfung ist.

    Zeig mir die Studien, die belegen, dass offene Schulen wesentlich zum Infektionsgeschehen beitragen.

    Zeig mir die Studien, die belegen, dass Maskenzwang für Kinder sinnvoll ist und sie nicht physisch oder psychisch schädigt.

    Zeig mir die Belege dafür, dass Ausgangssperren und Demoverbote die Infektionszahlen senken.

    Zeig mir die Belege dafür, dass Lockdowns mehr Nutzen als Schaden verursachen.

    Zeig es mir. Zeig mir die Belege.

    Wenn du die Maßnahmen befürwortest und „der science followest“, zeig mir, was „die Wissenschaft“ sagt. Wenn du denkst, „die Wissenschaft“ sollte das letzte Wort in unserer Demokratie haben, zeig mir, wie dieses Wort lautet.

    Zeig es mir.

    Wenn du unsere Freiheiten einschränken und die Gefährdung der Gesundheit unserer Kinder, die Isolation der Alten, erhöhte Armut und Arbeitsloigkeit, eine wirtschaftliche Totalrezession sowie den Tod des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens in Kauf nimmst, zeig mir, dass es nötig ist und es nicht anders geht.

    Zeig es mir.

    Wenn du unser Grundgesetz aussetzen, unsere Bürgerrechte und Freiheiten verletzten willst, liegt die Beweislast an dir.

    Zeig es mir. Alles andere ist Willkür und Unterdrückung.

    Die experimentelle Gen Spritze muss sofort gestoppt werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    1. Sie haben vollkommen Recht. Wieso gibt es hier inzwischen diese Beweislastumkehr, bei der wir beweisen müssen, dass der Impfstoff gefährlich ist und nicht die, die ihn uns verabreichen wollen, dass er ungefährlich ist (Was sie nicht können)?

  105. Ich bete für eine Art Nürnberg 2.0 und hoffe, dass jeder, der an diesen Menschenrechtsverbrechen beteiligt ist, sei es durch Dafür stimmen als Politiker, anderen, insbesondere Kindern Masken aufzwingen, Impfen, denunzieren, Hausverbote erteilen us usf eine angemessene Strafe bekommt.

    • Esther G. auf 4. April 2022 bei 20:34
    • Antworten

    Impfnebenwirkungen werden konsequent zensiert vertuscht oder wie beim RKI gelöscht. Die beiden letzten Jahre haben deutlich gemacht dass es um die Reduzierung der Menschheit geht denn die Sterbezahlen sind seit der Impfung rapide gestiegen. Nur wir selbst im Kollektiv können uns retten da die Indoktrinierung seit 2 Jahren perfekt zugeschnitten wurde auf die Dauerimpfung ist es hetzt an der Zeit die Entscheidung zu treffen: Auswandern

      • Gruberin auf 4. April 2022 bei 23:09
      • Antworten

      Genau, Auswandern ist auch meine Alternative, um diesem Wahnsinn, dem zunehmenden Faschismus in D zu entrinnen! Ich befasse mich seit Ende letzten Jahres mit dem Thema. Dabei war ich zunächst auf Bulgarien fokussiert. Dort ist aber die aktuelle Regierung zu instabil und zerstritten, darüber hinaus eher an EU-Vorgaben orientiert, wodurch zu befürchten ist, daß es dort (bald) ähnlich zugehen könnte. Die neue Fokussierung wurde gestern durch das Wahlergebnis unterstrichen: Ungarn! Auch mein dortiger Kontakt bestätigte erst heute telefonisch, daß es sich dort sehr viel entspannter und in kontinuierlicherer, gefestigter, nicht EU-treuer Politik leben läßt!

    1. …auswandern, wohin?

    2. „Reduzierung der Menschheit“
      Wie kann man so einen Schwachsinn glauben und auch noch verbreiten…..😂
      Ich wäre sehr glücklich, wenn Querdenker Ihres Schlages alle auswandern. Das wäre ein Gewinn für unsere Gesellschaft.
      Aber bitte nicht hinterher jammern und wiederkommen wollen!

      1. Bill Gates ist Ihrer Meinung nach a u c h schwachsinnig ?
        Ich las zu meinem Entsetzen seine bevölkerungsreduzierenwollenden Aufsätze/ Reden, die er seit Längerem hält. Ich dachte, wie Sie, solche Behauptungen (^) wären spinnert ! Dann stieß ich auf Gates und mir wurde s c h l e c h t.

    • Christa Ehrlich auf 4. April 2022 bei 20:29
    • Antworten

    Ich bin absolut gegen eine Impfpflicht !!!

    • Peter Maile auf 4. April 2022 bei 20:18
    • Antworten

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    von Herzen sage ich DANKE für ihr unermüdliches wahrhaftiges und ehrliches Engagement!

    • Conny Wagner auf 4. April 2022 bei 20:17
    • Antworten

    Mich würde diese Impfpflicht auch betreffen…. ich habe mich bis heute nicht impfen lassen und werde es auch weiterhin verweigern…. jedenfalls so lange ich mich dagegen wehren kann……

    • Angelika Limmer auf 4. April 2022 bei 20:17
    • Antworten

    Bei diesem Thema dreht sich mein Magen um. Die Studie bez. Dieser Spritzen läuft noch bis Ende 2023. Wir befinden uns in Phase 3 einer medizinischen Studie. Die Datenlage ist haarsträubend und die Studien und Auswertungen verheißen nichts Gutes. Die Zulassung ist nur befristet. Und jetzt will man Menschen zwingen an dieser Studie teilzunehmen. Im Todesfall hat man halt Pech gehabt und die Lebensversicherung könnte auch Probleme machen.
    Wo bleiben die Menschenrechte? Das Grundgesetz wurde wohl gleich mit dem Nürnberger Kodex begraben.

    1. Die Impfpflicht verstößt eindeutig gegen Art. 7 Satz 2 des Internationalen Paktes für bürgerliche und politische Rechte. Danach darf niemand gegen seine freiwillige Zustimmung zur Teilnahme an medizinischen Versuchen gezwungen werden. Dass es sich bei den C-Impfungen um solche handelt kann man bereits in den EMA Dokumenten der Hersteller nachlesen. Ich habe das recherchiert. Nähere Infos hier: https://visionblue.info/?p=6533

    2. Leider irrst du! Der Plan läuft laut Weltbank bis 03-2025! Ronald Bernard,Insider, geht von 2028 aus. Die Substanzen haben eine bedingte Zulassung, beinhalten Substanzen die nicht in den menschlichen Küörper eingebracht werden dürfen ( ALC v. Echolon )
      Die Hersteller haben Chargen, die absolut tödlich sind und wechseln sich wohl ab ( Quelle: Corona Ausschuss ) ….Man kann es nicht glauben, aber sie vernicten die Menschen! Das muss man auf diesen Nenner bringen.

      Menschenrechte? Grundgesetz? Befasse dich genau damit. Nichts klingt wie es gemeint ist!
      Du musst Mensch sein um Rechte zu holen! Du bist aber eine juristische Person!
      Das Grundgesetz FÜR die BRD. Da du aber einen PERSONALAUSWEIS beseitzt, bist du Staatenlos, siehe Abkommen von 1954 Artiekl 27.
      Dieser Ausweis ist auch noch ungültig mit Ausstellung §5,27,28 Personalausweisgsetz.

    • Sunshine auf 4. April 2022 bei 20:17
    • Antworten

    Die Liste der Pflichten übersteigen längst, diejenige der Rechte.
    Die Bevormundung hat die rote Linie längst überschritten. Die katastrophalen Folgen der Wirtschaftskrise und psychosomatischen und nachgewiesenen Nebenwirkungen der Corona-Politik kann nicht mehr verleugnet werden.
    Es gibt immer noch gesunde Menschen, die Acht nehmen auf einen gut funktionierenden Körper, Geist und Seele.
    Jeder Mensch soll Eigenwerantwortung übernehmen und über seinen Körper selber entscheiden können – mit allen Pros und Contras

  106. Herzlichen Dank für diesen offenen Brief und die klare Haltung zu den für eine Wahlperiode gewählten Vertreter:innen des ständigen Souveräns, die Bürgerinnen und Bürger in diesem Land, die bei ihrer Einsetzung in ihr Vertretungsamt einen Eid auf unser Grundgesetzt abgelegt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.